Dort, wo gekocht wird, werden auch Geschichten „gegart“
Die Erbsenprobe

Szene aus „Die Erbsenprobe“: Leni Bohrmann und Christian Birko-Flemming.
  • Szene aus „Die Erbsenprobe“: Leni Bohrmann und Christian Birko-Flemming.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Christiane Diehl

Hambach. Das Familienstück „Die Erbsenprobe“ von Elke Litzka nach den Gebrüdern Grimm kommt am Sonntag, 9. Dezember, um 15 Uhr zur Aufführung im Theater in der Kurve.

Dort, wo gekocht wird, werden auch Geschichten „gegart“. In der Schlossküche tauschen Köchin Kättchen und Diener Jakob die Neuigkeiten vom Hof aus, während auf dem Herd die legendäre Erbsensuppe der Schlossköchin brodelt.
Der Prinz des Hauses hat sich in das Bauernmädchen Charlotte verguckt, die regelmäßig die Erbsen in die Hofküche liefert. Er möchte sie heiraten, doch der König, der dazu seine Erlaubnis geben soll, hört überhaupt nicht zu. Er schnappt nur auf, dass sein Sohn heiraten möchte und lässt die Herolde ausschwärmen, um eine echte Prinzessin herzuschaffen. Da braucht es schon eine zündende Idee um den König zu überzeugen…
Leni Bohrmann und Christian Birko-Flemming spielen in der Inszenierung von Hedda Brockmeyer turbulent die Geschichte ihrer königlichen Herrschaften mit allem nach, was die Küche so hergibt.
Ein Familienstück für Menschen ab vier Jahren. Der Eintritt kostet sechs Euro. cd/ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen