Notfall
Monatsstatistik Juli der Notfallhilfe des DRK Wettersbach

Der Juli war ein einsatzreicher Monat, aber nicht der einsatzreichste bisher in diesem Jahr. Wir waren bei 16 Notfalleinsätzen. Die akuten Herz- Kreislauferkrankungen waren dabei wieder die größte Gruppe. Es folgten im Juli die psychischen Notfallsituationen, leider auch mit Suizidversuch. Zwei Hausunfälle, einmal mit einem Kind sowie ein Sportunfall waren die chirurgischen Einsatzgründe. Neurologische Notfälle, Atemnot, eine Reanimation und eine Tragehilfe für einen bereits vor Ort stehenden Rettungswagen waren die weiteren Alarmgründe. Auch eine betrunkene Person in der Nacht auf einem Fest rief uns auf den Plan. Wir wünschen unseren PatientInnen gute Besserung und den Angehörigen viel Kraft.

Autor:

Markus Leonhard Rabold DRK Wettersbach aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.