Nach Angriff auf Polizeibeamte
Durchsuchung des Clubheims des Hells Angels MC Neustadt

Polizei/Symbolfoto
  • Polizei/Symbolfoto
  • Foto: Ingo Kramarek/Pixabay
  • hochgeladen von Frank Schäfer

Neustadt/Weinstraße. Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Frankenthal/Pfalz und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz
Bei einem Polizeieinsatz am 4. Dezember 2021 im Stadtteil Geinsheim, bei dem ein potentiell gefährlicher Hund sichergestellt werden sollte, wurden zwei Polizeibeamte tätlich angegriffen. Während die Polizeikräfte vor Ort auf einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss warteten, tauchte plötzliche eine Gruppe von sieben Personen auf und griff die Polizeibeamten an. Zwei Männer aus der Gruppe schlugen den Polizisten ins Gesicht. Beide Polizeibeamte erlitten leichte Verletzungen. Eine weitere vor Ort eingesetzte Polizeibeamtin blieb unverletzt. Die Angreifer konnten zum großen Teil unerkannt flüchten. Lediglich einer der Haupttäter, ein 42-jähriges Führungsmitglied der "Hells Angels MC" Neustadt war aufgrund vorangegangener Einsätze bereits namentlich bekannt.
Die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei Neustadt haben daraufhin unverzüglich die Ermittlungen wegen Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.
Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal vollstreckten Polizeikräfte am 6. Januar 2022 Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnung des 42-Jährigen und die Clubräumlichkeiten des Rockerclubs 'Hells Angels MC' in Neustadt-Geinsheim.
Bei den Durchsuchungen wurden mehrere Mobiltelefone, eine geringe Menge Amphetamin, eine scharfe Schusswaffe und zwei gefälschte Impfzertifikate sichergestellt.
Weitere Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, das Waffengesetz und Urkundenfälschung wurden eingeleitet.
Nach weiteren umfangreichen und intensiven Ermittlungen konnten mittlerweile vier weitere Tatverdächtige im Alter von 32, 34, 36 und 40 Jahren identifiziert werden. Diese werden auch dem Rockermilieu zugerechnet.
Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankenthal und der Kriminalpolizei Neustadt, insbesondere zu den noch unbekannten Personen aus der angreifenden Gruppe, dauern an. | Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Autor:

Annette Thomas aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige

Mit der eigenen Gründungsidee zum Erfolg – Online-Reihe für Gründerinnen ab Juli 2022

bic. Sich beruflich neu zu erfinden und mit den eigenen Ideen Geld zu verdienen, ist vor allem in der jetzigen Zeit eine große Chance. Damit die Chance auch zu einem großen Erfolg wird, unterstützt das Business + Innovation Center Kaiserslautern (bic) auch 2022 wieder gründungsinteressierte Frauen. Auch in diesem Jahr knüpft das bic, gefördert vom Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz, an die erfolgreiche Tradition an, Frauen der Region bei den ersten Schritten in die Selbstständigkeit zu...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.