Atelier Zitronenblau
Nina Mursinsky ist neue künstlerische Leiterin

„Das Atelier hat mich gefunden“: So beschreibt Nina Mursinsky, die neue künstlerische Leiterin des Atelier Zitronenblau, ihr Ankommen im Gemeinschaftswerk.
Kirsten Langenbach, die bis Sommer das Atelier leitete und die mit ihrer Familie wegzog, hatte Nina Mursinsky gefragt, ob sie nicht Lust habe, das Atelier zu führen.
Das war für Nina Mursinsky keine Frage: Seit September und mit dem Ende der Coronapause ist die Kunsttherapeutin verantwortlich fürs Atelier Zitronenblau in der Friedrichstraße in Kaiserslautern. Die gebürtige Stuttgarterin, die mit ihrer Familie in Kaiserslautern lebt, schätzt die Atmosphäre der Wertschätzung und Akzeptanz im Atelier. An zwei Vormittagen wird dort künstlerisch gearbeitet. Dabei sind erfahrene Kunstschaffende und auch Anfänger. Coronabedingt sind die Gruppen kleiner, gemeinsame Arbeiten sind nicht möglich.
Trotzdem sind alle mit Freude und großer Neugierde dabei. „Die Leute sind sehr offen, lassen sich gerne auf mich ein und möchten neue Techniken, neue Materialien ausprobieren“, freut sich die 31jährige. Dabei möchte sie die Künstler gerne begleiten. Kunst habe etwas identitätsstiftendes, so Nina Mursinsky. „Hier fließt immer eigenes mit ein“. Das Atelier bleibe weiterhin ein Ort zum selbstbestimmten Arbeiten und Ausprobieren.
Das Besondere am Atelier, das inklusive Element, wird durch Workshops weitergeführt. So können auch Berufstätige am Wochenende am Angebot teilnehmen. Außerdem möchte Nina Mursinsky das Atelier weiterhin an die lokale Kunstszene anbinden, Künstler ins Atelier einladen oder Ausstellungen besuchen.
Das Atelier Zitronenblau lädt ein zur Weihnachtsausstellung mit Verkauf am Samstag, 12. Dezember, ab 15 Uhr. Atelier Zitronenblau, Friedrichstraße 7, Kaiserslautern.

„Das Atelier hat mich gefunden“: So beschreibt Nina Mursinsky, die neue künstlerische Leiterin des Atelier Zitronenblau, ihr Ankommen im Gemeinschaftswerk.
Kirsten Langenbach, die bis Sommer das Atelier leitete und die mit ihrer Familie wegzog, hatte Nina Mursinsky gefragt, ob sie nicht Lust habe, das Atelier zu führen.
Das war für Nina Mursinsky keine Frage: Seit September und mit dem Ende der Coronapause ist die Kunsttherapeutin verantwortlich fürs Atelier Zitronenblau in der Friedrichstraße in Kaiserslautern. Die gebürtige Stuttgarterin, die mit ihrer Familie in Kaiserslautern lebt, schätzt die Atmosphäre der Wertschätzung und Akzeptanz im Atelier. An zwei Vormittagen wird dort künstlerisch gearbeitet. Dabei sind erfahrene Kunstschaffende und auch Anfänger. Coronabedingt sind die Gruppen kleiner, gemeinsame Arbeiten sind nicht möglich.
Trotzdem sind alle mit Freude und großer Neugierde dabei. „Die Leute sind sehr offen, lassen sich gerne auf mich ein und möchten neue Techniken, neue Materialien ausprobieren“, freut sich die 31jährige. Dabei möchte sie die Künstler gerne begleiten. Kunst habe etwas identitätsstiftendes, so Nina Mursinsky. „Hier fließt immer eigenes mit ein“. Das Atelier bleibe weiterhin ein Ort zum selbstbestimmten Arbeiten und Ausprobieren.
Das Besondere am Atelier, das inklusive Element, wird durch Workshops weitergeführt. So können auch Berufstätige am Wochenende am Angebot teilnehmen. Außerdem möchte Nina Mursinsky das Atelier weiterhin an die lokale Kunstszene anbinden, Künstler ins Atelier einladen oder Ausstellungen besuchen.
Das Atelier Zitronenblau lädt ein zur Weihnachtsausstellung mit Verkauf am Samstag, 12. Dezember, ab 15 Uhr. Atelier Zitronenblau, Friedrichstraße 7, Kaiserslautern.
Unser Bild zeigt Nina Mursinsky mit Kirstin Krug.

Autor:

Friederika Will aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Wer die Scheidung online einreichen will, ist bei den Rechtsanwälten der Kanzlei Marco Reinz & Kollegen gut aufgehoben. Das unverbindliche Formular für die Online-Scheidung gibt es unter: www.ra-reinz.de/onlinescheidung
4 Bilder

Scheidung online einreichen: Zeit und Kosten beim Anwalt sparen

Scheidung online. Nicht immer halten Ehen bis ans Lebensende und Ehegatten lassen sich nach einer Trennung scheiden. Bei der Scheidung denkt man häufig an lange Prozesse mit vielen Streitigkeiten und immer steigenden Gerichtskosten bis zum finalen Scheidungstermin. Viele Ehegatten sind sich vor der Scheidung schon einig und möchten eine einvernehmliche Scheidung einreichen. Dann ist die Online-Scheidung eine unkomplizierte Alternative zur herkömmlichen Scheidung. Wer seine Scheidung online...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen