Die Stadtbildpflege Kaiserslautern empfiehlt
Buchsbaumzünsler: Befallene Pflanzen richtig entsorgen

Die Raupe des Buchsbaumzünslers
  • Die Raupe des Buchsbaumzünslers
  • Foto: SK Kaiserslautern
  • hochgeladen von Jens Vollmer

Seit Jahren ist der Buchsbaumzünsler eine Plage. Die grünliche Raupe mit schwarzem oder dunkelgrünem Kopf, schwarzen Streifen und weißen Punkten vermehrt sich rasend und zerstört jede Buchspflanze, die ihr in den Weg wächst. Wenn sich die Raupe verpuppt hat, schlüpft innerhalb einer Woche der Falter und legt seine Eier auf der nächsten Buchsbaumpflanze ab.
Die Stadtbildpflege Kaiserslautern (SK) empfiehlt, die befallenen Pflanzen, in die der unscheinbare Falter seine Eier legt, nicht über die Biotonne zu entsorgen und auch nicht als Grünschnitt auf die städtischen Wertstoffhöfe zu bringen. Vielmehr sollte das Schnittgut in Plastiksäcken, luftdicht verpackt, in kleineren Mengen in den Restabfallbehälter gegeben werden. Da der Restabfall bei hohen Temperaturen in Verbrennungsanlagen verbrannt wird, kann eine weitere Verbreitung des Buchsbaumzünslers ausgeschlossen werden. Größere Mengen an zu entsorgendem Schnittgut sollten zur Zentrale Abfallwirtschaft Kaiserslautern (ZAK) im Kapiteltal gebracht werden. Von der Eigenkompostierung als Entsorgungsweg rät die SK ab, da der Kompost nicht überall warm genug wird, um die Schädlinge zu töten.

Autor:

Jens Vollmer aus Wochenblatt Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

37 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
In kurzen Videos stellen sich die Bewerberinnen und Bewerber potenziellen Arbeitgebern in Kaiserslautern vor
2 Bilder

Jobcenter Stadt Kaiserslautern
Mit Bewerbung per Kurzvideo zum neuen Job

Jobcenter Stadt Kaiserslautern. Um Langzeitarbeitslose bei Arbeitgebern bekannt zu machen, geht das Jobcenter Stadt Kaiserslautern seit kurzem einen neuen, innovativen Weg: In kurzen Videos stellen sich die Bewerberinnen und Bewerber potenziellen Arbeitgebern vor. Durch die Bewerbungsvideos sollen sich Personalverantwortliche von Kaiserslauterer Unternehmen angesprochen fühlen. Denn die Bewerbungsmappe selbst im Betrieb abzugeben, um dabei einen guten Eindruck zu hinterlassen, ist in Zeiten...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen