Polizei sucht Zeugen - Drei Männer gesucht
Unbekannte überfallen Spielhalle in Mannheim-Neckarau

Laut Polizeibericht brachen die Täter mehrere Geldspielautomaten sowie zwei Kassen an der Bar auf.
  • Laut Polizeibericht brachen die Täter mehrere Geldspielautomaten sowie zwei Kassen an der Bar auf.
  • Foto: Needham
  • hochgeladen von Christian Gaier

Mannheim. Die Polizei sucht nach drei Tätern, die am frühen Mittwochmorgen, 12. Juni, eine Spielhalle im Stadtteil Neckarau überfallen haben. Die Unbekannten betraten kurz nach Mitternacht die Räume der Spielhalle in der Floßwörthstraße und begaben sich zielgerichtet zu den beiden anwesenden Mitarbeiterinnen, berichtet die Polizei. Diese wurden von den Tätern mit einem Messer bedroht und aufgefordert, ihre Mobiltelefone herauszugeben. Anschließend drängten die Unbekannten ihre Opfer in eine der Toiletten.Danach brachen die Täter mehrere Geldspielautomaten sowie zwei Kassen an der Bar auf. Nachdem sie vergeblich versucht hatten, einen weiteren Spielautomaten sowie einen Geldwechselautomat aufzuhebeln, flüchteten sie über die rückseitige Tür des Gebäudes. Wenige Minuten später verständigten die beiden Opfer, die sich in der Toilette eingeschlossen hatten, die Polizei. Die Höhe des entstandenen Sach- und Diebstahlsschadens lässt sich nach Angaben der Polizei derzeit noch nicht beziffern.Sofort eingeleitete umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach den unbekannten Tätern seien ohne Ergebnis verlaufen. Die Geschädigten konnten die drei unbekannten Täter wie folgt beschreiben: Ein Täter sei 170 bis 180 cm groß, 20 bis 40 Jahre alt, verfüge über eine "normale Figur" und trug eine schwarze Skimaske vor dem Gesicht. Zudem habe er dunkelblaue Oberbekleidung und schwarze Handschuhe getragen und gebrochen Deutsch sowie eine und eine fremdländische Sprache, vermutlich Arabisch, gesprochen. Der zweite Täter sei 165 bis 170 cm groß, verfüge über eine kräftige Figur und trug ebenfalls eine Skimaske vor dem Gesicht sowie dunkelblaue Oberbekleidung und schwarze Handschuhe. Vom dritten Täter ist lediglich bekannt, dass er dunkel gekleidet war. Die weiteren Ermittlungen des Kriminalkommissariats Mannheim dauern an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg, Telefon 0621 174-4444 zu melden. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen