KSC Osnabrück

Beiträge zum Thema KSC Osnabrück

Sport
Viele Karlsruher haben sich auf den langen Weg nach Osnabrück gemacht - wurden für ihr Engagement aber nicht belohnt mit einem KSC-Auswärtssieg

Nach der Länderspielpause kommt am 13. September Sandhausen
KSC kommt mit 0 zu 3 in Osnabrück unter die Räder - und hat noch Glück dabei

Karlsruhe. Satz mit „x“: Der KSC (Uphoff – Thiede, Pisot, Gordon, Roßbach – Wanitzek, Fröde – Camoglu, Lorenz – Hofmann, Pourie) kam bei Mitaufsteiger VfL Osnabrück mit 0 zu 3 unter die Räder – und war damit auch noch gut bedient! Wie angekündigt, gab es beim KSC in der Startelf einen Wechsel: Camoglu begann für Grozurek. Zwar kam der KSC gut ins Spiel, stand gut, war laufstark und störte früh – aber unterm Strich war das nicht effizient! Kein Wunder, denn schon nach 22. Minuten klingelte es...

Sport
Freude bei den KSC-Fans

Wieder in die Spur kommen: KSC fährt mit Zuversicht nach Osnabrück
"Wir müssen aktiver sein, nicht so passiv"

Karlsruhe. Jetzt geht es für den KSC am Sonntag (Anpfiff um 13.30 Uhr) nach Osnabrück an die "Bremer Brücke". Danach ist erst einmal Länderspielpause. Ein Selbstläufer wird das aber nicht - auch wenn der KSC in der Aufstiegssaison beide Spiele gegen den VfL gewinnen konnte. Klares Thema auf der Pressekonferenz war die Abwehr, die sicherer stehen soll als zuletzt. Immerhin hat der KSC schon neun Gegentreffer in dieser Spielzeit kassiert. "Das ist für unsere Verhältnisse zu viel, da müssen wir...

Sport
Marco Thiede am Ball. Fotos: wow.pics.ka
2 Bilder

Jetzt das Aufsteigerduell beim VfL Osnabrück: "Da müssen wir Eier zeigen"
Gegen den HSV hat der KSC Lehrgeld bezahlt

KSC. Zweimal in Folge musste der KSC jetzt Lehrgeld bezahlen in der zweiten Liga, verlor in Kiel (1:2) und am Sonntag gegen den HSV trotz starkem Kampf 2:4. „Der HSV war einfach ein bisschen cleverer und kaltschnäuziger“, meint Verteidiger Marco Thiede. „Aber jetzt heißt es Mund abwischen – nächste Woche geht es weiter.“ Am Sonntag (13.30 Uhr) wollen die Blau-Weißen bei Mitaufsteiger VfL Osnabrück und im Stadion an der Bremer Brücke zurück in die Erfolgsspur. Dafür will sich der KSC wieder...

Sport
Sieg im Spitzenspiel auf der Baustelle Wildpark.
Die "Anfänge" der neuen provisorischen Tribüne hinter dem Tor kann man schon erkennen.
9 Bilder

2 zu 1-Sieg gegen den Tabellenführer Osnabrück / Jetzt geht's zum Tabellen-5. nach Uerdingen / Bildergalerie
KSC rückt näher an die Tabellenspitze

KSC. "Ich wollte eigentlich dem KSC nicht zwei Mal in der Saison gratulieren", schmunzelte Osnabrück-Trainer Daniel Thioune, denn der Tabellenführer hatte schon das Hinspiel gegen den KSC verloren (0:1) - und unterlag am Samstag auch im Karlsruher Wildpark mit 2 zu 1! "Wir haben viel Leidenschaft gezeigt", freute sich KSC-Trainer Alois Schwartz. Etwas, was auch die KSC-Fans bei der arg blassen Leistung im Südwestderby gegen den FCK vermissten. Doch der KSC-Trainer kristisierte nach dem Sieg...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.