Corona im Landkreis Bad Dürkheim
Landkreis und Neustadt setzen auf luca App

Im Landkreis Bad Dürkheim wird bald die Luca-App offiziell zur Kontaktnachverfolgung eingesetzt /Symbolfoto
3Bilder
  • Im Landkreis Bad Dürkheim wird bald die Luca-App offiziell zur Kontaktnachverfolgung eingesetzt /Symbolfoto
  • Foto: Luca App
  • hochgeladen von Kim Rileit

Landkreis Bad Dürkheim. Als Modellregion wird das Gesundheitsamt auf die Smartphone-App „luca“ zur Kontaktverfolgung setzen. 
Als eine von sechs Modellregionen wird der Landkreis Bad Dürkheim gemeinsam mit dem Westerwaldkreis, dem Rhein-Lahn-Kreis, den Landkreisen Mayen-Koblenz, Bad Kreuznach und Ahrweiler die luca-App in Rheinland-Pfalz ab Montag, 12. April an den Start bringen. Die Installation und Einrichtung der App für Besucher dauerte im Selbsttest der Redaktion weniger als zwei Minuten.

Schnell eingerichtet: Im Landkreis Bad Dürkheim wird bald die Luca-App eingesetzt /Symbolfoto
  • Schnell eingerichtet: Im Landkreis Bad Dürkheim wird bald die Luca-App eingesetzt /Symbolfoto
  • Foto: Kim Rileit
  • hochgeladen von Kim Rileit

Luca App auch in der Stadt Neustadt 

Am Montag startet das Gesundheitsamt des Landkreises in Neustadt mit der Nutzung der Luca-App. Auch die Stadt Neustadt ist damit über das gemeinsame Gesundheitsamt in der Lage für den Bürgerinnen und Bürgern die Kontaktnachverfolgung im Stadtgebiet zu erleichtern und setzt damit einen weiteren Baustein zu den bisherigen Bemühungen zur Bewältigung der Corona-Pandemie. 
„Ich finde die Möglichkeit der elektronischen Kontaktdatenerfassung ist eine große Erleichterung, insbesondere für die Gastronomie. Sie kann uns künftig aber auch in anderen Bereichen dabei helfen, Nutzung von Einkaufsmöglichkeiten, Kultur-Veranstaltungen, Sport- und Freizeitangeboten etc zu vereinfachen, “ so Oberbürgermeister Marc Weigel. Gemeinsam mit Landrat Ihlenfeld bittet er die Bürgerinnen und Bürger, die App zu nutzen, damit diese auch erfolgreich werden kann. 

Corona im Landkreis Bad Dürkheim: Kontaktnachverfolgung per App

Die luca-App ermöglicht eine digitale Nachverfolgung von Kontaktpersonen bestätigter COVID-19-Fälle – per Smartphone im direkten Austausch mit dem zuständigen Gesundheitsamt. Ziel der App ist es, Kontakte lückenlos zu dokumentieren und fehleranfällige und möglicherweise unvollständige Papier-Kontaktlisten zu ersetzen. Das entlastet nicht nur das Gesundheitsamt bei der wichtigen Aufgabe der Kontaktnachverfolgung, sondern auch Einrichtungen und Unternehmen, die verpflichtet sind Personendaten aller Gäste, Teilnehmenden oder Kundinnen und Kunden in einem Kontaktnachweis zum Zwecke der Kontaktnachverfolgung zu erfassen.

Wer sich die luca-App herunterlädt, gibt einmalig in der App seine Kontaktdaten an und kann dann beispielsweise bei einem Restaurantbesuch sein Smartphone vorzeigen. Durch den Scan eines QR-Codes werden diese automatisch und verschlüsselt erfasst. Die entsprechenden Daten können im Infektionsfall dem Gesundheitsamt elektronisch übermittelt werden, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kontaktnachverfolgung sehen dann sofort, mit wem die infizierte Person in den vergangenen Tagen Kontakt hatte. So bleibt dem Gesundheitsamt die zeitintensive herkömmliche Kontaktnachverfolgung erspart und die Nutzer der App können umgehend informiert werden, dass sie Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

Der Datenaustausch ist stets verschlüsselt und sicher
  • Der Datenaustausch ist stets verschlüsselt und sicher
  • Foto: Luca App
  • hochgeladen von Kim Rileit

Mit der luca-App können persönliche Kontakt- und Besuchshistorien automatisch erstellt werden, die Datenübermittlung ist verschlüsselt und freiwillig. Die Daten werden bei der Bundesdruckerei gespeichert. Nach dem erfolgten Vertragsabschluss zwischen dem Land und den Entwicklern des Luca-Systems, dem Unternehmen Culture4Life GmbH, werden die erforderlichen Datenbanken für die Gesundheitsämter eingerichtet. Voraussetzung ist, dass die Gesundheitsämter jeweils ein Zertifikat der Bundesdruckerei erhalten. Und die Gesundheitsämter müssen die Software Sormas nutzen, die eine Verknüpfung mit der App erlaubt. Sormas ist eine E-Health-Software für den Öffentlichen Gesundheitsdienst zum Management und zur Analyse von Infektionsausbrüchen, wie beispielsweise COVID-19.

Corona-App Luca : Einfache Nutzung durch Smartphone

Die Nutzung der App, die auf allen gängigen Smartphones läuft, ist für alle Bürgerinnen und Bürger sowie teilnehmende Einrichtungen und Betriebe kostenfrei.
Der Landkreis hat in dieser Woche das notwendige Zertifikat durch die Bundesdruckerei erhalten und führt noch in dieser Woche die notwendigen Schulungen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch.
„Die App kann nur erfolgreich sein, wenn von vielen installiert und eingesetzt wird. Es darauf an, dass sowohl die Bürgerinnen und Bürger als auch die Betriebe und Einrichtungen die App nutzen“, betont Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld.Verfügbar ist die luca-App für Android, iOS und als WebApp.

Informationen zum Thema Coronavirus auf der Homepage des Landkreises: www.kreis-bad-duerkheim.de

Autor:

Kim Rileit aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

36 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Unterwegs auf dem Rodalber Felsenwanderweg

Gräfensteiner Land im Pfälzerwald
Natur zu Fuß oder mit dem Bike erleben

Gräfensteiner Land. Wanderer, Radfahrer und Naturbegeisterte treffen in den endlosen Waldgebieten der Urlaubsregion Gräfensteiner Land auf optimale Bedingungen. Sei es beim Wandern auf dem zertifizierten Rodalber Felsenwanderweg mit spektakulären Sandsteinformationen wie Bruderfels und Bärenhöhle, oder beim Mountainbiken im Mountainbikepark Pfälzerwald mit Start der Tour 1 in Rodalben – Naturgenuss pur ist garantiert. Beliebtes Ausflugsziel für Familien mit Kindern ist beispielsweise die...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Sommer

Landau. Der Frühling ist die beste Zeit für einen Neustart, ein Reset für Körper, Geist und Seele. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um gestärkt und fit in den Sommer zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze Jahr  Das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Wildromantische Natur bei Wandertouren um Saarwellingen

Wandertour bei Saarwellingen
Schlucht des Mühlenbachs

Saarwellingen. Unübersehbar ist das Eingangsportal der Mühlenbach-Schluchten-Tour am Parkplatz an der Schutzhütte des Saarwald-Vereins. Immer wieder wechseln schattige Waldpassagen mit Wald- und Wiesensäumen bei der Wandertour durch die sanft hügelige Landschaft bei Saarwellingen. Dann kommt man zur Schlucht des Mühlenbachs. Hier wird die Urgewalt sichtbar, mit der sich der Bach in den Sandstein eingegraben hat. Von mehreren Aussichtkanzeln blickt man auf die Windungen des Mühlenbaches. Nur das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Camping an der Mosel: auf den Mosel-Islands erlebt man Entspannung pur.

Camping an der Mosel: Campingplatz Mosel-Islands
Ab auf die Insel

Campingplatz Mosel-Islands. Mitten in der Natur, gemächlich fließt die Mosel dahin, links und rechts erheben sich die Wälder. Auf dem Campingplatz Mosel-Islands erlebt man Entspannung pur. Abends sitzt man am direkt am angeschlossenen Yachthafen und genießt den Sonnenuntergang. Und außerdem ist Mosel-Islands ein idealer Ausgangspunkt für Erlebnistouren, zum Wandern, Biken und für kulturelle Highlights. Wandert man Richtung Osten, ist das Ziel die Burg Eltz aus dem 12. Jahrhundert. Nördlich...

Online-Prospekte aus Bad Dürkheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen