Update: Einsatz am Hauptbahnhof endet tragisch - Person von Baukran gesprungen
Großeinsatz am Karlsruher Hauptbahnhof

Karlsruhe. Seit Samstagvormittag, etwa 11:13 Uhr, besteht eine Einsatzlage auf dem Karlsruher Bahnhofsvorplatz. Der komplette Bahnhofsvorplatz auf der westlichen Seite wurde geräumt und von den Polizeibeamten vor Ort abgesperrt. Anlass des Einsatzes ist eine auf einem Baukran befindliche Person. Für Anwohner besteht keine Gefahr.

Fahrgäste werden gebeten den Bahnhof von der östlichen Seite aus anzufahren bzw. zu betreten. Auch der Südausgang kann benutzt werden. Der Bahn- und Zugverkehr im Bahnhofinneren ist nicht eingeschränkt. Der Nahverkehr auf dem Bahnhofsvorplatz wird aktuell umgeleitet. Dadurch kann es zu Verzögerungen im Bus- und Bahnverkehr im gesamten innerstädtischen Bereich kommen.

Aktuell ist nicht absehbar wie lange die Lage und die Absperrungen andauern werden - auch am Abend gab es noch Beeinträchtigungen

Update: Die Einsatzmaßnahmen am Karlsruher Bahnhofsplatz fanden um 22.33 Uhr ein tragisches Ende. Der 26-jährige Mann, der um 11.13 Uhr auf einen auf dem Bahnhofsplatz aufgestellten Baukran gestiegen war, konnte nicht mehr gerettet werden. Er sprang um 22.33 Uhr vom Ausleger des Krans in die Tiefe. Der vor Ort befindliche Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Hintergründen aufgenommen. Die Absperrmamaßnahmen werden nun sukzessive aufgehoben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen