Beruf als Herzensangelegenheit in Karlsruhe
25 Jahre Engagement

Bernhard Slavetinsky foto: PS

Karlsruhe. Für Bernhard Slavetinsky ist die Vorstandstätigkeit bei der „PSD Bank Karlsruhe-Neustadt“ mehr als Beruf. Seit mittlerweile 25 Jahren engagiert er sich leidenschaftlich für seine – wie er selbst sagt – Herzensangelegenheit. 1994, als Bernhard Slavetinsky in den Vorstand der „PSD Bank“ berufen wurde, waren die Rahmenbedingungen noch völlig andere als heute – und auch die „PSD Bank“ hat sich in den vergangenen 25 Jahren enorm verändert: Während der damalige Verein 36 Beschäftigte und rund 23.000 Mitglieder hatte, gehören heute zur Genossenschaft über 65.000 Mitglieder, 91.000 Kunden und 170 Mitarbeiter.

Begonnen hat Slavetinsky seine Laufbahn bei der damaligen „PSD Bank Karlsruhe“ 1985 als Kreditberater. 1994 wurde er in den Vorstand berufen. Der diplomierte Verwaltungs- und Bankbetriebswirt begleitete dann die Umwandlung vom Verein in eine Genossenschaft und die Fusion der „PSD Banken“ Karlsruhe und Neustadt an der Weinstraße mit Sitz in Speyer. 2000 übernahm Slavetinsky den Vorstandsvorsitz der regionalen Direktbank.

„Vom Spar- und Darlehensverein zur modernen Genossenschaft – Bernhard Slavetinsky hält unsere ’PSD Bank’ seit 25 Jahren auf dem richtigen Kurs“, so Aufsichtsratsvorsitzender Jürgen Ziegler: „Er steht für werteorientiertes Handeln und zukunftsweisende Konzepte.“

Seit 2003 ist Slavetinsky zudem Vorstandsvorsitzender der bankeigenen „Stiftung Aufwind“. Über diese engagiert sich die „PSD Bank“ für Kinder und Jugendliche in der Region.

Infos: www.psd-kn.de

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Veloreop - Aus Liebe zum Rad

i:SY - Premiumhändler Velorep in Durlach
Kompakte Pedelecs für alle Fahrer

Velorep. Wer ein Pedelec sucht, auf dem man sich sicher fühlt und mit dem man Spaß und Freude hat, ist bei dem Fahrradexperten Velorep in Durlach genau richtig. Denn seit acht Jahren vertreibt Velorep als Premiumhändler das Kompaktrad i:SY exklusiv in Durlach. Das i:SY Prinzip ist einfach, sicher und genial. Denn auf dem Pedelec mit dem One Size Rahmen fühlen sich alle Fahrer von 1,50 bis 1,90 Meter wohl. Es ist klein und wendig, leicht zu transportieren und man fühlt sich dank des niedrigen...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Blick auf die feine Vielfalt des Angebots fotos: Hir
3 Bilder

Fisch-Spezialitäten aus der „Fischmanufaktur Alte Fischerei“ in Zeutern
Täglich frische Premium-Qualität

Angebote. Feine Fisch-Spezialitäten stehen im kulinarischen Mittelpunkt: anfangs mit zwei Verkaufsfahrzeugen in Dettenheim, seit 1993 in Mingolsheim mit einer eigenen Produktionshalle, seit 1996 mit Großhandel und seit 2006 mit der Fischmanufaktur „Alte Fischerei“ in Zeutern, einer nachempfundenen Hafenfestung mit Biergarten, Event-Location und eigener Räucherei. „Mit viel Liebe zum Detail produzieren wir seit Jahren hochwertige Fisch-Feinkost und Räucherfischspezialitäten“, so Hans-Peter...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Online-Kurse, Webinare zum Kennenlernen bietet die vhs Karlsruhe

Digitale Schnupperangebote der vhs Karlsruhe
Gemeinsam statt einsam

Karlsruhe. Online-Kurse oder Webinare zu den Themen Kunstcafé, Yoga, Qigong, Streetdance, Gedächtnistraining, Speedreading, Wildpflanzen erkennen, Rhetorik oder Sprachen bietet die Volkshochschule (vhs) Karlsruhe ab sofort zum Ausprobieren. Diese Online-Kurse richten sich an Menschen, die unsicher sind, ob ein Webinar das Richtige ist, oder an digitale Neueinsteiger. Deshalb bietet die vhs Karlsruhe dazu auch gleich eine "Erste Hilfe online" . Von Samstag, 20. Februar, bis Samstag, 6. März, hat...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen