Keine kalten Füße

Beiträge zum Thema Keine kalten Füße

Lokales
Roswitha Böhringer (Vorsitzende Freundeskreis Sonnenbad Karlsruhe e.V.), Oliver Sternagel (Chef Karlsruher Bäder), Eva Rühle (Leiterin Sybelcentrum), Bürgermeister Martin Lenz und Klaus Vogelbacher (Gebietsverantwortlicher dm drogerie markt)

Mit Badeschlappen-Aktion dem großen Ziel „Keine kalten Füße“ wieder näher
Erfolgreiche Freibad-Saison in Karlsruhe

Karlsruhe. Mit der Schließung des Sonnenbads am Wochenende geht die Freibad-Saison 2019 erfolgreich zu Ende – und die gemeinsame Badeschlappen-Aktion ebenfalls. „Die Badeschlappen-Aktion von dm-drogerie markt unterstützt vom Freundeskreis Sonnenbad e. V. zugunsten von ‚Keine kalten Füße‘ ist ein großer gemeinsamer Erfolg“, so Bürgermeister Martin Lenz, Stiftungsvorstand der Heimstiftung Karlsruhe, der Trägerin des Sybelcentrums, bei der finalen Scheckübergabe. „Neben dem Geld ist mir vor allem...

Lokales
Im Vorfeld trat das erste Mal das Kuratorium von Keine kalten Füße zusammen (v.l.) Martina Warth-Loos (Geschäftsführerin Heimstiftung Karlsruhe), Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Schirmherr, Kuratoriumsmitglied), Michael Huber (Vorsitzender des Vorstand Sparkasse Karlsruhe, Kuratoriumsmitglied), Sabine Kusterer (Gewichtheberin, Kuratoriumsmitglied), Dr. Ute Leidig MdL (Kuratoriumsmitglied)), Eva Rühle (Leiterin Sybelcentrum), Otto A. Thoß (Leiter Junges Staatstheater, Kuratoriumsmitglied) - und (nicht auf dem Bild) Katrin Schütz (Staatssekretärin, Kuratoriumsmitglied)
3 Bilder

Zweiter Dankesabend von „Keine kalten Füße“ bei der "Sparkasse Karlsruhe"
Erfolg: Die Sanierung des Sybelcentrums kann 2020 beginnen

Karlsruhe. „Immer mehr Menschen machen sich mit uns auf die Füße, um sich gegen kalte Füße in Karlsruhe einzusetzen“, macht Schirmherr Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe, deutlich: „Es ist ein phantastisches Zeichen, von wie vielen Personen die Idee bereits mitgetragen wird und auf welch vielfältige Weise sich Menschen einsetzen.“ In Zahlen sieht die Unterstützung inzwischen so aus: Über 1.400 (2018: 700) gespendete Zeitstunden vor allem im Aktionsbündnis, über 720...

Lokales
(v.l.n.r.):  Stiftungsratsvorsitzender der Heimstiftung Karlsruhe Bürgermeister Dr. Martin Lenz, Anna Weißhaar, Projektleiterin von „Keine kalten Füße“  und Klaus Vogelbacher, Gebietsverantwortlicher von dm und Stefanie Brombacher, Marketing-Mitarbeiterin bei dm überreichen der dm-Kundin das tausendste Paar KKF-Badeschlappen samt Präsentkorb.

Badeschlappen-Edition wird in "dm-Filialen" verkauft
1.000 Paare für die "Keine kalten Füße“

Karlsruhe. Seit Mitte März gibt es in 35 dm-Filialen in Karlsruhe und Umgebung die dunkelblauen „Keine kalten Füße“ – Badeschlappen, die dm gemeinsam mit der Heimstiftung Karlsruhe, der Trägerin des Sybelcentrums für Kinder- und Jugendhilfen entwickelt hat. Diesen Mittwoch, am 8. Mai, konnten bereits der Stiftungsratsvorsitzende der Heimstiftung Karlsruhe Bürgermeister Dr. Martin Lenz, Anna Weißhaar, Projektleiterin von „Keine kalten Füße“ und Klaus Vogelbacher, Gebietsverantwortlicher von dm,...

Lokales
Von links: Martina Warth-Loos (Geschäftsführerin der Heimstiftung Karlsruhe), Oliver Sternagel (Amtsleiter Bäderbetriebe Stadt), Sigrid Fischer (Sortimentsmanagerin dm-drogeriemarkt), Klaus Vogelbacher (Gebietsverantwortlicher dm-drogeriemarkt), Roswitha Böhringer (1. Vorsitzende Freundeskreis Sonnenbad e. V.), Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup (Schirmherr von  „Keine kalte Füße“)

Gemeinsame Spendenaktion in Karlsruhe mit "dm" und dem „Freundeskreis Sonnenbad"
Zehentrenner-Edition „Keine kalte Füßen“ - und Gutes tun

Karlsruhe. „Kinder und Jugendlichen auf die Füße helfen“, so Schirmherr von „Keine kalten Füße“, Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, „können Sie jetzt mit den Zehentrenner-Edition ‚Keine kalten Füße‘ und sich so auch gleich auf die Freibad-Saison in den Karlsruher Bädern vorbereiten“. Ab sofort sind in 35 dm-Filialen in Karlsruhe und Umgebung die dunkelblauen Zehentrenner erhältlich. „Als die Anfrage an uns gerichtet wurde, ob wir die Idee Zehentrenner unterstützen können“, so Klaus...

Lokales

Aktion hat viele Weggefährten aus vielen gesellschaftlichen Bereichen gewonnen
„Keine kalten Füße“ in Karlsruhe

Karlsruhe. „Vor sieben Monaten hat sich ‚Keine kalten Füße‘ auf die Socken gemacht und wir haben eine mehrjährige Wanderung begonnen“, so Eva Rühle, Leiterin des Sybelcentrums: „Inzwischen haben wir Weggefährten gewonnen und sind zu einer kleinen Wandergruppe geworden. Gemeinsam freuen wir uns, dass das Interesse am Sybelcentrum und der Arbeit dort mit Kindern und Jugendlichen wächst.“ Die Kampagne „Keine kalten Füße“ hat sich zum Ziel gesetzt, dass alle Kinder bestmögliche Startchancen in...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.