Erste Haltestelle nimmt immer mehr ihr endgültiges Aussehen an
U-Strab in Karlsruhe nimmt immer mehr Konturen an

Sieht gut aus: In der Haltestelle Durlacher Tor werden die ersten Platten der Wandverkleidung angebracht. fotos: kasig
2Bilder
  • Sieht gut aus: In der Haltestelle Durlacher Tor werden die ersten Platten der Wandverkleidung angebracht. fotos: kasig
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

U-Strab. Die erste unterirdische Haltestelle nimmt ganz allmählich ihr endgültiges Aussehen an: In der Haltestelle Durlacher Tor werden die hellen Betonwerksteine, die auf den vom Tunnelrohbau hinterlassenen Beton montiert werden, an den Bahnsteigkanten und an der Kante zwischen Bahnsteigoberfläche und Wand angebracht. Die für die Kante verwendeten Hohlkehlsteine sorgen durch ihre abgerundete Form für eine später pflegeleichtere Reinigung der Haltestellenböden.

Seit längerem in der Haltestelle Kongresszentrum und jetzt aber auch bereits in der Haltestelle Kronenplatz wird an der Unterkonstruktion aus massiven Stahlschienen gearbeitet, auf denen die Betonwerksteine – ein Exemplar ist bis zu 70 Kilogramm schwer – befestigt werden.

Neben der „Optik“ der Haltestellen wird natürlich auch an der technischen Ausrüstung gearbeitet: Aufzüge, die an der Oberfläche zu sehenden „Mundhäuser“ dieser Aufzüge sowie Fahrtreppen werden in den Haltestellen Durlacher Tor und unter dem Berliner Platz – für die Haltestelle Kronenplatz – eingebaut. Später nicht zu sehen, aber für den Betrieb der Stadtbahnen und Straßenbahnen Voraussetzung sind die elektrischen Leitungen: Kabel für den Bahnstrom werden derzeit in die vorbereiteten Leerrohre zwischen Lammstraße und Europaplatz eingezogen, Kabel für die Kommunikation zwischen Durlacher Tor und Kronenplatz.

Zum Rohbau gehört aber auch die Wiederherstellung der durch den Spezialtiefbau zuvor in Anspruch genommenen Flächen: Am Durlacher Tor wird noch an den Straßen, Rad- und Gehwegen gearbeitet, so dass die Verkehrsflächen bis zum Jahresende komplett wiederhergestellt sein werden. Die beiden Haltestellen für die Stadtbahnen und Straßenbahnen am Durlacher Tor werden zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember in Betrieb genommen. In der Karl-Friedrich-Straße zwischen Rondellplatz und Marktplatz wird der in Längsrichtung verlaufende Abwasserkanal saniert: Dieser Abschnitt wird daher ab Montag, 15. Oktober, zur Einbahnstraße von Süden nach Norden. ps

Aktuelle Verkehrsinfos zu Baustellen und Umleitungen: www.mobilitaet.trk.de – Infos zum ÖPNV: www.kvv.de

Sieht gut aus: In der Haltestelle Durlacher Tor werden die ersten Platten der Wandverkleidung angebracht. fotos: kasig
Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Bei Profi-Foos in Bruchsal sind Sie herzlich willkommen
3 Bilder

Ihre Wunschfarbe von Profi-Foos aus Bruchsal
Fachmarkt für Selbermacher mischt Farben für Ihr Zuhause

Bei Profi-Foos in Bruchsal wird Service groß geschrieben. Dazu gehört auch die Fachberatung in der Farbenabteilung. Die Farbenprofis geben gerne Tipps und Hilfestellungen, damit Ihr Projekt gelingt. Mit der Alpina-Farbmischanlage erhalten Sie in kürzester Zeit mehr als 1.000 verschiedene Farbtöne für Wand und Decke. Mit hochwertigen Dispersionsfarben verschönern Sie Ihre Wohnung im Handumdrehen und schaffen ein neues Wohngefühl. Kurze Wege, schneller Erfolg Sie finden den Fachmarkt für...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen