Einkaufsservice

Beiträge zum Thema Einkaufsservice

Lokales

Kostenloser Einkaufsservice: Helfer in den Startlöchern

22 freiwillige Helferinnen und Helfer stehen für den kostenlosen Einkaufsservice des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in den Startlöchern. „Wer bei uns anruft, wird nicht nach seinem Alter oder seinen Beweggründen gefragt – wir helfen jedem“, sagt Christoph Werner, Vorsitzender des Ortsvereins Schifferstadt & VG Dannstadt Schauernheim. Das Engagement und die Motivation der Helferinnen und Helfern verteilt sich momentan auf nur vier Hilfesuchende. Deshalb vereinfachen Stadtverwaltung und DRK...

Sport

Dank des Engagements der Fanclubs
KSC-Nachbarschaftshilfe weitet Lieferangebot aus

Region. „Heimat ist, wo man Hilfe anbietet und sich gegenseitig unterstützt“ – unter diesem Motto hat der Karlsruher SC vor einer Woche zusammen mit Fans die KSC-Nachbarschaftshilfe ins Leben gerufen. Dabei arbeiten "Fanprojekt Karlsruhe", "Ultra 1894", "Supporters Karlsruhe" und "KSC tut gut" zusammen, organisieren einen Einkaufsservice für Personen, die der sogenannten Risikogruppe - unter anderem Personen ab 60 Jahren, Personen mit verschiedenen Grunderkrankungen wie...

Lokales

Protestantische Kirchengemeinde Landstuhl-Atzel informiert
Aktuelle Angebote

Landstuhl. Da aktuell keine Gottesdienste in der Kirche stattfinden können, veröffentlicht die Protestantische Kirchengemeinde Landstuhl-Atzel auf ihrer Homepage https://www.pauluskirche-atzel.de Predigten, die auch über die MP3-Audiodatei heruntergeladen und gehört werden können. Ebenso sind hier die Passionsandachten veröffentlicht, die wegen der Pandemie nicht in der Kirche stattfinden können. Der Essens- und Einkaufsservice der Gemeinde für Personen ab 65 Jahren und Menschen mit...

Lokales

Schifferstadter für Schifferstadter
Hilfe während der Coronakrise

Ältere, alleinstehende Menschen, solche mit Vorerkrankungen, Behinderungen oder Immunschwäche sind durch den aktuell grassierenden Coronavirus besonders gefährdet. Aber sie können sich und andere vor Ansteckung schützen – indem sie zuhause bleiben. Was aber, wenn es ihnen an etwas fehlt? Gemeinsam mit den bereits in Schifferstadt aktiven Organisationen hat die Stadtverwaltung eine telefonische Hotline unter 01718171493 eingerichtet. Hier darf sich Montag bis Freitag, jeweils von 9 bis 12...

Lokales
Symbolbild

Nachbarschaftshilfe in Sippersfeld
Coronavirus – Kostenloser Einkaufsservice

Sippersfeld. Liebe Sippersfelder Seniorinnen und Senioren, wir müssen zusammen alles unternehmen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Sie zählen aufgrund Ihres Lebensalters zu dem Personenkreis, bei dem ein Krankheitsverlauf nach Ansteckung sehr ernst zu nehmen ist. Der Ortsgemeinde ist es eine Herzensangelegenheit, Sie zu schützen und mitzuhelfen, dass es Ihnen weiterhin gut geht. Soziale Distanz im persönlichen Umfeld und das Vermeiden von Treffen und Veranstaltungen über...

Lokales

Ortsgemeinde Bedesbach will Einkaufsservice für Senioren einrichten
Bis zur Entspannung in der Coronakrise

Bedesbach. Die Ortsgemeinde möchte bis zur Entspannung in der Coronakrise bei entsprechender Beteiligung einen Einkaufsservice für ältere Mitbürger einrichten. Dieser soll zum Beispiel die Abholung von Rezepten, das Einlösen in Apotheken oder Einkäufe des täglichen Bedarfs abdecken. Wenn sich Personen bereiterklären, dass sie telefonisch einen Bedarf aufnehmen und den Einkauf und die Anlieferung zu den Senioren organisieren, bittet Ortsbürgermeister Peter Koch dass diese sich telefonisch bei...

Lokales
Gemeinsam machen die Damen den Einkaufsmarkt unsicher.
  4 Bilder

Nachbarschaftshilfe in Rülzheim
Mit Rosel und Heinz zum Einkaufen

Rülzheim.  Als der Kleinbus der Verbandsgemeinde vorfährt steht Inge Büttner schon parat. Mit Einkaufstasche, Liste und einem Gehstock. Rosel Dudenhöffer hilft der rüstigen 88-Jährigen beim Einsteigen. Die breite Schiebetür und eine Einstieghilfe machen das leichter. Am Steuer sitzt  Rosels Ehemann, Heinz Dudenhöffer. Er ist heute der Chauffeur, sammelt die drei angemeldeten Damen ein, kutschiert sie zum Einkaufen zum Edeka-Markt am Ortsrand und später auch wieder zurück. Im zweiten Jahr...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.