Corona im Landkreis Südliche Weinstraße
Schule, Kita und Seniorenheim betroffen

Symbolfoto
  • Symbolfoto
  • Foto: Geralt/Pixabay
  • hochgeladen von Kim Rileit

Coronavirus. Nach aktuellem Stand (28. Oktober, 14 Uhr) haben sich seit der gestrigen Meldung 29 weitere Fälle des Coronavirus (COVID-19) im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau bestätigt. Insgesamt wurden 502 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. 288 Personen sind gesundet*. 6 Personen sind verstorben.

Coronafälle in einer Senioreneinrichtung

In einer Senioreneinrichtung im südlichen Teil des Landkreises wurde eine Bewohnerin positiv auf COVID-19 getestet. Zwei weitere Testergebnisse von Pflegekräften sind ebenfalls positiv ausgefallen.

Der Test der Bewohnerin fand im Rahmen einer prophylaktischen Testung vor der Aufnahme in ein Krankenhaus statt. Das Gesundheitsamt hat in Zusammenarbeit mit der Einrichtung alle notwendigen Maßnahmen ergriffen und die Einrichtung für Besucherinnen und Besucher geschlossen. Die Versorgung der Bewohner ist durch das Personal der Einrichtung gesichert.

Das Gesundheitsamt Südliche Weinstraße hat unmittelbar mit Bekanntwerden des ersten positiven Ergebnisses mit der Kontaktnachverfolgung und Umfeldermittlung begonnen. Mit einem hohen Personal- und Zeitaufwand werden und wurden Kontaktpersonen ermittelt, individuell betrachtet und individuell Maßnahmen eingeleitet. Entsprechende Testungen wurden angeordnet.

Eine Schule und eine Kindertagesstätte auch betroffen

Dem Gesundheitsamt wurde gemeldet, dass ein Kind der Kita Horsthüpfer in Landau positiv auf COVID-19 getestet wurde. Das Kind hat zuletzt am Freitag, den 23. Oktober, die Kita besucht. Die Schließung der Kindertagesstätte wurde angeordnet, um die potenzielle weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Die Schließung erfolgt voraussichtlich bis einschließlich Freitag, den 6. November. Für die Kontaktpersonen innerhalb der Kita wird die Quarantäne bis einschließlich 6. November angeordnet, die Dauer der Quarantäne berechnet sich dabei ab dem letzten Kontakt mit der infizierten Person plus 14-Tage. Zu den Kontaktpersonen innerhalb der Kita zählen 14 Erwachsene und 60 Kinder.

Des Weiteren wurde eine Schülerin der 10. Klassenstufe der Realschule plus Maikammer-Hambach positiv auf COVID-19 getestet. Die Indexperson stammt aus dem Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes der Kreisverwaltung Bad Dürkheim, das auch für die Stadt Neustadt zuständig ist. Die Schülerin hat die Schule zuletzt am Montag, den 26. Oktober besucht. Eine Mitschülerin aus dem Landkreis wurde als Kontaktperson der Kategorie 1 eingestuft, für sie wurde Quarantäne ab dem Zeitpunkt des letzten Kontakts (26. Oktober) angeordnet. Die Dauer der Quarantäne berechnet sich dabei ab dem letzten Kontakt mit der infizierten Person plus 14-Tage. Weitere drei Kontaktpersonen der Kategorie 1 wurden an das zuständige Gesundheitsamt in Bad Dürkheim gemeldet. Da alle Schüler in der Klasse Masken getragen haben, sind an der Schule selbst sind keine weiteren Maßnahmen erforderlich.

Fallzahlen für den Landkreis Südliche Weinstraße im Überblick:

Verbandsgemeinde Annweiler: 37 Personen (14 davon gesundet)
Verbandsgemeinde Bad Bergzabern: 61 Personen (15 davon gesundet)
Verbandsgemeinde Edenkoben: 83 Personen (55 davon gesundet, 1 verstorben)
Verbandsgemeinde Herxheim: 51 Personen (29 davon gesundet, 1 verstorben)
Verbandsgemeinde Landau-Land: 40 Personen (25 davon gesundet, 2 verstorben)
Verbandsgemeinde Maikammer: 29 Personen (22 davon gesundet)
Verbandsgemeinde Offenbach: 40 Personen (32 davon gesundet)
Stadt Landau: 161 Personen (96 davon gesundet, 2 verstorben). ps

Autor:

Tim Altschuck aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart testet die Beratung via VR-SISy beim Startschuss für die Kooperation zwischen VR Bank Südpfalz und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Ottersheim bei Landau in der Pfalz.
3 Bilder

AOK Rheinland-Pfalz Saarland und VR Bank Südpfalz kooperieren
Persönliche Gesundheitsberatung in Bankfiliale

Ottersheim. Persönliche Beratung in Echtzeit, ohne dass man sich trifft? Nicht nur in Pandemiezeiten ein nachgefragter Service. Die VR Bank Südpfalz hat mit ihrem Angebot VR-SISy (VR-Service-Interaktiv-System) vier Jahre Erfahrung gesammelt. Mit der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hat sie jetzt einen neuen Kooperationspartner mit an Bord. Die AOK bietet künftig in den mit VR-SISy ausgestatteten Bankfilialen persönliche Beratung in Echtzeit per Video an.  In insgesamt 38 Filialen der VR Bank...

Online-Prospekte aus Landau und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen