Galerie Kulturraum spendet an den Dombauverein Speyer
5.000 Euro für den Erhalt des Doms

Foto: (v.l.n.r) Otto Georgens, Weihbischof, Gottfried Jung, Vorstandsvorsitzender des Dombauvereins, Anton Bronich und Maria Franz, Galerie Kulturraum
  • Foto: (v.l.n.r) Otto Georgens, Weihbischof, Gottfried Jung, Vorstandsvorsitzender des Dombauvereins, Anton Bronich und Maria Franz, Galerie Kulturraum
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Speyer. Eine erfolgreiche Jubiläumsausstellung konnte die Galerie Kulturraum in der Maximilianstraße in Speyer in diesem Jahr auf die Beine stellen. Trotz Corona wurde die Ausstellung „25 Jahre Galerie Kulturraum - 25 Jahre Dombauverein“ gezeigt und ein Gutteil davon auch verkauft.
Wie vorab angekündigt wurde ein Teil des Verkaufserlöses nun als Spende an den Dombauverein übergeben.
„Dass der Dom heute so dasteht, ist für viele selbstverständlich – aber das ist es nicht“, sagte der Vorstandsvorsitzende des Dombauvereins Dr. Gottfried Jung. Damit spielte er darauf an, dass der Erhalt des Doms ständig gesichtert werden muss, wozu der Verein seinen Beitrag leistet. Die 5.000 Euro, die die Inhaber der Galerie Maria Franz und Anton Bronich nach Ende der Ausstellung überreichen konnten, wurden daher dankbar angenommen. Weihbischof und Dompropst Otto Georgens dankte von Seiten des Domkapitels für der Galerie und dem Verein für die Unterstützung.
Mit der Ausstellung, die ausschließlich aus Dombildern bestand, wurde den Jubiläen der Galerie und des Dombauvereins gedacht, die jeweils auf ein Vierteljahrhundert ihres Bestehens zurückblicken können. Zu sehen waren insgesamt 76 Kunstwerke von 16 Künstlern.

Autor:

Heike Schwitalla aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

39 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Viele Kunden haben gerade an Waschmittel hohe Ansprüche: Umweltschonend, hautverträglich und dabei leistungsstark sollen sie sein. Bei der Firma HAKA können Waschmittelpulver und Flüssigwaschmittel das alles leisten - und noch ein bisschen mehr. Die Sensitiv-Serie ist sogar für Allergiker geeignet.
5 Bilder

Flüssigwaschmittel oder Pulver?
HAKA-Waschmittel schonen Umwelt und Kleidung

Schifferstadt. Die Umwelt schonen, aber dennoch ein gründliches Reinigungs- oder Waschergebnis erzielen und dabei noch den Geldbeutel schonen: Geht das? Waltraud Dürphold aus Schifferstadt, Partnerin der Firma HAKA Kunz GmbH aus dem baden-württembergischen Waldenbuch im Landkreis Böblingen, sagt ganz klar "Ja!". Seit über 70 Jahren stellt HAKA bei der Herstellung von Reinigungs-, Wasch- und Pflegeprodukten höchste Ansprüche an Umweltfreundlichkeit, Hautfreundlichkeit, Ergiebigkeit,...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen