Rund 300 000 Zuschauer beim 67. gemeinsamen Fastnachtszug Mannheim/Ludwigshafen
Mannheim ist fest in Narrenhand

Dicht gedrängt standen die Zuschauern auf den Planken.
20Bilder
  • Dicht gedrängt standen die Zuschauern auf den Planken.
  • Foto: Gaier
  • hochgeladen von Christian Gaier

Mannheim. Mannheim ist seit Donnerstag fest in Narrenhand. Zum Schmutzigen Donnerstag hatte das Rathaus traditionell die Jecken eingeladen, wobei in diesem Jahr erstmals Bürgermeisterin Felicitas Kubala das Stadtprinzenpaar - Prinzessin Daniela I. und Stadtprinz Dirk II. von Cosmopolitanien - sowie die Prinzessinnen aus den verschiedenen Fasnachtsvereinen empfing. Dieser Empfang war der Startschuss zum närrischen Treiben, das mit dem gemeinsamen Fastnachtsumzug von Mannheim und Ludwigshafen seinen Höhepunkt erlebte. Unsere Bilderstrecke vermittelt einen Eindruck vom närrischen Treiben in der von rund 300.000 Jecken bevölkerten Innenstadt. Aus polizeilicher Sicht verlief der Umzug friedlich und weitestgehend ereignislos. Nach Angaben der Polizei wurden lediglich vereinzelt Straftaten - zum Berichtszeitpunkt zwei Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz - zur Anzeige gebracht, sechs Mal mussten die Ordnungshüter bei Streitsituationen schlichtend eingreifen, informierte die Polizei.  gai

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen