Das war zu wenig, um den Platz 2 zu festigen / Karlsruher in der zweiten Halbzeit unerklärlich schwach
KSC gegen Rostock: 1 zu 1

3Bilder

Karlsruhe. der KSC hat heute die Chance, mit einem Sieg über Rostock den 2. Tabellenplatz zu festigen. "Neun spieltag vor Saisonende haben wir weiter eine gute Ausgangslage, um unser großes Ziel zu erreichen", so KSC-Präsident Ingo Wellenreuther. Auch die Fans des KSC warten endlich auf einen Befreiungsschlag in Sachen Aufstieg! (jow)

Anpfiff 
Verhaltener Beginn der Teams
Abtasten der Teams

6. der KSC versucht über Außen Stiche zu setzen
12. Gelb für Rostocks Hilßner, der in der KSC-hälfte munter hinlangt
15. Noch ist das schnelle Spiel des KSC zu ungenau
17. Freistoß Wanitzek von halblinks. Pourié hält den Fuß hin, knapp links vorbei 
19. Zweite Ecke KSC, kommt lang, Gordon springt aber drunter durch.
20. Pourié schnappt sich die Kugel, geht 20 Meter bis in den Strafraum, legt auf, geklärt - aber die dritte Ecke für den KSC
21. Der KSC erhöht den Druck: 4. Ecke.
TOR
22. Die Ecke kommt kurz, Pisot per Kopf herrlich in die kurze Ecke, keine Chance für Rostocks Keeper
24. Der KSC fasst nach, geht endlich auch mal konsequent früh drauf. Ruckzuck bekommt Rostock Probleme im Spielaufbau - und der KSC bekommt Chancen
27. Pourié geht steil, bekommt den Ball in den Lauf, taucht alleine vor Rostocks TW Gelios auf, der klärt aber aus 10 Metern.
35. Freistoß Wanitzek halb rechts aus 30 Metern, der Ball kommt Richtung Elfmeterpunkt, dann zu Pisot, dessen Schuss wird aber abgeblockt an den Pfosten. KSC mit 6. Ecke
39. Der KSC kontrolliert das Spiel, das ist ein anderer Auftritt als gegen Aalen! Aber es fehlt der letzte zwingende Impuls! Das 2 zu 0 muss endlich mal fallen!
40. Fink geht rechts, Pass nach innen, aber zu schwach - aber man merkt die Aufregung in der Rostocker Verteidigung, die Kugel wird einfach nur weggedroschen!
43. Thiede setzt sich rechts durch, flankt - und wird rüde von Cros umgemäht, Gelb für den Rostocker
45. Pourié legt quer auf Fink, dem verspringt die kugel, der Rostocker Verteidiger fällt aber hin ... und klärt per Hand ... Elfer? No! Schiri koslowski lässt weiterspielen ...

Halbzeit

Wie verwandelt kommen die Teams aus der Kabine - aber so gefällt es den Besuchern im Wildpark gar nicht, denn Rostock geht früher drauf, der KSC seltsam abwartend!
53. KSC wieder über rechts, die bevorzugte Seite der Blau-Weißen heute, TW gelios kommt aber noch an die Kugel vor Fink.
55. Dennoch: Siebte Ecke für den KSC, Wanitzek gibt rein. Gelios klärt vom kopf von Gordon - das war an sich eine gute Chance
56. Rostock kommt, spielt den Ball in die Mitte, eine gute Chance, aber Uphoff klärt aus kurzer Distanz
58. Pourié alleine auf dem weg zum 2 zu Null, TW Gelios kommt raus, Pourié spielt den Ball vorbei - und fällt am 16. über das Bein von Gelios.
- nur gelbe Karte / Freistoß Wanitzek... in die Mauer
60. Rostock kommt stärker, kann sich im KSC-Strafraum sogar den Ball zuspielen
61. erste Ecke Rostock
61. zweite Ecke ... Ausgleichstor, Scherf steht völlig frei.  Wo bitte stand die KSC-Abwehr??

Leider hat sich das abgezeichnet. der KSC hat weiter nachgelassen,  ist nicht mehr so präsent nach der Pause. Warum? Welche Anweisung gab es in der Kabine?

64. Rostock wechselt - und der  KSC ist zunehmend verunsichert.
66. Rostock erhöht den Druck, 3. Ecke.
Warum rückt die KSC-Abwehr nicht auf bei Ballbesitz?
Erstaunlich: Wenig KSC-Bewegung nach vorne
Endlich ein Wechsel vom KSC - wieder erst in der 68. Minute:
68. Wechsel Sararer raus, Camoglu rein

13.500 Zuschauer sind da - bei bestem Kick-Wetter

74. Der KSC hat noch immer den Faden verloren, kommt nicht ins Spiel, ist zu umständlich. Einzelaktionen ja, aber die sind ohne nennenswerten Raumgewinn!

77. Camoglu geht link, doch keiner bietet sich an, Ecke, wird geklärt.
78. Nächste ecke KSC, die 10. in der Mitte wird aufgestützt, Freistoß Rostock
80. KSC - wieder über Camoglu links, er belebt das Spiel, geht durch legt auf - Fink zieht ab, aber Gelios klärt ohne Schwierigkeiten

Keine weiteren Wechsel beim KSC, kein Impuls von außen ins Spiel.
Jetzt ist es ein Mittelfeld-Kick - aber ohne Druck vom KSC.
86. Camoglu hält im Mittelfeld den Gegenspieler fest, Gelb
87. Der Rostocker Fanblock ist gut gefüllt, hat beste stimmung, jede Menge nutzen die Sonne!
88. Konter KSC, Roßbach treibt den Ball, spielt auf Pourié, Abseits
89. Rostock wechselt

3 min Nachspielzeit werden angezeigt.

Rostock TW braucht lange für den Abstoß ...
92. Finkt zu Pourié, der steckt durch auf Stiefeler - aber Abseits!
Abpfiff.

Ein gerechtes Ergebnis, weil zu wenig in Halbzeit 2 vom KSC kam. Unerklärlicherweise passiv spielte der KSC nach der Pause. Verwalten eines Ergebnisses ist anders, dazu braucht es deutlich mehr Einsatz!

Stimmen nach dem Spiel
"Zum Glück stand es zur Halbzeit nur 0 zu 1", gab Rostock-Trainer Jens Härtel zu: "Aber zum Glück stand dann in der zweiten Hälfte eine andere Mannschaft auf dem Platz!" In der Tat, Rostock war wie verwandelt - aber der KSC eben auch. "Gegner hat etwas umgestellt, aber wir haben uns vielleicht etwas zu passiv verhalten in der zweiten Halbzeit", gab der KSC-Trainer Alois Schwartz zu: "Das heute müssen wir so hinnehmen. Wir haben zu wenig getan in der zweiten Halbzeit!"

Der KSC muss jetzt am Sonntag, 31. März, um 14 Uhr beim SV Wehen Wiesbaden antreten, der das Verfolgerduell für sich entschied und nur noch 3 Punkte hinter dem KSC ist. Klare Ansage: Verliert der KSC dort das Spitzenspiel gibt's einen Platztausch ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen