Ausstellung des Instituts für Kunst mit Fotocollagen, Videoinstallationen und interaktiven Spielzonen
LebensKUNSTSpiele

Spielen ist für das menschliche Leben von elementarer Bedeutung. Aber wie verändert sich das Verständnis vom Spielen im Laufe unseres Lebens? Diese Frage steht im Mittelpunkt der Ausstellung „LebensKUNSTSpiele“, die vom 4. bis 17. Juli in Gebäude 1 der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, Bismarckstraße 10, zu sehen ist. Gezeigt werden im ersten und zweiten Obergeschoss Fotocollagen und Videoinstallationen, die Kunststudierende im Rahmen eines Seminars zum Thema Spiel erstellt haben. Und interaktive Spielzonen laden dazu ein, sich selbst als „homo ludens“, als spielender Mensch, zu entdecken – sei es am Tischkicker oder bei von Studierenden selbst entwickelten Spielen.

Wer die interaktiven Stationen zusammen mit den Kunststudierenden ausprobieren möchte, hat dazu ab 8. Juli montags bis donnerstags jeweils von 11.50 bis 12.05 Uhr, 13.50 bis 14.05 Uhr sowie von 15.50 bis 16.05 Uhr Gelegenheit. Am Freitag, 12. Juli, besteht diese Möglichkeit von 11.50 bis 12.05 Uhr. Zu sehen ist die Schau – bei freiem Eintritt – montags bis samstags jeweils von 8 bis 19 Uhr.

Vortrag „Computergames Design und Produktion“
Einblicke in die aktuelle Forschung gibt der Gastvortrag„Computergames Design und Produktion“ von Prof. Jirka Dell’Oro-Friedl am Mittwoch, 10. Juli, um 18 Uhr. Der Professor für Anwendungskonzeption an der Fakultät für digitale Medien der Hochschule Furtwangen beleuchtet unter anderem das Praxisfeld Game Design anhand ausgewählter Beispiele aus dem Spiellabor. Für seine Spieleentwicklungen wurde Dell’Oro-Friedl mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Der Eintritt zum Vortrag in Hörsaal 013, Gebäude 1 der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, Bismarckstraße 10, ist frei.

Informationen zum Institut für Kunst der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe auf www.ph-karlsruhe.de/institute/ph/institut-fuer-kunst/kunst-studieren/

Autor:

Regina Schneider aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.