Mercedes-Benz Global Logistics Center feiert sein 30-Jähriges
Ersatzteilversorgung weltweit - aus Germersheim

Das Global Logistics Center Germersheim feiert sein 30-jähriges Jubiläum und die Inbetriebnahme eines neuen Lagerkomplexes. Als Kompetenzzentrum der globalen Teilelogistik im After-Sales Supply Chain Netzwerk der Daimler AG beliefert der After-Sales Standort seine Partner in über 150 Ländern.
  • Das Global Logistics Center Germersheim feiert sein 30-jähriges Jubiläum und die Inbetriebnahme eines neuen Lagerkomplexes. Als Kompetenzzentrum der globalen Teilelogistik im After-Sales Supply Chain Netzwerk der Daimler AG beliefert der After-Sales Standort seine Partner in über 150 Ländern.
  • Foto: media.mercedes-benz.com/Copyright Daimler
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Germersheim.  Das Mercedes-Benz Global Logistics Center Germersheim feiert seinen 30. Geburtstag: Es wurde im Jahr 1990 als Zentrallager für die Ersatzteilversorgung der damaligen Daimler-Benz AG in Betrieb genommen und seither in mehreren Ausbaustufen erweitert. Durch die Inbetriebnahme des neuen Lagerkomplexes mit modernster Lager- und Fördertechnik ist es auf dem neuesten Stand der Technik. Als Kompetenzzentrum der globalen Teilelogistik der Daimler AG beliefert der Standort Partner in über 150 Ländern mit Teilen und Zubehör für Nutzfahrzeuge und Pkw von Mercedes Benz, smart und FUSO. Die wichtige Funktion des Global Logistics Centers für die Mobilität von Fahrzeugen, insbesondere für systemrelevante Bereiche, zeigt sich auch während der fortlaufenden Corona-Pandemie.

Modernisiert und erweitert

Das Global Logistics Center war bereits zur Eröffnung im Juli 1990 eines der größten und modernsten Distributionszentren für Fahrzeugteile in der Automobilbranche. Automatisierte Fördertechnik wie fahrerlose Transportsysteme und Regalbediengeräte waren bereits damals im intensiven Einsatz und sind es bis heute: Seither wurde das Zentrallager mehrfach erweitert und modernisiert. Die Inbetriebnahme des neuen Lagerkomplexes mit modernster Lager- und Fördertechnik markiert einen weiteren Meilenstein in der kontinuierlich stattfindenden Weiterentwicklung des Standorts.
Zum Jubiläum des Mercedes-Benz After-Sales Standorts in Germersheim wurde die jüngste Lagererweiterung in Betrieb genommen. Der neue Lagerkomplex umfasst eine Kapazität von 80.000 Quadratmetern. Das zentrale Element der neuen Halle ist ein 40 Meter hohes Hochregallager, ergänzt wird es durch ein zwölf Meter hohes Mittelteile-Kommissionierlager. Die Einlagerung des Materials erfolgt vollautomatisch über die Fördertechnikanbindung mit einer Kombination aus Kettenförderer, Hebe- und Elektropalettenbahn direkt ins Hochregallager. Bei der Ausgestaltung der Arbeitsplätze der Mitarbeiter wurden Effizienz und Ergonomie berücksichtigt, mit hochergonomischen Ware-zum-Mann-Arbeitsplätzen. Für die Erweiterung und Modernisierung des Global Logistics Centers wurden rund 100 Millionen Euro investiert.

Von der Insel Grün in die ganze Welt

Auf der Insel Grün - zwischen Rhein und Altrheinarmen - liegt das Global Logistics Center im südpfälzischen Germersheim. Zusammen mit seinen Außenstandorten in Offenbach an der Queich, Wörth, Ettlingen und Hatten/Frankreich hält das Zentrallager auf über 1,4 Millionen Quadratmetern Lagerfläche rund 500.000 verschiedene Pkw- und Nutzfahrzeugteile sowie Mercedes-Benz Accessories zum sofortigen Abruf bereit. Als Kompetenzzentrum für die globale Teilelogistik steuert das Global Logistics Center die weltweite After-Sales Supply Chain der Daimler AG. Der Standort beliefert die Großhandelsstufe des Konzerns in Europa und Übersee. Insgesamt verlassen täglich im Durchschnitt über 40.000 Lieferscheinpositionen das Global Logistics Center. Der Versand erfolgt per Lkw, Schiff, Bahn oder Flugzeug, im Notfall auch per Expressdienst. Das Global Logistics Center beschäftigt rund 3.100 Mitarbeiter. Für die schnelle Versorgung der Servicebetriebe in aller Welt sorgen die angegliederten 40 Großhandelsstandorte – darunter fünf deutsche Logistik-Center in Hannover, Köln, Nürnberg, Mainz und Reutlingen – mit einem auf den jeweiligen Markt abgestimmten Sortiment.

Nachhaltigkeit ist im Mercedes-Benz Global Logistics Center fest in die täglichen Prozesse integriert: Energie- und Wasserverbrauch sowie der Ausstoß von Emissionen werden stetig optimiert. In den letzten 30 Jahren wurde der Energieverbrauch pro Quadratmeter Lagerfläche durch den Einsatz effizienter Anlagen und Systeme sowie durch fachliches Know-how bereits um mehr als die Hälfte reduziert. Auf dem Dach einer Logistikhalle produziert eine Photovoltaikanlage mit mehr als 5.000 Modulen auf einer Fläche von 15.000 Quadratmetern jährlich über 1,3 Millionen Kilowattstunden Strom. Darüber hinaus deckt das werkseigene Blockheizkraftwerk einen wesentlichen Teil des Wärme- und Strombedarfes des Werkes Germersheim und spart rund 2.800 Tonnen an CO2 pro Jahr ein.Bereits bei der Konzeption des Zentrallagers Anfang der achtziger Jahre achteten die Planer darauf, die Umwelt durch den Bau und Betrieb so wenig wie möglich zu belasten.

Autor:

Heike Schwitalla aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

39 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
"Echt oder falsch": So lautet das Motto der Skulpturen-Triennale 2020 in Bingen am Rhein. Rund 20 Kunstwerke verschiedener Künstler sind noch bis 4. Oktober entlang des Rheinufers und an ausgewählten Orten in der Innenstadt zu sehen.
10 Bilder

Skulpturen-Triennale 2020 in Bingen am Rhein
Original oder Fälschung?

Bingen am Rhein. Ist das jetzt echt oder falsch? Original oder Fälschung? Das gilt es bei der 5. Skulpturen-Triennale in Bingen am Rhein herauszufinden. Täglich hört man vor allem in den sozialen Medien von angeblichen oder tatsächlichen "Fake News". Die Skulpturen-Triennale 2020 greift also mit dem diesjährigen Motto "Echt und falsch" ein hochaktuelles Thema auf. Rund 20 Kunstwerke verschiedener Künstler zeigen eine faszinierende Vielfalt und sind noch bis Sonntag, 4. Oktober, entlang des...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Ausflugstipp für Urlaub in der Naheregion: Im Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre (Rheinland-Pfalz) bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein können Kinder und Erwachsene eigene Experimente durchführen und dabei viel Wissenswertes rund um das Thema Wasser erfahren. Abkühlung verspricht der nahe gelegene Wasserspielplatz.
6 Bilder

Ausflugstipp: WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre Kempfeld
Wasser ist Leben

Steinbachtalsperre bei Kempfeld. Zu Coronazeiten suchen viele nach Ideen für ihren Urlaub in der Region. Ein besonderer Ausflugstipp für die ganze Familie ist das Naheland in Rheinland-Pfalz - hier gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel das Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein.  Wasser kann man nicht nur trinken, sich damit duschen oder Feuer löschen: Wasser kann viel mehr! All das macht das Besucherzentrum...

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen