Fahrradmobilität als nachhaltige und flexible Alternative im Individualverkehr
Landratsamt Karlsruhe setzt auf KVV.nextbike

Für kürzere Strecken, insbesondere innerorts, ist das Fahrrad nicht selten die schnellste Variante, um von A nach B zu kommen. Diese Erfahrung machen auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes, die für dienstliche Termine immer häufiger Dienstfahrräder nutzen, die an vielen Standorten des Landratsamtes bereitstehen.

Gerade in einem Ballungsraum und einer Wachstumsregion wie Karlsruhe ist nachhaltige Mobilität ein Schwerpunktthema der Zukunft“, macht Landrat Dr. Christoph Schnaudigel deutlich. Aus diesem Grund setzt das Landratsamt auf umweltfreundliche Varianten der Mitarbeitermobilität. „Bereits seit dem Kreistagsbeschluss aus dem Jahr 1994 gewähren wir den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Fahrtkostenzuschuss für Jahreskarten des KVV und stellen Dienstfahrräder zur Verfügung. Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit, das öffentliche Fahrradverleihsystems KVV.nextbike zu nutzen. Wir haben dazu in Kooperation mit dem Karlsruher Verkehrsverbund zwei zusätzliche KVV.nextbike-Stationen speziell für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingerichtet“, berichtet Landrat Dr. Christoph Schnaudigel. Er hat sich mit Dr. Frank Pagel, Leiter des Projekts regiomove beim KVV, und Personalamtsleiter Ulrich Max am Haupteingang des Landratsamtes in der Beiertheimer Allee getroffen, um an der neuen Station das Angebot gleich zu testen. „Ich freue mich sehr, dass das Landratsamt hier gezielt auf unser KVV.nextbike setzt. Damit liegt der Landkreis voll im Trend, denn immer mehr Menschen nutzen in der Region dieses attraktive und umweltfreundliche Mobilitätsangebot“, sagt Dr. Frank Pagel.

Eine weitere Station befindet sich in der Wolfartsweierer Straße im Eingangsbereich des Parkgebäudes. Dort ist seit kurzem das Gesundheitsamt untergebracht, in unmittelbarer Nähe befindet sich das Sozialdezernat. „Insgesamt können damit über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den großen Standorten des Landratsamtes in Karlsruhe das umweltfreundliche bike sharing vor der eigenen Tür nutzen, mit der notwendigen App ist das ganz einfach“, wie Ulrich Max, Leiter des Personal- und Organisationsamtes, erläuterte.

Bildtext (v.l.n.r.): Testen das flexible und umweltfreundliche Angebot KVV.nextbike: Dr. Frank Pagel, Leiter des Projekts regiomove beim KVV, Personalamtsleiter Ulrich Max und Landrat Dr. Christoph Schnaudigel.

Autor:

Landratsamt Karlsruhe aus Wochenblatt Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

SportAnzeige
Die "Kirner Dolomiten", wie die Oberhauser Felsen auch genannt werden, bieten ungeübten Kletterern, aber auch Kletterprofis sieben verschiedene Routen an. Dabei werden die Schwierigkeitsgrade 4 bis 7, an der Wand „Mosermandel“ sogar Klettergrad 8, abgedeckt. Diese Klettermöglichkeit in Rheinland-Pfalz liegt zwischen Kirn und Oberhausen im südlichen Hunsrück.
10 Bilder

Klettern in Rheinland-Pfalz: Oberhauser Felsen
Ab in die „Kirner Dolomiten“

Kirn an der Nahe / Hunsrück. Klettern und Bouldern sind nach wie vor Trendsportarten. Auch in Rheinland-Pfalz gibt es wunderschöne Strecken, Klettersteige und Trainingsmöglichkeiten für geübte Kletterer und für Neulinge im Klettersport. Zum Beispiel die Oberhauser Felsen, auch genannt "Kirner Dolomiten", zwischen Kirn und Oberhausen. Man nennt die Felsformation auch „Kirner Dolomiten“ – und tatsächlich sind die Oberhauser Felsen, hoch über dem idyllischen Hahnenbachtal, wohl das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Urlaub daheim - und das zum Anfassen: Im Edelsteinland können die Besucher zu Schatzjägern werden
7 Bilder

Ausflugstipps im Naheland
Schatzsuche im Edelsteinland bei Idar-Oberstein

Edelsteinland bei Idar-Oberstein. Urlaub daheim ist das Motto der diesjährigen Sommer- und Ferienzeit, denn Reisen ins Ausland sind mit großen Risiken verbunden. Also warum in die Ferne schweifen, wenn es auch in Rheinland-Pfalz familienfreundliche Alternativen gibt? Wir haben unsere besten Ausflugstipps aus dem Naheland für euch zusammengestellt: Ein Pflicht-Ziel ist das Edelsteinland rund um Idar-Oberstein. Perfekt für kleine Forscher und alle, die es noch werden wollen. Neben Wissenswertem...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen