Stadionbad bleibt bis 30. September geöffnet
Verlängerter Schwimmgenuss

Gesperrt bleiben müssen leider der Sprungturm, die Solarien sowie der Strömungskanal im Nichtschwimmerbecken.  Foto: Pacher
  • Gesperrt bleiben müssen leider der Sprungturm, die Solarien sowie der Strömungskanal im Nichtschwimmerbecken. Foto: Pacher
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Neustadt. Nach einem ungewöhnlichen und etwas verspäteten Start in die Sommersaison 2020 freuen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadionbad Neustadt an der Weinstraße GmbH, die Freibadsaison 2020 verlängern zu dürfen. Nach derzeitigem Stand bleibt das Stadionbad Neustadt bis zum 30. September geöffnet, passende Witterung vorausgesetzt.
Das Stadionbad Neustadt steht den Badegästen somit auch im September täglich von Montag bis Sonntag durchgehend von 9 bis 19 Uhr zur Verfügung. Es dürfen weiterhin maximal 800 Besucher gleichzeitig in das Bad. Die Reinigungs- und Hygienearbeiten werden während des laufenden Betriebs von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Stadionbads unter Beachtung des Hygienekonzeptes durchgeführt. Tickets können weiterhin vorab über das E-Ticket System des Stadionbads bestellt werden. Alle weiteren Informationen zum E-Ticket sowie den Shop finden Besucher unter www.swneustadt.de. Während ihres Besuchs können die Badegäste das Schwimmerbecken, das Nichtschwimmerbecken mit Rutschanlagen, die Liegewiesen mit Spielplatz und den Spielfeldern sowie das Planschbecken nutzen. Auch die Umkleiden mit Schließfächern sowie die Fönanlagen und die Getränkespender vor der Kasse sind frei zugänglich. Gesperrt bleiben lediglich der Sprungturm, die Solarien sowie der Strömungskanal im Nichtschwimmerbecken. Die Preise bleiben unverändert. Alle aktuellen Informationen erhalten Badegäste auf der Internetseite www.swneustadt.de. Wann und in welcher Form die Wintersaison 2020 unter den bestehenden Hygieneauflagen des Landes umgesetzt werden kann, wird aktuell durch die Verantwortlichen in enger Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Neustadt geklärt. Das gesamte Team der Stadionbad Neustadt an der Weinstraße GmbH freut sich auf einen sonnigen Spätsommer und wünscht den Badegästen einen schönen Aufenthalt.

Autor:

Markus Pacher aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Schreinerei Eberhard in Neustadt/Weinstraße weiß: Zirbenholz ist etwas ganz besonders.
5 Bilder

Schreinerei Eberhard aus Neustadt
Die Zirbe – Königin der Alpen

Neustadt. Die Zirbe (auch Zirbel, Arbe oder Arve genannt) gehört zur großen botanischen Familie der Kiefern. Sie wird im Durchschnitt 200 bis 400 Jahre alt, aber es gibt freistehende Zirben mit einem Alter von tausend Jahren und mehr. Sie werden im Alter nur von Eibe und Eiche übertroffen. Die Zirbelkiefer bevorzugt Höhenlagen zwischen 1.500 und 2.000 Meter und kann Temperaturen von bis zu −43°C unbeschadet überstehen. Sie wächst entweder in Reinbeständen oder bildet mit der Europäischen Lärche...

Online-Prospekte aus Neustadt/Weinstraße und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen