Falkensteiner Burgruine

Beiträge zum Thema Falkensteiner Burgruine

Lokales
Falkensteiner Abenddämmerung

Falkensteiner Sommertouren am 23. und 24. Juli
Burgführungen im Mondschein

Falkenstein. Durch das wildromantische Falkensteiner Tal und entlang der steilsten innerörtlichen Hauptstraße mit bis zu 25 Prozent Steigung wird selbst die Anfahrt nach Falkenstein zu einem rekordverdächtigen Erlebnis. Noch heute thront die Burgruine, einst Stammsitz der Falkensteiner Grafen, über der an den südwestlichen Ausläufern des Donnersberges gelegenen Gemeinde. Burg Falkenstein im Mondschein Wenn sich in der letzten Abenddämmerung die nahen Berge immer mehr verdunkeln und der...

Lokales
Aussichtspunkt Falkenstein

Geführte Wanderung am 10. Juli
„Um die Ecke gebracht“

Falkenstein. Am Samstag, 10. Juli, startet um 15 Uhr eine geführte Wanderung, bei der die Mitwanderer im wahrsten Sinne des Wortes „um die Ecke gebracht werden“. Doch bevor es um das sog. Winnweiler Eck geht, sind herrliche Ausblicke über Falkensteiner Fluren und überraschende Ansichten in die Nordpfälzer Heimat garantiert. Treffpunkt mit dem Wanderführer Andreas Fischer ist am Friedhof, Friedhofstraße in 67808 Falkenstein. Insgesamt ist die Wanderung neun Kilometer lang und dauert ca. drei...

Lokales
Wanderführer Andreas Fischer als "Burgwächter Andi"

Burgwächtertour am 5. September durch Falkenstein
„Von Tor zu Tor“

Falkenstein. Eine Ringmauer umschloss einst Falkenstein mitsamt seiner Burgruine. Durch das „Winnweiler Tor“ und das „Rockenhausener Tor“ gelangte man in das Burgdorf hinein oder auch wieder hinaus. Im Rahmen der „Falkensteiner Sommertouren“ bietet Wanderführer Andreas Fischer am Samstag, 5. September, 18 Uhr, eine geführte Burgwächter-Tour an, die von „Tor zu Tor“ durch Falkenstein führt. Bei dieser kleinen Wanderung durchs Dorf plaudert der Burgwächter sozusagen aus dem Nähkästchen....

Lokales
Symbolbild

Falkensteiner Sternschnuppen-Nacht am 12. August
„Die Tränen der Perseiden“

Falkenstein. Die Perseiden sind ein jährlich in der ersten Augusthälfte wiederkehrender Meteorschwarm, der in den Tagen um den 12. August ein deutliches Maximum an Sternschnuppen aufweist. Damit möglichst viele Wünsche in Erfüllung gehen, denn jede Sternschnuppe heißt ein freier Wunsch, widmet sich die nächste Wanderung im Programm der Falkensteiner Sommertouren am Mittwoch, 12. August, diesem Thema - den „Tränen der Perseiden“.  Ausgehend von der Falkensteiner Burgruine geht die von Stefan...

Lokales
Symbolfoto

Falkensteiner Sternschnuppen-Nacht
„Die Tränen der Perseiden“

Falkenstein. Die Perseiden sind ein jährlich in der ersten Augusthälfte wiederkehrender Meteorschwarm, der in den Tagen um den 12. August ein deutliches Maximum an Sternschnuppen aufweist. Damit möglichst viele Wünsche in Erfüllung gehen, denn jede Sternschnuppe gleich ein Wunsch, widmet sich die nächste Wanderung im Programm der Falkensteiner Sommertouren am Montag, 12. August diesem Thema – den „Tränen der Perseiden“. Ausgehend von der Falkensteiner Burgruine geht die von Stefan Weber...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.