Teilnahme am UNESCO-Programm
Mit „kulturweit“ ins Ausland

Ludwigshafen. Bis zum Montag, 2. Dezember, können sich junge Menschen für den internationalen Freiwilligendienst „kulturweit“ der Deutschen UNESCO-Kommission und des Auswärtigen Amtes bewerben. Dazu rufen der Bundestagsabgeordnete Torbjörn Kartes und seine Vorgängerin Prof. Dr. Maria Böhmer auf. Die ehemalige Staatsministerin im Auswärtigen Amt ist seit Juni 2018 Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission.

Gemeinsam erklären sie: „Schülerinnen und Schüler fragen sich oft, wie es nach dem Schulabschluss weitergehen soll. Viele träumen davon, etwas von der Welt zu sehen, neue Perspektiven kennenzulernen und sich dabei noch gesellschaftlich zu engagieren. Auch während des Studiums bietet sich immer wieder Gelegenheit für solch eine Horizonterweiterung. In der heutigen von Globalisierungsprozessen geprägten Welt sind interkulturelle Erfahrungen von besonderer Bedeutung. Deshalb werben wir sehr für den Freiwilligendienst im Ausland.“

Der Freiwilligendienst „kulturweit“ gibt jungen Menschen zwischen 18 und 26 Jahren die Möglichkeit, sich für sechs oder zwölf Monate in Einrichtungen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik zu engagieren, zum Beispiel an deutschen Auslandsschulen, an Goethe-Instituten, in UNESCO-Geoparks, Biosphärenreservaten oder Naturerbestätten. Bestandteil des Angebots sind ein pädagogisches Begleitprogramm mit Ansprechpersonen bei Problemen aller Art, ein umfassender Versicherungsschutz, Zuschüsse zu Reisekosten, ein Sprachkurs und monatlich 350 Euro. Der Freiwilligendienst beginnt am 1. September 2020. ps

Weitere Informationen/Bewerbungen:
www.kulturweit.de

Autor:

Charlotte Basaric-Steinhübl aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige

Allergien sind eine Herausforderung für den Alltag

Allergien sind eine Herausforderung für den Alltag Tränende Augen, Triefnase und heftige Niesattacken – für rund ein Drittel der Bundesbürger sind diese Symptome regelmäßig an der Tagesordnung. Ein Picknick im Grünen, der groß angelegte Frühjahrsputz oder die Streicheleinheiten für Nachbars Katze bedeuten für die ca. 30 Millionen deutschen Allergiker mehr Frust als Lust. Auch Nahrungsmittelallergien nehmen kontinuierlich zu und erfordern von den Betroffenen ein besonderes Maß an Organisation im...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen