Fifty-Fifty-Projekt an Schulen im Landkreis Germersheim
Kreative Ideen für Klima- und Umweltschutz

Landkreis Germersheim. „Unser Energieeinsparprojekt Fifty-Fifty ist eine kleine Erfolgsgeschichte. Seit 2015 sparen darin unserer weiterführenden Schulen durch unterschiedlichste Maßnahmen Energie und profitieren letztlich davon auch finanziell. Ab dem 1. Januar 2021“, so berichtet Landrat Dr. Fritz Brechtel, „geht dieses Projekt in eine neue, zwei Jahre dauernde Runde. So haben wir es auch im integrierten Klimaschutzkonzept des Landkreises vorgesehen.“ Die entsprechenden Verträge für die teilnehmenden Schulen hat der Kreischef jetzt unterzeichnet.
Ziel des Projektes ist es, Schüler zu motivieren, Energie verantwortungsvoll zu nutzen und Ressourcen durch die Änderung des Nutzerverhaltens einzusparen. Maßnahmen, wie regelmäßiges und stoßweise Lüften, Schließen der Türen und Fenster, Ausschalten der Lichter, korrekte Einstellung der Heizungen sind inzwischen weitgehend angekommen. „Unsere Schüler sind zusammen mit ihren Lehrern und Hausmeistern längst kreativ geworden und setzten viele neue Ideen um“, erzählt die für Klimaschutz zuständige Kreisbeigeordnete, Jutta Wegmann.
So gibt es beispielsweise die Aktionen „Trinkpäckchen? – Nein Danke-Tag“, „Weihnachtsdekoration ohne Strom“ oder „Auf der Suche nach Stromfressern – Messgeräte im Einsatz“. Für herrenlose Pfandflaschen gibt es einigerorts Pfandsammeltaschen und Kopierer werden nur noch mit Umweltpapier (blauer Engel) bestückt. Den Aufpreis dafür entnimmt die Schule ihrem Umweltkonto.

„Das Projekt Fifty-Fifty ist ein besonderer Baustein in der Reihe vieler guter Maßnahmen, durch die wir alle zusammen dazu beitragen, unsere Schulen zukunftsfit zu machen“, sagt der Erste Kreisbeigeordnete und Schuldezernent Christoph Buttweiler, „Weitere Bausteine sind bauliche Veränderungen, moderne technische Ausstattung und die Digitalisierung, auf die die Kreisverwaltung als Schulträger ein besonderes Augenmerk legt.“
Bereits seit dem Jahr 2013 läuft das Projekt Fifty-Fifty erfolgreich. Die Schüler haben mit Unterstützung von Lehrkräften und Hausmeistern beachtliche Erfolge erzielt. Dieser bewusste Umgang mit Ressourcen und die erreichten Einsparungen wurden in barer Münze belohnt. Als Anreiz erhielten die teilnehmenden Schulen die Hälfte der eingesparten Energiekosten, um diese für eigene Projekte zu nutzen. Im Vergleich zum Zeitraum 2012 bis 2016 haben die teilnehmenden kreiseigenen Schulen so 48.000 Euro (2018) und 53.600 Euro (2019) eingespart.

„Es gibt noch viele gute Ideen. Im Integrierten Klimaschutzkonzept festgelegt und von uns auch schon ins Auge gefasst, ist das Projekt „plastikfreie Schule“. Dabei geht es gezielt darum, die Kreislaufwirtschaft zu stärken, indem Kunststoffverpackungen und Einwegtrinkflaschen in Schulen vermieden werden“, geben Wegmann und Landrat Brechtel einen Ausblick auf kommende Aktivitäten des Kreises in Sachen Klimaschutz. ps

Autor:

Heike Schwitalla aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

39 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
8 Bilder

Steine im Garten
Bei Natursteine Kohler in Zeiskam wird Natur groß geschrieben – auch im Steingarten!

Zeiskam. Den eigenen Garten mit Natursteinelementen zu verschönern oder gar reine Steingärten anzulegen liegt zurzeit voll im Trend, sind sie doch leicht zu pflegen und geben zu jeder Jahreszeit ein schönes Bild ab. Doch nicht selten ist das Paradies, das sich manch ein Gartenbesitzer zuhause schafft, nicht immer auch ein Paradies für seine Bewohner aus der heimischen Tierwelt. Das oft angeführte Klischee des Ziergartens, der natürlichen Lebensraum zerstört, ist dabei jedoch genau das...

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen