St. Peter

Beiträge zum Thema St. Peter

Lokales

Renovierung der Barockkirche St. Peter in Bruchsal
Vorarbeiten haben begonnen

Bruchsal. Die Renovierung der Barockkirche St. Peter hat nun begonnen. Die Kirche ist voraussichtlich bis Mitte 2022 geschlossen. Vorarbeiten sind der Abbau der 44 Bänke und vier Podeste, die Einhüllung der beiden Orgeln Und die Einrüstung der gesamten Kirche. Mit den Reinigungsarbeiten wird voraussichtlich im Januar 2021 begonnen. Das Zeitraster sieh vor: sechs Monate für Kuppel und Decke und sechs Monate für Wandflächen. Die Reinigung der Deckengewölbe erfolgt mit einem...

Lokales
Helmut Schuller

Multivisionsshow mit Helmut Schuller in Bruchsal
Bis ans Ende der Welt

Bruchsal. Am Samstag, 18. Januar, 19.30 Uhr, wird Helmut Schuller im Pfarrheim St. Peter, Josef-Kunz-Straße 4, in einem Multivisions-Vortrag über seine Pilgerreise auf dem Jakobsweg berichten. Als Helmut Schuller mit einer schweren Diagnose konfrontiert wird, fasst er den Entschluss, sein Leben zu ändern. Statt Tabletten oder operativen Eingriffen entscheidet er sich, seine Ernährungsweise radikal umzustellen und verordnet sich tägliche Bewegung mit dem Fahrrad. Nach neun Jahren der...

Lokales

Angebote in der Barockkirche St. Peter Bruchsal
Festliche Weihnachtstage

Bruchsal. In der Bruchsaler Barockkirche St. Peter wird ein vielfältiges Programm während der Weihnachtstage geboten: Dienstag, 24. Dezember: 18 Uhr Christmette mit dem Kirchenchor St.Peter/St.Paul Mittwoch, 25. Dezember: 18 Uhr Feierliche Weihnachtsvesper mit festlichem Orgelspiel auf beiden Orgeln. Donnerstag, 26. Dezember: 14 bis 17.30 Uhr Öffnung der Kirche, es spielen die „Bruchsaler Museums-Drehorgler“/Krippenbesichtigung Sonntag, 29. Dezember: 9 Uhr Heilige Messe 14 bis...

Lokales
Pfarrer Benedikt Ritzler (rechts) und die Mitglieder des Fördervereins nehmen den Scheck von Carmen Theilmann, Regionaldirektorin Lotto BW, (Mitte) und Eckart Rosenberger von der Denkmalstiftung Baden-Württemberg (2.v.r.)  entgegen
6 Bilder

60.000 Euro Zuschüsse aus Lotterieerträgen
Schön aber in die Jahre gekommen: Die Bruchsaler Barockkirche St. Peter wird saniert

Bruchsal. 1736 beauftragte Bischof Schönborn den bekannten Baumeister Balthasar Neumann mit der Planung einer barocken Kirche in Bruchsal, 1746 wurde der erste Gottesdienst in St. Peter gefeiert, die Weihe erfolgte 1749. Weil sie etwas außerhalb vom Stadtkern steht, blieb die opulent geschmückte Barockkirche von den Bombenangriffen des Zweiten Weltkriegs weitgehend verschont. Heute ist St. Peter in die Jahre gekommen, muss dringend restauriert werden. Wände, Decken, Fußböden, Heizung und...

Lokales
Nachrichten aus Feudenheim.

Mannheim: Aus den Stadtteilen
Nachrichten aus Feudenheim

EinweihungsfeierFeudenheim. Aus zwei mach eins! Seit dem 25. Juni diesen Jahres sind die beiden Kindergärten St. Peter und Paul und Arche Noah nun unter einer Leitung des katholischen Kinderhaus St. Peter und Paul in den neuen, hellen und freundlichen Räumen in der Scharnhorststraße. Am Mittwoch, 9. Oktober wird das katholische Kinderhaus St. Peter und Paul in Feudenheim nun eingeweiht. Ab 16.30 Uhr besteht die Möglichkeit die Räume zu besichtigen. Um 17 Uhr wird eine kurze Andacht gehalten...

Ausgehen & Genießen
Thomas Crome
2 Bilder

Konzertabend mit Thomas Crome und Dominik Altmann
Meisterkonzerte in St. Peter

Bruchsal. Am Sonntag, 15. September, 18 Uhr, ist in der Reihe „Meisterkonzerte in St. Peter“ der bekannte Karlsruher Hornist und Kammermusiker Thomas Crome in der Katholischen Kirche St. Peter Bruchsal zu Gast. Begleitet an der Orgel wird er von Dominik Axtmann, der erstmals als Bezirkskantor in St. Peter konzertiert , auch mit einigen Solo-Orgelwerken. Das abwechslungsreiche Programm enthält Werke für verschiedene Horninstrumente (einschließlich Alphorn) und Orgel vom Barock über die...

Lokales
Pfarrer Benedikt Ritzler bei der Begrüßung
2 Bilder

Pfarrer Dr. Benedikt Ritzler feierte sein silbernes Priesterjubiläum
„Ich war und bin gerne Seelsorger“

Bruchsal. „Ich bin gekommen, dass sie das Leben haben und es in Fülle haben“. Diese Zeile aus dem Johannesevangelium wählte Pfarrer Dr. Benedikt Ritzler als Primizspruch anlässlich seiner Priesterweihe im Jahre 1993 in Rom. Dieses Ereignis jährte sich in diesen Tagen zum 25. Mal, die Seelsorgeeinheit St. Vinzenz feierte in der Pauluskirche mit ihm sein silbernes Priesterjubiläum. Benedikt Ritzler studierte in den Jahren 1987 bis 1993 in Freiburg und Rom, sein Diakonatsjahr verbrachte er...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.