Trockenmauern im Pfälzerwald
Alte Biotope werden neu errichtet

Mauereidechse  Foto Yannick Baumann/Biosphärenreservat
  • Mauereidechse Foto Yannick Baumann/Biosphärenreservat
  • hochgeladen von Roland Kohls

Pfälzerwald. Wer viel im Pfälzerwald unterwegs ist, kennt Trockenmauern. Ob in den Weinbergen oder versteckt und verwittert im Wald – sie prägen die Kulturlandschaft und sind ein wichtiger Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten.  Im chance.natur-Projekt „Neue Hirtenwege im Pfälzerwald“ gehören die Trockenmauern zur Pflege- und Entwicklungsplanung, die derzeit erarbeitet wird, teilt das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen mit. Trockenmauern sind wichtige Biotopvernetzungsachsen, vor allem in den Räumen, die durch Weinbau genutzt werden. Im Pflege- und Entwicklungsplan werden derzeit Maßnahmen erarbeitet, wie die Trockenmauern wieder als Lebensraum von Tier- und Pflanzenarten angenommen werden. Gleichzeitig sollen die Bauwerke als Relikte für frühere, regionaltypische Bewirtschaftungsweisen stärker in die Wahrnehmung der Öffentlichkeit rücken.
Die Pflege- und Entwicklungsplanung für die „Neuen Hirtenwege im Pfälzerwald“ sieht vor, dass bestimmte Trockenmauern revitalisiert und gepflegt werden. Zu den Maßnahmen, die das Hirtenwege-Team bisher plant, gehören zudem das Sichern der Mauern, die Freistellung von zugewachsenen Trockenmauern und die Ergänzung von Mauerteilen beziehungsweise der Wiederaufbau von eingestürzten Mauerteilen.

Eidechsen sonnen sich auf den warmen Mauern

Vor allem an warmen Tagen kann man diesen lebendigen Lebensraum gut beobachten, wenn aus den Ritzen und Spalten der Trockenmauern Farne und Kriechpflanzen wie Mauerraute, Blaugrüner Steinbrech oder Zwergglockenblume hervorschauen und Zaun- und Mauereidechsen darauf entlanghuschen. Trockenmauern bestehen aus Natursteinen und kommen ohne Mörtel aus. So versteckt sich die Mauereidechse tief im Mauerwerk vor Feinden. Werden Trockenmauern neu angelegt, profitieren auch seltene Vogelarten wie der Steinschmätzer, da spezielle Nisthilfen an den Mauern angebracht werden.
Auch im Winter profitieren Amphibien und Reptilien von den Trockenmauern. Wenn sie sich in die Ritzen der Mauern zur Winterstarre zurückziehen, sind die wechselwarmen Tiere vor ihren Fressfeinden gut versteckt. Und auch an regnerischen Tagen bleibt die Trockenmauer trocken. Ohne Mörtel oder anderes Füllmaterial fließt bei Starkregen das Wasser ab, ohne dass sich Staunässe bildet. Die Temperatur im Inneren der Mauern bleiben Tag und Nacht beinahe unverändert. Sowohl im Sommer als auch im Winter herrscht im Mauerinneren ein recht stabiles Klima.
Gut gebaute Trockenmauern können viele Jahrzehnte überdauern. Da das Wasser abfließt, entstehen keine Kälterisse. Trockenmauern zerfallen vor allem , wenn sich niemand mehr sie kümmert. Das passiert etwa an alten Weinbergstandorten, die nicht mehr als solche genutzt werden. rk/ps

Informationen

Informationen findet man auch unter www.hirtenwege-pfaelzerwald.de.

Autor:

Roland Kohls aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Schreinerei Eberhard in Neustadt/Weinstraße weiß: Zirbenholz ist etwas ganz besonders.
5 Bilder

Schreinerei Eberhard aus Neustadt
Die Zirbe – Königin der Alpen

Neustadt. Die Zirbe (auch Zirbel, Arbe oder Arve genannt) gehört zur großen botanischen Familie der Kiefern. Sie wird im Durchschnitt 200 bis 400 Jahre alt, aber es gibt freistehende Zirben mit einem Alter von tausend Jahren und mehr. Sie werden im Alter nur von Eibe und Eiche übertroffen. Die Zirbelkiefer bevorzugt Höhenlagen zwischen 1.500 und 2.000 Meter und kann Temperaturen von bis zu −43°C unbeschadet überstehen. Sie wächst entweder in Reinbeständen oder bildet mit der Europäischen Lärche...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen