Sonntag und Montag Sturm über Speyer und Germersheim
"Sabine" sorgt für Orkanwarnung

Region. Achtung: Am Sonntagabend sollte man in der Region besser zuhause bleiben. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starken Orkanböen. Diese Warnung ist gültig von  Sonntag, 9. Februar, 20 Uhr bis Montag, 10. Februar, 12 Uhr. Es handelt sich dabei um eine  Vorabinformation, die auf eine potenzielle Unwetterlage hinweist. Aktuelle und akute Wetter/- Unwetterwarnungen gibt der Deutsche Wetterdienst zeitnah heraus. (Für aktuelle und lokale Updates zum Sturm "Sabine" einfach Link anklicken und den gewünschten Ort in die Suche eingeben)

Ab Sonntagabend erfasst das Sturmfeld eines Orkantiefs über der Nordsee Deutschland. Verbreitet werden Sturmböen und schwere Sturmböen (Bft 9-10, bis 100 km/h) erwartet. Mit Kaltfrontpassage sind in der späten Nacht zum Montag und bis Montagvormittag orkanartige Böen  (Bft 11, um 110 km/h) und Orkanböen  (Bft 12, um 120 km/h) wahrscheinlich.
Zumindest bis in den Dienstag hinein, so der Deutsche Wetterdienst, sind Sturmböen (Bft 9) wahrscheinlich, in Verbindung mit Gewittern auch schwere Sturmböen (Bft 10) sowie einzelne orkanartige Böen (Bft 11). 

Die Warnung gilt unter anderem für die Stadt Speyer, den Rhein-Pfalz-Kreis und den Kreis Germersheim. Mittlerweile rät die Bahn zum Verzicht auf Bahnreisen und der ADAC empfiehlt, das Auto besser stehen zu lassen. Am Rhein entlang, wo die Hochwasserlage ohnehin schon angespannt ist, wird außerdem aufgrund des Sturms und des zu erwartenden Starkregens mit einer Verschlimmerung der Lage gerechnet.

Schutzmaßnahmen

Experten raten, Gartenmöbel, Blumentöpfe und Mülltonnen möglichst nach drinnen zu räumen oder fest zu verstauen. Spaziergänge in Parks oder im Wald sollten schon ab dem Nachmittag unterlassen werden. Wer kann, sollte sein Auto in einer Garage oder in sicherer Entfernung von Häusern und Bäumen parken.
Ab Sonntagnacht fallen bis in den Montag hinein Stadt- und Regionalbahnen aus oder fahren nur mit reduzierter Geschwindigkeit, das sollten all jene einplanen, die das Haus verlassen müssen. Für alle anderen gilt: Lieber zuhause bleiben. 

Sicherer Schulweg

Das Bildungsministerium indes gab bekannt, dass es im Ermessen der Schulen liege, am Montag den Unterricht ausfallen zu lassen. Eltern können entscheiden, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar ist. Ist er das nicht, können sie das Kind vom Unterricht befreien lassen.
Einige Schulen in Speyer und Umgebung haben den Unterricht für Montag bereits abgesagt. Darunter die Siedlungsschule, das Edith-Stein-Gymnasium und die Nikolaus-von-Weis-Realschule plus. Auch in Schifferstadt wurde der Unterricht abgesagt.
Die Schulen in der Stadt und im Kreis Germersheim überlassen den Eltern die Entscheidung, ob der Schulbesuch am Montag möglich ist. Kinder, die aufgrund der Witterung zuhause bleiben, müssen telefonisch entschuldigt werden.
Eine Notbetreuung wird an allen Schulen auf jeden Fall stattfinden. Alle Schulen informieren auf ihren Internetseiten über die aktuelle Lage.

Autor:

Heike Schwitalla aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

37 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige

Wie die Coronakrise auf die ambulante Intensivpflege trifft
ADESSA entkommt vorerst Covid-19 Erkrankungen

Wir waren auf alles vorbereitet,um für die Krisenzeit optimal gewappnet zu sein und vor allem unsere Klienten vor einer Infektion zu schützen. Mitarbeiter wurden umgeplant und umfassend aufgeklärt. Unsere Minijobber, die in Kliniken und Altenheimen ihren Hauptjob ausüben, haben wir teilweise aus dem Einsatz genommen um das Infektionsrisiko für unsere Patienten und Mitarbeiter zu minimieren. Desinfektionsmittel-Vorräte wurden aufgefüllt, Mundschutz und Handschuhe wurden bestellt. Auch wenn dies...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen