Speyerer Nahverkehrsplan geht in zweite Runde
Der Busverkehr der Zukunft

Wie soll er aussehen, der Busverkehr der Zukunft in Speyer? In die Entscheidung sollen die Bürgerinnen und Bürger eingebunden werden.
  • Wie soll er aussehen, der Busverkehr der Zukunft in Speyer? In die Entscheidung sollen die Bürgerinnen und Bürger eingebunden werden.
  • Foto: Cornelia Bauer
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Speyer. „Speyer steigt ein“ ist das Motto der breit angelegten Bürgerbeteiligung, mit der die Stadtverwaltung derzeit einen neuen Nahverkehrsplan entwickelt. Über 1.000 Personen haben bereits im Mai und Juni bei der Umfrage zum Speyerer Busverkehr der Zukunft mitgemacht – online und bei Aktionen vor Ort. Nun geht es im Herbst in die zweite Beteiligungsrunde. Fünf Workshops sind zwischen 20. September und 7. Oktober geplant; die Anmeldung ist online bis zum 31. August möglich unter www.speyer.de/nvpworkshops

Durch welche Straßen sollen die Busse fahren, zu welchen Zeiten und in welchem Takt? Wo sollen die Bushaltestellen liegen und wie sollen sie ausgestattet sein? Fragen, zu denen sich die Verkehrsplanerinnen und -planer in Workshops mit denen austauschen wollen, die es betrifft: mit den Menschen aus den jeweiligen Stadtteilen. In den insgesamt fünf Workshops – in jedem Stadtteil einer – informieren die Fachleute auch über den aktuellen Stand der Planung. Sie erläutern, was bereits beschlossen wurde, welche Themen noch offen sind und wie es nun weitergeht.

Ziel der breit angelegten Befragung und der Workshops ist es, herauszufinden, was die Menschen brauchen, damit sie gerne mit dem Bus fahren. „Die vielen Anregungen aus der Umfrage waren sehr wertvoll für uns und sind unmittelbar in die weitere Planung eingeflossen“, sagt Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler. „Nun erhoffen wir uns von den Workshops noch weitere Erkenntnisse.“ Thema in den Workshops wird auch sein, was die Beteiligung im Frühjahr ergeben hat: So hat sich beispielsweise ein Großteil der Befragten dafür ausgesprochen, dass weiterhin Busse auf der Maximilianstraße fahren, statt eine Alternativroute über die Ludwigstraße oder die Johannesstraße zu nehmen. Eine Mehrheit war auch dafür, dass der Postplatz weiterhin als Umsteigeplatz genutzt wird.

Für jeden Stadtteil gibt es einen eigenen Workshop, moderiert durch Mitarbeiterinnen des begleitenden Büros Stadtberatung Dr. Sven Fries. Start der zweistündigen Veranstaltungen ist jeweils um 17.30 Uhr. Den Anfang macht Speyer-Nord am Montag, 20. September, danach folgt Speyer-West am Mittwoch, 22. September. Um Speyer-Ost geht es am Montag, 27. September, gefolgt von Speyer-Süd am Donnerstag, 30. September. Um die Verkehrsentwicklung in der Kernstadt dreht sich alles am Donnerstag, 7. Oktober. „Wir trennen die Quartiere nicht messerscharf und betrachten in allen Workshops auch die Übergangsbereiche“, erklärt Projektleiter Manuel Kitzmann. „Zur Sicherheit fragen wir dennoch bei der Anmeldung nach der Wohnstraße, das gibt uns die Möglichkeit, nachzuhaken und gegebenenfalls einen anderen Workshop zu empfehlen.“

Nach aktuellem Stand finden die Workshops analog statt. Der genaue Ort ist davon abhängig, wie viele jeweils teilnehmen möchten, nach Ablauf der Anmeldefrist werden die Interessierten informiert. Aufgrund der andauernden Pandemie kann es zu kurzfristigen Änderungen kommen. Sollte es die Infektionslage erfordern, finden die Workshops digital statt. Auch in diesem Fall werden die Teilnehmenden informiert. Eine Teilnahme ohne vorherige Anmeldung ist nicht möglich, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Mehr zum Projekt erfahren Interessierte unter www.speyer.de/steigtein

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

52 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Tobias und Helene Schmitt zeigen stolz die frischen Spargel
29 Bilder

(Bauern-)Hofladen Hockenheim bei Speyer
Frisches Obst und Gemüse von "Der Hoggemer Laden"

Hofladen Hockenheim bei Speyer. Hofläden mit frischem Obst, Gemüse, Eiern und anderen Produkten aus eigenem Anbau liegen immer mehr im Trend. So war es auch beim Hockenheimer Gemüsehof Schmitt: Aus einem Frische-Automaten vor dem Laden mit hofeigenen Produkten wurde nun ein eigener Hofladen. Kunden aus Rheinland-Pfalz müssen nur über den Rhein, um einen der beliebten Hofläden zu erreichen. Vom Bauernhof zum großen Betrieb mit Hofladen für den Rhein-Neckar-Kreis und SpeyerLandwirtschaft hat bei...

Wirtschaft & HandelAnzeige

Maßhemden
Hemden - Humbert in Lustadt

Mein Ziel ist es, nach Ihren individuellen Wünschen das perfekte Maßhemd zu gestalten.  Sie wählen Ihre Lieblingsstoffe aus. Hierzu steht Ihnen eine Auswahl aus unseren Stoffbüchern zur Verfügung sowie eine große Stoffauswahl aus unserem Lager. Sie bekommen nach Ihren Maßen und Wünschen einen eigenen Schnitt erstellt. Bei weiteren Bestellungen wird dieser wieder verwendet oder gegebenenfalls neu angepasst. Dazu wählen Sie aus einem großen Sortiment Ihre gewünschte Kragen- und Manschettenform....

Wirtschaft & HandelAnzeige
Michael Bisson ist Kfz-Sachverständiger - hier beim Erstellen eines Unfallgutachtens
Video 9 Bilder

Gutachter
"Als Kfz-Sachverständige sind wir neutrale Schiedsrichter"

Speyer. Nicht immer ist nach einem Verkehrsunfall sofort klar, wer an der Kollision die Schuld trägt. Und oft ist der Schaden auf den ersten Blick gar nicht zu erkennen. Um die Höhe der anfallenden Reparaturkosten am Auto oder der Schaden-Ersatz-Forderungen exakt benennen zu können, beauftragen viele Versicherungen nach einem Unfall einen Gutachter mit der Erstellung eines Kfz-Gutachtens. Vor allem bei größeren Schäden oberhalb der Bagatellgrenze von 1.000 Euro, nicht unbedingt bei kleineren...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Bewerben Sie sich jetzt um einen Job bei der HUK-COBURG Versicherungsgruppe. Für die Standorte Schifferstadt und Neustadt an der Weinstraße werden selbstständige Agenturleiter (m/w/d) gesucht.
4 Bilder

Auch für Quereinsteiger geeignet
Selbstständig arbeiten bei der HUK-COBURG

Selbstständig arbeiten bei der HUK-Coburg in Neustadt an der Weinstraße und Schifferstadt. Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe zählt mit über 12 Millionen Kunden zu den zehn größten deutschen Versicherungsgruppen. Bei der Zusammenarbeit mit Kunden werden Flexibilität, Kompetenz, Familienfreundlichkeit und Gesundheitsorientierung groß geschrieben. Für die Kundendienstbüros der HUK-COBURG in Schifferstadt und in Neustadt an der Weinstraße werden aktuell selbstständige Agenturleiter (m/w/d)...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen