Biosphären-Guide-Tour

Beiträge zum Thema Biosphären-Guide-Tour

Lokales
Noch ein zartes Pflänzchen: eine junge Weißtanne im Biosphärenreservat Pfälzerwald.

Biosphären-Guide-Tour zur Weißtanne
„Ä Tännchen, please“

St. Germanshof. Im südlichen Bereich des Biosphärenreservats Pfälzerwald ist sie besonders oft zu finden: die Weißtanne. Warum sich genau dieser Nadelbaum zur Zeit der Klimakrise als ein wertvoller ökologischer und ökonomischer Partner erweist, erläutert die Biosphären-Guide Johanna Thomas-Werling auf ihrer Tour ,,Ä Tännchen, please!“. Rund um den St. Germanshof nahe der französischen Grenze können Teilnehmende hören, riechen, fühlen, raten und drüber staunen, welche die ganz speziellen...

Ausgehen & Genießen
Mit den Biosphären-Guides unterwegs im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen

Mit den Biosphären-Guides im Pfälzerwald
Exkursionen

Pfälzerwald. Die Biosphären-Guides Ursula und Johannes Schauer von der Kräuterschule Wildwiese laden am Samstag, 25. September, von 15 bis 18 Uhr, im elsässischen Lembach zu einer geführten Streuobstwiesenwanderung ein. Unter dem Titel „Mit einer Streuobstwiese zum Millionär“ erfahren Teilnehmende über den Artenreichtum und die Nutzbarkeit von Streuobstwiesen im Frühjahr. Der Treffpunkt ist die Kräuterschule Wildwiese, 3 Rue de la Montagne, 67510 Wingen bei Lembach. Wer sich für zukunftsfähigen...

Lokales
Mit den Biosphären-Guides unterwegs: Führung zu Wildkräutern

Biosphären-Guide-Tour zu den Schätzen der Natur
Wildkräuterführung

Fischbach. Von wegen „Unkraut“ – dass hinter Wildkräutern eine Vielfalt an Gaumenfreuden steckt, können Interessierte am Sonntag, 8. August, von 15 bis 17 Uhr, bei einer Führung im Biosphärenreservat erfahren. Treffpunkt der Biosphären-Guide-Tour ist das Biosphärenhaus Pfälzerwald-Nordvogesen, Am Königsbruch 1, in Fischbach bei Dahn. Die Leitung der Wildkräuterführung übernehmen die Biosphären-Guides Ursula und Johannes Schauer. Wildkräuter werden häufig fälschlicherweise als „Unkraut“...

Ausgehen & Genießen
Beindruckend: das Felsmassiv der Geiersteine bei Lug, hier im Sonnenaufgang

Unterwegs zu den Geiersteinen mit dem Biosphären-Guide
Geführte Wanderung

Lug. Wanderfreudige und Naturbegeisterte können am Freitag, 23. Juli, von 15.30 bis 18.30 Uhr, am Samstag, 24. Juli, von 10 bis 13.30 Uhr oder am Sonntag, 25. Juli, ebenfalls von 10 bis 13.30 Uhr an einer geführten Wanderung zu den Geiersteinen teilnehmen. Biosphären-Guide Ute Seitz begleitet die sieben Kilometer lange Tour im Pfälzerwald, der Treffpunkt für die Wanderung ist in der Saarstraße 1 in Lug. Während der Tour erfahren Teilnehmende Interessantes über das Biosphärenreservat...

Lokales
Fachkundig und unterhaltsam geht es mit den Biosphären-Guides durch Wald und Flur, hier eine Gruppe mit Gerlinde Pfirrmann (Mitte)

Biosphären-Guide-Tour zu den Auswirkungen der Klimakrise im Pfälzerwald
Auf den Spuren des Klimawandels

Schweigen-Rechtenbach. Das Biosphärenreservat Pfälzerwald bietet am Samstag, 3. Juli, von 11 bis 15 Uhr, eine Exkursion zum Thema Klimawandel im Pfälzerwald an. Die Leitung der Exkursion übernimmt Biosphären-Guide Gerlinde Pfirrmann. Treffpunkt der etwa 12 Kilometer langen Wanderung ist der Parkplatz am Ende der Talstraße in Schweigen-Rechtenbach. Der Klimawandel verändert das Ökosystem Wald und hinterlässt auch hier im Pfälzerwald längst seine Spuren. Diese globalen Auswirkungen versuchen...

Ausgehen & Genießen
Auf der Suche nach den Folgen des Klimawandels im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen: Biosphären-Guide Gerlinde Pfirrmann mit einer Gruppe unterwegs.

Von Einwanderern und Auswanderern: Auf den Spuren des Klimawandels
Biosphären-Guide-Tour

Schweigen-Rechtenbach. Der globale Klimawandel ist in aller Munde, doch wie wird sich der Pfälzerwald verändern? Wer dieser Frage auf den Grund gehen möchte, kann am 1. August um 11 Uhr gemeinsam mit Biosphären-Guide Gerlinde Pfirrmann den Auswirkungen des Klimawandels im Wald und am Haardtrand aufspüren. Auf einer 12 Kilometer langen Wanderung entdecken die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wieso die Fichte vom forstwirtschaftlichen Brotbaum zum Notbaum wird und wie Buche, Eiche und Kiefer auf...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.