1. Stiftungsforum Metropolregion Rhein-Neckar am 22. Oktober
Netzwerk der Stiftungslandschaft

Am 22. Oktober treffen sich die Akteure der Stiftungslandschaft Rhein-Neckar zum großen Austausch im Gut Neuzenhof bei Heddesheim.
  • Am 22. Oktober treffen sich die Akteure der Stiftungslandschaft Rhein-Neckar zum großen Austausch im Gut Neuzenhof bei Heddesheim.
  • Foto: FALK/ZMRN
  • hochgeladen von Laura Braunbach

Metropolregion. Die Rhein-Neckar-Region ist eine Region des aktiven Ehrenamts, des bürgerschaftlichen Engagements und Mäzenatentums. Dies belegen unter anderem die Resonanz auf den alle zwei Jahre stattfindenden regionalen Freiwilligentag, mit zuletzt 7500 Teilnehmern die bundesweit größte Veranstaltung ihrer Art, und auch die überdurchschnittlich hohe Zahl an Stiftungen zwischen Rhein und Neckar: Rund 500 Stiftungen haben ihren Sitz in den 15 Stadt- und Landkreisen zwischen Bergstraße und Weinstraße, darunter zwei der bundesweit größten Privatstiftungen in Deutschland mit Dietmar Hopp und Klaus Tschira. Nicht von ungefähr wurde der Deutsche Stiftungstag 2019 dieses Jahr in Mannheim ausgerichtet.

Die Regionalentwicklung und ihre Institutionen setzen sich dafür ein, das regionale Ehrenamt und die Stiftungslandschaft nachhaltig zu stärken. Der Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar vernetzt dazu Stiftungen, Vereine, Sozialverbände, Kirchen, Unternehmen und Kommunen. Erklärtes Ziel ist es, gemeinsam im Netzwerk eine langfristige, bedarfs- und wirkungsorientierte Engagement-Strategie für Rhein-Neckar zu entwickeln.

Mit dem ersten „Stiftungsforum Metropolregion Rhein-Neckar“ am Dienstag, 22. Oktober, ab 18 Uhr im Gut Neuzenhof in Heddesheim soll an die bereits 2006 ins Leben gerufenen „Stiftertage“ der Metropolregion Rhein-Neckar angeknüpft werden. Es ermöglicht allen haupt- und ehrenamtlich im Stiftungswesen Tätigen und am Stiftungswesen Interessierten gegenseitiges Kennenlernen und fachlichen Austausch, ganz gleich, ob sie mit Stiftungen zusammenarbeiten, Stiftungen mit Geld- und Arbeitseinsatz unterstützen oder selbst eine Stiftung gründen möchten. Zum Auftakt lautet das Motto „Frauen stiften an“.
Interessierte melden sich beim Kooperationspartner „FALK“ in Heidelberg an Cornelia Hesse, per E-Mail an cornelia.hesse@falk-co.de oder telefonisch an 06221 3992170. Das Stiftungsforum soll künftig in unregelmäßigen Abständen an wechselnden Standorten und mit aktuellen Themenschwerpunkten stattfinden. laub/ps

Weitere Informationen:
www.falk-co.de/news/320

Autor:

Laura Braunbach aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.