Die Karten von 2020 zurückgeben
„Fest“-Fans unterstützen Zukunft des Festivals

DAas „Fest Citymobil“ wird auch in diesem Sommer wieder in den Karlsruher Stadtteilen unterwegs sein foto: Jürgen Rösner/KME
  • DAas „Fest Citymobil“ wird auch in diesem Sommer wieder in den Karlsruher Stadtteilen unterwegs sein foto: Jürgen Rösner/KME
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Karlsruhe. Eine Woche ist nun das Portal zur Rückgabe von DAS FEST-Tickets, die bei
den Vorverkaufsstellen der Region erworben wurden, unter www.dasfest.de
geöffnet. Rund 20.000 Tickets wurden auf diesem Weg online bereits
zurückgegeben. Virtuell, denn für die Rückabwicklung benötigen die DAS
FEST-Organisatoren lediglich die Ticketnummer sowie ein erkennbares Bild
der Nummer und des QR-Codes zur Verifizierung – das DAS FEST-Ticket von
2020 kann als Andenken behalten werden und wird vielleicht einen
besonderen Platz in der DAS FEST-Ticketsammlung einnehmen. Ebenfalls gut
macht sich in der häuslichen DAS FEST-Sammlung auch der personalisierte,
vom national bekannten Karlsruher Cartoonisten Steffen Butz gestaltete
Druck, den jeder bekommt, der seine Karte DAS FEST schenkt.
„Knapp 20 Prozent der bislang zurückgegebenen Tickets wurden geschenkt.
Dafür sind wir sehr dankbar und freuen uns über den guten Start“, sagt
Martin Wacker, Geschäftsführer der Karlsruhe Marketing und Event GmbH.
„Mit dieser Solidarität unterstützt die DAS FEST-Familie nicht nur DAS FEST
der Zukunft, sondern auch Künstlerinnen, Künstler und Kulturschaffende in
Karlsruhe, die wir im Sommer auf unserer mobilen Bühne präsentieren.“
Mittlerweile ist es auch möglich, bei Eventim online gekaufte DAS FESTTickets
zu schenken, allerdings nicht über das Portal. Einfach das Online-
Ticket (pdf) samt Zweizeiler mit einer Schenkungserklärung an
info@dasfest.de schicken. Alles weitere wird dann in die Wege geleitet. Die
Rückerstattung der bei Eventim gekauften Karten ist nur über
www.eventim.de möglich.
Generell sorgt eine Rückgabe der Karten für Planungssicherheit bei DAS
FEST, denn für jedes nicht zurückgegebene Ticket müssen drei Jahre lang
Gelder zurückgehalten werden. Erst dann kann DAS FEST darüber verfügen –
auch wenn der Ticketinhaber das Geld nicht zurückfordern, sondern die
Zukunft des Festivals unterstützen möchte. Insofern lohnt es sich in jedem
Fall nochmal zu schauen, wo die DAS FEST-Tickets von 2020 geblieben sind.

Als Deko an der Wand können sie auch weiter bleiben. Ticketnummer und
QR-Code kann man auch dort abfotografieren.
Kleine Startschwierigkeiten beim Rückgabeportal wurden schnell behoben.
Wichtig hierbei ist, für jedes Ticket einzeln die Nummer einzugeben und
dann auf das Häkchen zu klicken. Beim Upload der Ticketscans bitte
beachten, dass ein einzelnes Bild maximal 1 MB groß ist, die Gesamtgröße
aller hochzuladenden Scans nicht mehr als 5 MB. Gerne können mehrere
Tickets auf einem Scan sein. Leidglich QR-Code und Kartennummer müssen
zur Verifizierung klar zu erkennen sein. Nach dem Hochladen der Scans hat
nun jeder die Wahl, seine Tickets zu schenken oder sich den Preis
zurückerstatten zu lassen. Hier kann für jedes Ticket einzeln entschieden und
so Ticketkontingente auch gesplittet werden. Nach Abschluss der Rückgabe
bekommt man dann per E-Mail einen Link, über den dann die Druckgrafik
von Steffen Butz personalisiert werden kann.
Mehr Infos:
www.dasfest.de

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Veloreop - Aus Liebe zum Rad

i:SY - Premiumhändler Velorep in Durlach
Kompakte Pedelecs für alle Fahrer

Velorep. Wer ein Pedelec sucht, auf dem man sich sicher fühlt und mit dem man Spaß und Freude hat, ist bei dem Fahrradexperten Velorep in Durlach genau richtig. Denn seit acht Jahren vertreibt Velorep als Premiumhändler das Kompaktrad i:SY exklusiv in Durlach. Das i:SY Prinzip ist einfach, sicher und genial. Denn auf dem Pedelec mit dem One Size Rahmen fühlen sich alle Fahrer von 1,50 bis 1,90 Meter wohl. Es ist klein und wendig, leicht zu transportieren und man fühlt sich dank des niedrigen...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Blick auf die feine Vielfalt des Angebots fotos: Hir
3 Bilder

Fisch-Spezialitäten aus der „Fischmanufaktur Alte Fischerei“ in Zeutern
Täglich frische Premium-Qualität

Angebote. Feine Fisch-Spezialitäten stehen im kulinarischen Mittelpunkt: anfangs mit zwei Verkaufsfahrzeugen in Dettenheim, seit 1993 in Mingolsheim mit einer eigenen Produktionshalle, seit 1996 mit Großhandel und seit 2006 mit der Fischmanufaktur „Alte Fischerei“ in Zeutern, einer nachempfundenen Hafenfestung mit Biergarten, Event-Location und eigener Räucherei. „Mit viel Liebe zum Detail produzieren wir seit Jahren hochwertige Fisch-Feinkost und Räucherfischspezialitäten“, so Hans-Peter...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Online-Kurse, Webinare zum Kennenlernen bietet die vhs Karlsruhe

Digitale Schnupperangebote der vhs Karlsruhe
Gemeinsam statt einsam

Karlsruhe. Online-Kurse oder Webinare zu den Themen Kunstcafé, Yoga, Qigong, Streetdance, Gedächtnistraining, Speedreading, Wildpflanzen erkennen, Rhetorik oder Sprachen bietet die Volkshochschule (vhs) Karlsruhe ab sofort zum Ausprobieren. Diese Online-Kurse richten sich an Menschen, die unsicher sind, ob ein Webinar das Richtige ist, oder an digitale Neueinsteiger. Deshalb bietet die vhs Karlsruhe dazu auch gleich eine "Erste Hilfe online" . Von Samstag, 20. Februar, bis Samstag, 6. März, hat...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen