Der deutsche Meister nimmt schwedischen Torwart unter Vertrag
Adler Mannheim verpflichten Johan Gustafsson

Mannheim. Die Adler Mannheim haben auf den Abgang von Torhüter Chet Pickard reagiert und mit Johan Gustafsson einen neuen Schlussmann für die DEL-Spielzeit 2019/20 unter Vertrag genommen.
Gustafsson, der mit einem Jahresvertrag ausgestattet wurde, wechselt vom frischgebackenen schwedischen Meister Frölunda HC nach Mannheim. Für die Indians, mit denen der 27-Jährige die vergangenen drei Jahre auch die Champions Hockey League gewann, ging der gebürtige Schwede die letzten vier Spielzeiten aufs Eis. 2010 wurde der 1,87 Meter große und 90 Kilo schwere Linksfänger von den Minnesota Wild in der sechsten Runde gedraftet. Der endgültige Sprung in die NHL gelang Gustafsson jedoch nicht.
„Wir haben Johan die gesamte vergangene Saison beobachtet. Wir sind froh, dass er sich für uns entschieden hat. Mit seiner Erfahrung wird er uns definitiv weiterhelfen können. Die Doppelbelastung aus Ligaspielbetrieb und Champions Hockey League erfordert, dass wir gerade auf der Torhüterposition stark besetzt sind“, äußerte sich Adler-Manager Jan-Axel Alavaara zur Verpflichtung des Weltmeisters von 2013. ps
Der Kader der Adler Mannheim für die Spielzeit 2019/20:
Torhüter: Mirko Pantkowski, Dennis Endras, Johan Gustafsson
Verteidiger: Joonas Lehtivuori, Sinan Akdag, Janik Möser, Denis Reul, Cody Lampl, Thomas Larkin, Moritz Seider, Mark Katic, Björn Krupp, Chad Billins
Stürmer: Brent Raedeke, Markus Eisenschmid, Marcus Kink, Ben Smith, Nico Krämmer, Matthias Plachta, Marcel Goc, Samuel Soramies, Pierre Preto, Tommi Huhtala, Louis Brune, Andrew Desjardins, David Wolf, Phil Hungerecker, Lean Bergmann, Jan-Mikael Järvinen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen