Benefizkonzert des Landesjugendorchesters Rheinland-Pfalz in der Landauer Jugendstil-Festhalle
Hochgeförderte Jugendliche musizieren für hilfsbedürftige Kinder

3Bilder

Landau. Nach den überwältigenden Erfolgen der letzten sechzehn Jahre wird das hervorragende Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz erneut in der Landauer Jugendstil-Festhalle gastieren. 2002 wurde das erste Konzert veranstaltet. In diesem Jahr findet das Benefizkonzert am Sonntag, den 5. August um 17:00 Uhr statt, organisiert von den südpfälzischen Lions-Clubs für den Veranstalter und Reinerlös-Empfänger Deutscher Kinderschutzbund Landau-SÜW e.V.

Ein an Höhepunkten reiches Programm wird unter der feurigen Leitung des jungen südafrikanischen Dirigenten Albert Horne dargeboten: So beginnt auch gleich der erste Konzertteil mit dem Werk „Ingoma“ aus dem Jahre 1998 des südafrikanischen Komponisten Hendrik Hofmeyr. Ebenfalls Südafrikaner ist der Solist Megan-Geoffrey Prins, der den Solopart in Sergei Rachmaninoffs Klavierkonzert Nr. 2 c-moll op. 18 übernimmt. Der zweite Konzertteil wird der berühmten Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55, der „Eroica“ von Ludwig van Beethoven gewidmet sein. Dieses Konzertprogramm wird das Landesjugendorchester auch auf seiner Südafrika-Tournee im Oktober 2018 als Botschafter unseres Landes zum Besten geben, weshalb in den Reihen des Orchesters auch überaus talentierte südafrikanische Musikerinnen und Musiker mitspielen.

Am Konzertabend wird das Dieter Kissel-Förderstipendium in Höhe von 3.000 Euro von Helmut Braun, dem Vorstand der Dieter Kissel Stiftung, an das Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz übergeben.

Ziel der vor sechzehn Jahren gestarteten kulturellen Initiative ist einerseits, diesem weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten Orchester der besten jungen Musikerinnen und Musiker des Landes ein hervorragendes Ambiente in der wunderschönen Jugendstil-Festhalle zu bieten. Auf diese Weise erhält das ambitionierte, symphonische Programm einen würdigen Rahmen. Andererseits soll der Erlös dem Kinderschutzbund Landau-Südliche Weinstraße für sein Kinderhaus BLAUER ELEFANT zugutekommen. Dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren wie der Dieter Kissel Stiftung, dem Festhallenförderverein, der Firma APL und dem Parkhotel Landau, wird sowohl der hochgeförderten, begabten Jugend als auch Kindern, die es bitter nötig haben, geholfen.

Es können noch wenige Restkarten für das Konzert zum Preis von 17,50 Euro bei freier Platzwahl erworben werden. Entweder online bei www.reservix.de oder am Veranstaltungstag ab 16:00 Uhr direkt an der Abendkasse.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen