Wahlergebnisse im nördlichen Kreis Germersheim 2019
Wer wird Ortsbürgermeister oder Verbandsbürgermeister?

Die Kommunalwahlen Rheinland Pfalz - das Gesamtergebnis gegen 22.49 Uhr.
2Bilder
  • Die Kommunalwahlen Rheinland Pfalz - das Gesamtergebnis gegen 22.49 Uhr.
  • hochgeladen von Julia Lutz

Rülzheim/Bellheim/Jockgrim/Lingenfeld/Germersheim/Sondernheim.

Die Wahlergebnisse aller Wahlen  finden sich (soweit schon vorhanden) hier.

Der Trend geht auch im nördlichen Kreis Germersheim zu einer höheren Wahlbeteiligung bei den Kommunal- und Europawahlen als noch 2014. 
Die ersten vorläufigen Ergebnisse der Kreistagswahl gibts hier.

 Wahlergebnisse der Ortsvorsteher-/Ortsbürgermeister- und Verbandsbürgermeisterwahlen: 

Sondernheim (Stadtteil Germersheim):
22:30  Friedrich Rentschler (FWG)  bleibt Ortsvorsteher in Sondernheim.  53,21 Prozent wählten ihn. Sein Kontrahent Thorsten Rheude (CDU) erhielt  46,7 Stimmen.
Das Stadtratergebnis ist hier zu finden. 

Verbandsgemeinde Lingenfeld

Faustdicke Überraschung in der Ortsgemeinde Lingenfeld: Markus Kropfreiter (SPD) löst Ortsbürgermeister Erwin Leuthner nach zehn Jahren ab.  55,57 Prozent machten ihr Kreuz bei Kropfreiter, bei Leuthner 44,43 Prozent.
In Schwegenheim findet am 16. Juni eine Stichwahl statt zwischen Bodo Lutzke (FWG) und Anne Jäger (SPD). Lutzke erhielt 48,03 Prozent, Jäger 35,33 Prozent und Cornelia Wolff 16,64 Prozent. Peter Goldschmidt (SPD), derzeitiger Ortsbürgermeister, trat nicht mehr zur Wahl an.
Auch in Westheim bleibt es spannend. Susanne Grabau (FWG) und Uwe Wagner (SPD) treten am 16. Juni zur Stichwahl an. Im ersten Durchgang verzeichnete Grabau 40,37 Prozent der Stimmen, Wagner 34,65 Prozent. 24,97 Prozent entfielen auf Achim Mohnhaupt (parteilos). 
Volker Hardardt (parteilos) wurde als Ortsbürgermeister von Lustadt bestätigt. Er erhielt 52,55 Prozent der stimmen. Ähnlich ging es Peter Gauweiler aus Freisbach, der ebenfalls keinen Gegenkandidaten hatte. Er wurde mit 68,19 Prozent bestätigt. Neu ist  Stefan Becker (CDU) im Amt des Ortsbürgermeisters von Weingarten.  Er tritt die Nachfolge von Thomas Krauß (FWG) an, der nicht mehr zur Wahl antrat.

Verbandsbürgermeister bleibt Frank Leibeck (SPD) der Verbandsgemeinde Lingenfeld mit 68,36 Prozent. Er ist für weitere acht Jahre gewählt. Stella Tremel (CDU) erhielt 31,64 Prozent der Stimmen.

Verbandsgemeinde Rülzheim

66,2 Prozent der Wähler wollen Max Frey (CDU) als Bürgermeister von Hördt. Er hatte keinen Gegenkandidat. In Kuhardt wurde Christian Schwab (CDU) mit 54,8 Prozent gewählt. Roland Eiswirth (CDU) kandierte nicht mehr.
In Leimersheim bleibt Matthias Schardt (CDU) Ortsbürgermeister. Er wurde mit 79,3 Prozent gewählt. Er hatte keinen Gegenkandidaten. Auch Reiner Hör (Aktive Bürger) bleibt in Rülzheim im Amt. Mit 61,3 Prozent konnte er sich gegen Herausforderer Daniel Wessa (parteilos) durchsetzen. Wessa erzielte 38,7 Prozent.

Verbandsgemeinde Bellheim
Zeiskam bekommt mit Susanne Lechner (FWG) die erste Ortsbürgermeisterin. Sie erzielte 61,1 Prozent. Sie wird Nachfolgerin von Klaus Weiß (SPD), der nach einer Amtszeit nicht mehr antrat. Traugott Günther erzielte 38,9 Prozent (parteiloser Einzelbewerber).
Ulrich Christmann (CDU) wird auch die nächsten fünf Jahre Ortsbürgermeister in Knittelsheim bleiben. Er erhielt 63 Prozent der Stimmen. Auf Maria Marx entfielen 37 Prozent aller Stimmen.
Paul Gärtner bleibt Bürgermeister der Ortsgemeinde Bellheim für die Freien Wähler. Er erhielt 54 Prozent der Stimmen. Sein Herausforderer Hermann-Josef Schwab (CDU) erreichte 46 Prozent. Gerald Job bleibt mit 67,2 Prozent Ortsbürgermeister in Ottersheim. Einen Gegenkandidaten gab es nicht. 32,8 Prozent stimmten mit Nein. 

Verbandsgemeinde Jockgrim
In der Verbandsgemeinde Jockgrim bleiben alle Ortsbürgermeister im Amt.
Gerhard Beil (CDU) bleibt Ortsbürgermeister von Rheinzabern. Er konnte sich mit 56,2 Prozent gegen seine Herausforderin Carmen Drexler (SPD) behaupten, die 43,8 Prozent als Ortsvorsteherin sehen wollten.  Sabine Baumann bleibt Ortsbürgermeisterin in Jockgrim. Sie hat sich mit 61,1 Prozent gegen den parteilosen Volker Isemann (39,8 Prozent) durchgesetzt. Karlheinz Henigin, Ortsbürgermeister von Hatzenbühl, bleibt auch die kommenden vier Jahre im Amt. Er konnte sich gegen Steffen Scherer  (FDP) durchsetzen. Henigin erhielt 66,5 Prozent der Stimmen, Scherer erhielt 33,5 Prozent. Roland Bellaire (CDU) bleibt Ortsbürgermeister von Neupotz. Es gab keinen Gegenkandidaten in Neupotz.

Die Kommunalwahlen Rheinland Pfalz - das Gesamtergebnis gegen 22.49 Uhr.
Das Zwischenergebnis der Bezirkstagswahl nach 125 von 128 Bezirken im Kreis Germersheim um 22.40 Uhr.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen