Startschuss fürs Stadtradeln „Auf die Räder – fertig – los!“
Umweltdezernent Peter Kiefer hofft auf viele Mitwirkende

Beigeordneter Peter Kiefer (links) gab den offiziellen Startschuss zum Stadtradeln. Aktiv unterstützt wird die Aktion auch von Landrat Ralf Leßmeister (2.v.rechts)  Foto: ps
  • Beigeordneter Peter Kiefer (links) gab den offiziellen Startschuss zum Stadtradeln. Aktiv unterstützt wird die Aktion auch von Landrat Ralf Leßmeister (2.v.rechts) Foto: ps
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Kaiserslautern.  Für die elfte Aktion Stadtradeln in Kaiserslautern gab Umweltdezernent Peter Kiefer gestern gemeinsam mit Landrat Ralf Leßmeister, beide selbst begeisterte Radfahrer, den offiziellen Startschuss auf dem Rathausvorplatz. B is zum 17. Juni heißt es nun wieder, kräftig für den Klimaschutz, die Förderung des Radverkehrs und die eigenen Gesundheit in die Pedale zu treten.

Beim Stadtradeln, einer bundesweiten Veranstaltung des Klimabündnisses, geht es darum, innerhalb der dreiwöchigen Kampagne möglichst viele Kilometer beruflich sowie privat mit dem Fahrrad zurückzulegen. Mitmachen kann jeder, der gerne Rad fährt. Egal ob Jung oder Alt, ob beruflich oder dienstlich per Rad unterwegs, ob mit der Familie, mit Freunden, Kollegen oder auch alleine: jeder zurückgelegte Kilometer zählt. Hierzu muss man sich lediglich auf der Seite stadtradeln.de anmelden. Dabei kann man sich entweder als Teilnehmer einem Team anschließen oder selbst ein Team gründen.
Bei der Erfassung der geradelten Kilometer unterstützt die Stadtradeln-App auf ganz einfache Art und Weise und liefert zeitgleich den Stadtplanern anonymisierte Daten über frequentierte Radrouten. Die Nutzung der App ist allerdings nur eine Option, kein Muss.
Die Aktion findet bundesweit großen Anklang. Auch in Kaiserslautern stieg die Anzahl der Teilnehmenden sowie der erfassten Radkilometer stetig an. Allein im letzten Jahr hatten die 542 Aktionsteilnehmer fast 130.000 Kilometer mit dem Rad zurückgelegt. „Das gilt es natürlich in diesem Jahr zu toppen!“, betont der Beigeordnete. Er hofft in diesem Jahr auf 600 Stadtradlerinnen und Stadtradler, die gemeinsam die Kilometermarke von 150.000 knacken werden.
Um zum Radfahren zusätzlich zu motivieren, bieten während der Kampagne die Evangelische Allianz, der Radsportclub (RSC) sowie der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) verschiedene kostenlose Radtouren für alle Interessierten an. Das Ergebnis der Teams sowie aller teilnehmenden Städte wird am Ende miteinander verglichen. Für Fragen rund um die Kampagne steht das Stadtradeln-Team gerne zur Verfügung unter Telefon: 0631 3652526 oder per E-Mail unter stadtradeln@kaiserslautern.de. Alle weiteren Informationen sind im Internet unter www.stadtradeln.de eingestellt. ps

Autor:

Pressestelle Stadt Kaiserslautern aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.