Seebrücke Neustadt
Grünes Licht für Aufnahme

4Bilder

"Wir rufen alle Neustadterinnen und Neustadter auf, über die Weihnachtstage ein grünes Licht ins Fenster zu stellen", sagt Matthias Lambrich von der Bürgerinitiative Seebrücke. Die Gruppe wurde im Jahr 2020 nach dem Brand im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos gegründet und hat inzwischen in Neustadt an der Weinstraße eine wichtige Vermittlerrolle in Asylfragen übernommen. Mit der Aktion möchte die Initiative Bürgerinnen und Bürger der Stadt motivieren, ein Zeichen der Solidarität mit Geflüchteten zum Ausdruck zu bringen.
Vorbild ist das einfache Zeichen von polnischen Bürgerinnen und Bürgern, mit einer grünen Kerze im Fenster Menschen auf der Flucht, die an ihrem Haus vorbeikommen, zu zeigen, dass sie dort Hilfe erhalten können. Konkret wurde Flüchtlingen dort eine warme Mahlzeit und warme Kleidung gereicht oder Unterstützung in medizinischen Notfällen angeboten. Doch nicht nur an der belarussisch-polnischen Grenze, sondern auch auf dem Balkan und besonders auf dem Mittelmeer ist die Lage prekär. Mindestens 1.700 Menschen sind dort im Jahr 2021 nachweislich ums Leben gekommen. 
Der Appell der Seebrücke wird unterstützt durch evangelische und katholische Kirchengemeinden in Neustadt. Diese werden in ihren  Weihnachtsgottesdiensten ebenfalls dazu aufrufen, zu Hause ein grünes Licht in ein Fenster zu stellen. Die katholischen Gemeinden greifen dabei ein Herzensanliegen von Papst Franziskus auf, der auf seiner jüngsten Pastoralreise zu Geflüchteten auf Zypern und Lesbos gefordert hat: "Das Mittelmeer hat Jahrtausende lang unterschiedliche Völker und weit voneinander entfernte Länder miteinander verbunden; jetzt wird es gerade zu einem kalten Friedhof ohne Grabsteine. (...) Liebe Brüder und Schwestern, ich bitte euch, lasst uns diesen Schiffbruch der Zivilisation stoppen!"  Klare Worte fand auch die Auslandsbischöfin der Evangelischen Kirche in Deutschland, Petra Bosse-Huber: "Als Christinnen und Christen glauben wir an den, der dorthin gegangen ist, wo Menschen schutzlos und in Not sind: in der Kälte, im Schlamm, zwischen Stacheldraht. Deswegen können wir als Kirche angesichts dieser Not nicht schweigen." Für die Neustadter Aktion stellt die Initiative Seebrücke allen Kirchengemeinden grünes Transparentpapier und erklärende Texte zur Verfügung. Deutlich sichtbar wird an Weihnachten das Erinnern an Menschen auf der Flucht durch einen Beschluss des Stiftskirchenpresbyteriums. Der Turm der spätgotischen Kirche im Zentrum der Stadt wird ebenfalls grün beleuchtet werden.
Foto 1 und 2: Matthias Lambrich; Foto 3: Michael Landgraf

Autor:

Michael Landgraf aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Hier steckt mehr drin, als man von außen vermuten würde. Der CaraCompact "Pepper" von Weinsberg verbindet die Wendigkeit der Van‐Klasse mit dem Raumangebot eines echten Teilintegrierten. Außen kompakt, bietet er innen viel Raum für alles, was das Camperleben schön macht. Starte jetzt mit Pep in dein nächstes Abenteuer und miete dein Wohnmobil in der Pfalz.
2 Bilder

Wohnmobil mieten in Neustadt an der Weinstraße - Urlaub vor der Haustür

Wohnmobil mieten Neustadt Weinstraße. Seit fast 60 Jahren steht der Name "Mattern" in Neustadt an der Weinstraße und der Pfalz in Sachen Mobilität für Qualität, Vielfalt und Zuverlässigkeit. Und nicht nur das, man kann gut und gerne sagen, dass die Mattern GmbH schon vielen Menschen in der Region als Umzugshelfer, Möbelpacker oder auch Reisebegleiter zur Seite stand. Caravaning mit der ganzen FamilieReisen mit dem Wohnmobil hat gerade in den vergangenen Jahren immer mehr Zuspruch gefunden....

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen