Offene Gesellschaft in Bewegung: Ausstellung und Diskussionen in Mannheim
Wie wollen wir leben?

3Bilder

Mannheim. Diskussionen, Workshops und Inspirationen in Mannheim stößt die "Offene Gesellschaft in bewegung" an. Die Initiative, die auch den "Tag der offenen Gesellschaft" ins leben gerufen hat, wird von Dientag bis Sonntag, 4. bis 9. Juni, in Mannheim Station machen. Bis Freitag, 7. Juni, ist eine interaktive Ausstellung auf dem Toulonplatz vor dem Museum Zeughaus, C5, Reiss-Engelhorn-Museen zentrale Anlaufstation sein. Welches Mannheim, welches Land wollen wir sein? Darüber wird eine offene Debatte unter anderem mit Gina Schöler, der selbsternannten Glücksministerin von der Initiative Ministerium für Glück und Talat Kamran, Leiter des Mannheimer Instituts für Integration und interreligiösen Dialog.

Zukunftsvisionen

Schluss mit Empörung und Untergangsstimmung – es ist Zeit für positive Zukunftsvisionen. Nach Stationen in Schwerin und Görlitz setzt die Initiative Offene Gesellschaft den Aufstand der Ideen in Mannheim fort. Im Rahmen der Tour Die offene Gesellschaft in Bewegung haben die Mannheimerinnen und Mannheimer dann die Möglichkeit, im ganzen Stadtgebiet an kostenlosen Ausstellungen, Debatten, Workshops und Kunstaktionen teilzunehmen. Die sechs Aktionstage sind Teil einer bundesweiten Reise der Initiative Offene Gesellschaft, die in zehn Städten und auf einigen Festivals Station macht und nach Ideen für eine offene Gesellschaft sucht.

Mobiles Ideenlabor

Zentraler Anlaufpunkt der Offenen Gesellschaft in Bewegung ist eine interaktive Ausstellung. Diese befindet sich in Mannheim auf dem Toulonplatz vor dem Museum Zeughaus C5 der Reiss-Engelhorn-Museen. Interessierte finden dort alle Informationen zum Programm der Aktionstage. Mit einem mobilen Ideenlabor, das an unterschiedlichen Orten in der Stadt Halt machen wird, werden zudem die brennenden Fragen und Themen der Mannheimerinnen und Mannheimer gesammelt, diskutiert und gemeinsam Lösungsansätze entwickelt. Am Samstag, 8. Juni, ist ein Ideen-Workshop an der Multihalle im Herzogenriedpark vorgesehen. Durch ungewöhnliche Herangehensweisen werden Visionen entwickelt. Die Ideen werden anschließend von Ort zu Ort weiter getragen und am Ende der Tour veröffentlicht.

Rund um die Ausstellung finden an den sechs Aktionstagen verschiedene Veranstaltungen statt, die von lokalen Partnern organisiert werden. Sport in Park beispielsweise setzen ihr Programm unter das Motto Die offene Gesellschaft in Bewegung, da Sport Brücken baut und Menschen verbindet – unabhängig vom Glauben, Herkunft, Hautfarbe oder sexueller Identität. Die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim stellen am Freitag, 7. Juni, ihre Veranstaltungsreihe Culture after Work unter das Thema „Museum und Theater als Orte der Demokratie“ und sind im Anschluss Austragungsort einer großen von der Initiative Offene Gesellschaft initiierten Diskussionsrunde unter anderem mit „Glücksministerin“ Gina Schöler und Talat Kamran zur Frage: Welches Mannheim, welches Land wollen wir sein? .

Zu weiteren Veranstaltungen laden unter anderem Vereine und Organisationen, wie die Geschichtswerkstatt Neckarstadt, das Goethe-Institut Mannheim, das COMMUNITYartCENTERmannheim, aber auch Privatpersonen wie Alexandra Berend ein, die einen Workshop für Zukunftsmacher mit dem Thema „Jeder kann die Welt verändern“ veranstaltet. Das komplette Programm findet sich hier: www.bit.ly/2M5NPmK.

„Öffentliche Debatten sind aktuell geprägt durch Dauerempörung und destruktive Diskussionen. Wir wollen den Spieß umdrehen und nach Lösungen und Ideen suchen, die das Leben in Mannheim ein gutes Stück besser machen“, sagt Philip Husemann, Geschäftsführer der Initiative Offene Gesellschaft. „In Schwerin und Görlitz sind bereits innovative und spannende Ideen entwickelt worden. Wir freuen uns, diese den Mannheimerinnen und Mannheimern präsentieren zu können und sind gespannt, welche Ideen aus Mannheim andere Städte inspirieren werden“, ergänzt Mascha Roth, Projektleiterin der offenen Gesellschaft in Bewegung bei der Initiative Offene Gesellschaft. Die Ideen reisen weiter über Bochum, Aachen, Erfurt, Finsterwalde, Chemnitz und Passau bis nach Berlin.
Weitere Informationen unter: www.bit.ly/InBewegung

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen