Spendenaktion für Gruppe Trauernde Kinder und Jugendliche
HerzSchmerz

Lässt sich "Herzschmerz" heilen? Nicht unbedingt - aber Verständnis, Mitgefühl, Gespräche und Zuwendung können helfen. Der Ambulante Hospizdienst in Kirchheimbolanden berät und unterstützt Familien mit Kindern und Jugendlichen in der Trauer.
2Bilder
  • Lässt sich "Herzschmerz" heilen? Nicht unbedingt - aber Verständnis, Mitgefühl, Gespräche und Zuwendung können helfen. Der Ambulante Hospizdienst in Kirchheimbolanden berät und unterstützt Familien mit Kindern und Jugendlichen in der Trauer.
  • hochgeladen von Sabine Nauland-Bundus

Kleine Wunden lassen sich mit einem Pflaster versorgen; für Kinder gibt es bunte, mit Lieblingsmotiven. Das kann helfen, vom Schmerz abzulenken und auf andere Gedanken bringen.

Gibt es auch bunte Pflaster für die Seele? Was hilft, wenn es innen drin weh tut, wenn keine äußere Verletzung zu sehen ist? Wenn da dieser Herzschmerz ist, nach dem Tod eines nahen Angehörigen oder Freundes?

„Für Kinder ist es wichtig zu lernen, mit Trauer umzugehen. Man kann sie nicht einfach wegmachen“, so Mechthild Schroeter-Rupieper, Trauerbegleiterin und Expertin für die Arbeit mit trauernden Kindern und Jugendlichen. „Trauer tut weh. Es ist wichtig, die Kinder nicht alleine zu lassen, sie an die Hand zu nehmen. Das Wichtigste ist das Wahrnehmen der Kinder in allen Bereichen und Gefühlslagen im Alltag.“ Unterstützung von außen kann dabei helfen.

Der Ambulante Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst in Kirchheimbolanden bietet seit eineinhalb Jahren eine Gruppe für trauernde Kinder und Jugendliche an. Beim Miteinander im Gespräch, bei gemeinsamen Aktionen im Freien, beim Kochen oder Kreativ-sein erfahren die Teilnehmenden, dass sie mit ihren vielfältigen Gefühlen und ihrer Trauer nicht alleine sind. Die Gruppe bietet einen geschützten Rahmen, in dem alle Gefühle akzeptiert werden. Die Kinder und Jugendlichen lernen, sich selbst in ihrem Schmerz zu verstehen und anzunehmen.

Vor der Teilnahme an der Gruppe führen die Trauerbegleiterinnen Birgit Rummer und Christiane Rubner-Schmidt ein Vorgespräch mit interessierten Kindern ab dem Grundschulalter und Jugendlichen, gemeinsam mit ihren Angehörigen.
Die Gruppe findet einmal im Monat an einem Freitag von 17.30 bis 19.30 Uhr in Kirchheimbolanden statt.

Am Montag, dem 28. September, sind die Trauerbegleiterinnen im Rahmen der Spendenaktion „HelferHerzen“ der dm-Drogeriemärkte vor Ort im dm-Markt in Eisenberg, In den Geldäckern 6. Von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr geben sie Auskunft über ihre Arbeit und beantworten Fragen.

Weitere Informationen und Kontakt:
Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst Donnersberg-Ost
Dannenfelser Straße 40b
67292 Kirchheimbolanden

Telefon: 06352-70 597 14
Mail: ahpb-donnersberg@diakonissen.de

Anmeldungen für die Gruppe nehmen die Trauerbegleiterinnen entgegen:
Birgit Rummer
Telefon 06352-750 883
Christiane Rubner-Schmidt
Telefon 0170-966 44 34

Lässt sich "Herzschmerz" heilen? Nicht unbedingt - aber Verständnis, Mitgefühl, Gespräche und Zuwendung können helfen. Der Ambulante Hospizdienst in Kirchheimbolanden berät und unterstützt Familien mit Kindern und Jugendlichen in der Trauer.
Die Trauerbegleiterinnen: Christiane Rubner-Schmidt (links), Erzieherin, Birgit Rummer, Pfarrerin.
Autor:

Sabine Nauland-Bundus aus Kirchheimbolanden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Online-Prospekte aus Kirchheimbolanden und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen