Lesung mit Gerd Forster und Bernd Ernst
Musik-Ausgabe der „Chaussee“ in der Pfalzbibliothek

Liest und spielt E-Piano: der bekannte Autor Gerd Forster
2Bilder

Pfalzbibliothek. Die neue Ausgabe der pfälzischen Literatur- und Kulturzeitschrift „Chaussee“ beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Thema „Musik“. Sie wird mit zwei Autoren des Heftes am Mittwoch, 12. September, um 19 Uhr in der Pfalzbibliothek in Kaiserslautern, Bismarckstraße 17, vorgestellt (Eintritt frei, Parkmöglichkeiten im Hof).

Gerd Forster, der bei Kaiserslautern lebt und den der Bezirksverband Pfalz 1977 mit dem Pfalzpreis für Literatur geehrt hatte, liest aus der „Chaussee“ die Passage seiner noch unveröffentlichten Erzählung „Besuch beim alten Casanova“. Der berühmte Herzensbrecher verbringt seinen Lebensabend in Dux als Bibliothekar des Grafen Waldstein und erhält Besuch von Guiseppe Lolli, dem Sänger des Masetto in der Uraufführung von Mozarts Oper „Don Giovanni“ in Prag.
Bernd Ernst schreibt Gedichte und Kurzgeschichten und lebt in Pirmasens. In „Ein Album für Bob“ beschreibt er, wie ein Musiker zu seiner verlorengegangenen Kreativität zurückfindet. Die Begrüßung übernimmt Regina Reiser, Pressesprecherin des Bezirksverbands Pfalz und langjährige Redakteurin der „Chaussee“; das Schlusswort spricht Pfalzbibliotheksleiterin Renate Flesch. Gerd Forster gestaltet den Abend auch musikalisch zusammen mit der Sopranistin Christiane Fritzinger. ps

Liest und spielt E-Piano: der bekannte Autor Gerd Forster
Ebenfalls mit im Boot: der Autor Bernd Ernst  Foto: PS

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen