Stauberater des "ADAC Nordbaden" starten auch in Karlsruhe in die Saison
Unterstützung und Rat für staugeplagte Verkehrsteilnehmer

ADAC Stauberater beim Sicherheitstraining
2Bilder
  • ADAC Stauberater beim Sicherheitstraining
  • Foto: ADAC
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Am Mittwoch, 9. Mai, beginnt für die Stauberater des "ADAC Nordbaden" die Saison. Zwar startet in diesem Jahr nur Sachsen-Anhalt so früh in die Pfingstferien, dennoch werden viele Kurzurlauber, die Christi Himmelfahrt, Brückentag und Wochenende zur Erholung nutzen, auf den Straßen der Region rund um Karlsruhe erwartet.
Bis Sonntag, 9. September, dem Ende der baden-württembergischen Sommerferien, ist das sechsköpfige Stauberaterteam dann an den Wochenenden auf den Raststätten zwischen Heidelberg, Pforzheim und Baden-Baden unterwegs, um staugeplagten Verkehrsteilnehmern zu helfen.

Hauptaufgabe der ADAC Stauberater, die stets zu zweit mit ihren schwarz-gelben Stauberater-Motorrädern unterwegs sind, ist es zu beruhigen und zu informieren. Sie erklären Autofahrern auf den Raststätten, warum es sich staut, wie lange es voraussichtlich noch dauert, ob es Ausweichrouten gibt und sind mit Kartenmaterial behilflich. Bei Hitze verteilen sie Mineralwasser, Kinder bekommen zudem Spielzeug oder Malheftchen, um sich ablenken zu können. „In der Ruhe liegt die Kraft“ heißt der Leitgedanke von Joachim Paul bei seinem Nebenjob. Der Stauberater ist seit vier Jahren in Diensten des ADAC Nordbaden und weiß, dass er den Menschen, die sich an ihn wenden, zuallererst Gelassenheit vermitteln muss.

Geduldsprobe
- Zur monatelangen Geduldsprobe für Autofahrer wird in dieser Saison erneut die Baustelle auf der A 5 zwischen Karlsruhe Süd und Rastatt. Die Sanierung des rund zehn Kilometer langen Abschnitts in Fahrtrichtung Süden beginnt am 12. Juni und zieht sich voraussichtlich bis Ende November.
- Einer weiteren Belastung wird das Autobahndreieck Karlsruhe durch die angekündigten Nacht-Arbeiten auf der A 8 am Wettersbach-Viadukt ausgesetzt sein.
- Weiter südlich sorgt eine Dauerbaustelle auf der A 5 zwischen Baden-Baden und Bühl von Anfang Mai bis Anfang Juli für Verkehrsstörungen.

Manchmal ist es notwendig, dass die Stauberater auf der Autobahn von ihren Sonderrechten Gebrauch machen: Beispielsweise wenn sie Autofahrern oder Rettungskräften dabei helfen, eine Pannen- oder Unfallstelle abzusichern. In diesen Fällen müssen sie ihre schweren Motorräder oftmals zwischen den Blechkolonnen hindurch balancieren oder dürfen den Standstreifen nutzen. Die sichere Beherrschung der Stauberater-Motorräder ist daher eine Grundvoraussetzung, die Jahr für Jahr überprüft und perfektioniert wird: Alle sechs Stauberater des "ADAC Nordbaden" sind erfahrene Motorradfahrer und absolvieren dennoch jedes Jahr vor Saisonstart ein Sicherheitstraining. Eine Maßnahme, die der "ADAC Nordbaden" übrigens allen Motorradfahrern dringend empfiehlt, um nach der langen Winterpause sicher in die Saison zu starten. (ps)

Infos zu Baustellen und aktuellen Verkehrsstörungen: www.adac.de, unter www.baustellen-bw.de Details zu Ausweichrouten gibt der ADAC montags bis freitags, 8 bis 20 Uhr, unter 0800 5101112

ADAC Stauberater beim Sicherheitstraining
Bei Staus auch an die Rettungsgasse denken

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen