Handball-Bundesliga
Linksaußen Jonathan "Johnny" Scholz verlässt nach vier geilen Jahre die Eulen

Nach vier Jahren im Eulen-Dress mit der Nummer 11 wechselt Jonathan Scholz wohl den Verein, aber nicht die Farben. Fortan spielt „Johnny“ für die Roten Teufel, trägt das Trikot der SG Leutershausen. Lisa Heßler, die Eulen-Geschäftsführerin, hat ihn nach dem letzten Heimspiel gegen Göppingen verabschiedet.

Scholz, der als Maschinenbauingenieur bei der BASF arbeitet, kam im Juli 2017 als 26-jähriger Student von der SG BBM Bietigheim nach Ludwigshafen. In Bietigheim hatte er dort in der Zweitligasaison 108 Tore geworfen.
Eulen-Trainer Ben Matschke sagte dort bei der Verpflichtung: Johnny ist ein extrem schneller Spieler und sicher im Torabschluss, sodass er sich einen Namen als einer der besten Linksaußen der 2. Handball-Bundesliga gemacht hat. Ich persönlich verfolge seine Entwicklung bereits seit seiner Zeit in Friedberg und bin froh, ihn bei seiner Weiterentwicklung künftig begleiten zu dürfen."

Der Linksaußen steht für Verlässlichkeit und taktische Disziplin, besonders wertvoll auch als Vorposten im 5:1. Diese Saison sollte eine besondere für „Johnny“ werden, letztlich war’s ein Seuchenjahr. Von Ben Matschke zum Vize-Kapitän ernannt, zog sich Scholz in der Vorbereitung eine Faserriss in der Wade zu. Nach geglücktem Comeback wiederholte sich das Malheur. Am Ende eines verhexten Jahres steht die Trennung.

Scholz aber hat Geschichte geschrieben, mit seinem legendären Treffer 28 Sekunden vor Schluss gegen GWD Minden am 9. Juni 2019 machte „Johnny“ das „Wunder von Ludwigshafen 2.0“ erst möglich. Lisa Heßler: „Johnny hat sich unvergesslich gemacht. Aber nicht nur durch dieses Tor."

Bewegt bedankt sich Johnny „für vier unfassbar geile Jahre, die schönsten in meiner Handballkarriere.“ „Das Tor werde ich nie vergessen. So eine Mannschaft findet man in Deutschland kein zweites Mal“, sagt Scholz ins Mikrofon.

Text Eulen Ludwigshafen und Michael Sonnick

Autor:

Michael Sonnick aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Historischer Bahnhof von Beckingen
2 Bilder

Beckingen: Urlaub in bewegter Landschaft
Wandern, Radfahren, Reiten

Beckingen. Bei einem Besuch des historischen Kupferbergwerks Düppenweiler, taucht man ab in die Welt unter Tage und erlebt die Licht- und Toninstallation „Mystallica“. Über Tage locken Attraktionen wie die neue Kupferhütte mit Pochwerk, Schmelzhütte und Maschinenanlagen, die auch außerhalb der Öffnungszeiten frei zugänglich sind. Die Gemeinde Beckingen bietet verschiedene Premium-Wanderwege, wie dem „Litermont-Sagenweg“, der am Historischen Kupferbergwerk Düppenweiler startet, der Traumschleife...

Ausgehen & Genießen
Das neue "Wald/e/mar - das Magazin für draußen"
2 Bilder

Outdoor, Abenteuer, Urlaub
Wer ist Waldemar?

Magazin Waldemar. Waldemar ist ein nordeuropäischer Vorname, der etwas aus der Mode gekommen ist. Gemeint ist hier allerdings kein Mensch sondern „WALD/E/MAR – das Magazin für draußen“, in dem es um Outdoor, Abenteuer und Urlaub geht. Das neue Magazin wird in den nächsten Tagen an über 500 Auslagestellen in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, im Saarland und in ganz Deutschland ausgeliefert. Und Waldemar erlebt man auch online unter www.wochenblatt-reporter.de/waldemar oder als E-Paper. Auch in...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang bei Reichenbach-Steegen

Pfälzer Musikantenweg erinnert an altes Wandergewerbe
Auf den Spuren der Geschichte

Weilerbach. Die Wandermusikanten, bekannt als „Die Mackenbacher“, waren in der ganzen Welt bekannt. Viele Menschen aus dem Pfälzer Bergland zogen hinaus in die Ferne, um ihr Geld als Wandermusikanten zu verdienen, da sie sonst keine Erwerbsmöglichkeiten hatten und die Bauernhöfe meist zu klein waren. Auf allen Kontinenten musizierten sie als Straßenmusikanten, in großen Orchestern oder in bekannten Zirkusunternehmen. Das verdiente Geld reichte, um die Familien zu ernähren, die teils Jahre auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das mit Sonnenkraft betriebene Ausflugsschiff "Neckarsonne" auf dem Neckar in Heidelberg

Solarschiff „Neckarsonne“ in Heidelberg
Kraft der Sonne

Heidelberg. Das ist die Attraktion in Heidelberg: Mit dem Solarschiff „Neckarsonne“ fahren die Gäste lautlos und abgasfrei auf dem Neckar und erleben die Schönheit der Stadt von einer neuen Seite. Die 77 Solarmodule speisen eine Batterie, so dass bei Sonnenschein, Regen und während der Dämmerung gefahren werden kann. Während der 50-minütigen Rundfahrt auf dem Neckar vor der Stadt Heidelberg erhalten die Fahrgäste Infos über das Solarschiff, die Schifffahrt auf dem Neckar und die...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen