Breitbandausbau im Landkreis Kaiserslautern
Malu Dreyer überreicht Zuwendungsbescheid

Ministerpräsidentin Malu Dreyer überreicht Landrat Ralf Leßmeister den Zuwendungsbescheid des Landes für den Breitbandausbau im Landkreis Kaiserslautern
  • Ministerpräsidentin Malu Dreyer überreicht Landrat Ralf Leßmeister den Zuwendungsbescheid des Landes für den Breitbandausbau im Landkreis Kaiserslautern
  • Foto: Joshua Schirra/Dr. Georgia Matt-Haen
  • hochgeladen von Ralf Vester

Landkreis Kaiserslautern. Am gestrigen Donnerstag, 1. Oktober, brachte Ministerpräsidentin Malu Dreyer persönlich den Zuwendungsbescheid für den Breitbandausbau in den Landkreis Kaiserslautern. Landrat Ralf Leßmeister begrüßte die Landeschefin am Seewoog in Ramstein-Miesenbach. "Wir haben diese schöne Kulisse ausgesucht, stellvertretend für alle Gemeinden im Landkreis Kaiserslautern, die sie sich darauf freuen, dass nun der langersehnte Breitbandausbau starten kann. Nach dem vorläufigen Förderbescheid, der uns am 17. September erreichte, ist dieser Zuwendungsbescheid die letzte Voraussetzung, um endlich die Verträge mit den Telekommunikationsunternehmen unterzeichnen zu können", freute sich Landrat Ralf Leßmeister, als er die Ministerpräsidentin begrüßte.

"Ohne Landes- und Bundesfördermittel hätte der Kreis mit seinen Kommunen ein solches Vorhaben niemals stemmen können. Ich danke auch im Namen aller kommunalen Vertreter und vor allem auch im Namen unserer Bürgerinnen und Bürger sowie der Unternehmen, die im Landkreis angesiedelt sind. Gerade während der Pandemie zeigt sich, wie sehr wir alle auf eine flächendeckende gute Breitbandversorgung angewiesen sind. Jetzt sind wir endlich in der Lage, die bisher mit einer Bandbreite unter 30 MBit/s unterversorgten Bereiche besser ans Netz zu bringen. Es freut uns ganz besonders, dass wir die Möglichkeit hatten, das geplante Vorhaben rechtzeitig mit der derzeit besten Technologie (Glasfaser bis zum Hausanschluss - FTTB) optimiert umsetzen zu können," betonte Landrat Leßmeister beim Dank an die Ministerpräsidentin.

"Mit der Förderung des Breitbandprojektes im Landkreis Kaiserslautern leisten wir einen wichtigen Beitrag für die digitale Zukunft des Landkreises. Denn mit dem Aufbau leistungsfähiger Glasfasernetze schaffen wir bereits heute die Voraussetzungen dafür, dass Bürger und Bürgerinnen, Schulen, Krankenhäuser und Verwaltungen die digitalen Möglichkeiten der Zukunft optimal nutzen können", sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Sie wies auch auf den im Juni veröffentlichten Bericht der Landesregierung "Rheinland-Pfalz nachhaltig digital" hin, der verschiedene Bereiche der Daseinsvorsorge betrachte und zeige, dass das Land dank nachhaltig digitaler Lösungen krisenfest und zukunftsfähig sei. Auch der Digitalisierungsschub in der Corona-Krise mache deutlich, was bereits jetzt digital möglich sei und welche Chancen digitale Innovationen in Zukunft bereithielten. "Als Landesregierung gehen wir den Weg in die Gigabit-Gesellschaft entschlossen weiter. Ziel ist es, flächendeckend gigabitfähige Glasfasernetze zu schaffen. Mit unserer gerade neu aufgestellten Gigabit-Strategie für Rheinland-Pfalz, die der Ministerrat im März verabschiedet hat, sind wir für diesen Weg sehr gut ausgerüstet", so Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Insgesamt werden im Landkreis Kaiserslautern rund 31,6 Millionen Euro für den Breitbandnetzausbau investiert. Die Kosten werden dabei zu 90% mit Fördermitteln finanziert. Der Bund trägt rund 15,8 Millionen, das Land bezuschusst den Ausbau mit rund 12,6 Millionen Euro.ps

Autor:

Ralf Vester aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

40 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Obwohl die Bundesregierung die hohe Einspeisevergütung seit 2012 schrittweise zurückgefahren hat, lohnt sich eine Photovoltaikanlage auch heute noch

Experten für Solaranlagen: Organic Energy aus Kaiserslautern
Strom vom eigenen Dach

Organic Energy. Photovoltaikanlagen sind nach wie vor gefragt. Obwohl die Bundesregierung die hohe Einspeisevergütung seit 2012 schrittweise zurückgefahren hat, lohnt sich die Erzeugung von Solarstrom auch heute noch. "Entscheidend ist der Eigenverbauch an Strom", erklärt Thomas Nagel, Geschäftsführer von Organic Energy in Kaiserslautern. "Denn wer von dem selbst erzeugten Strom möglichst viel selbst nutzt, kann seine Stromrechnung deutlich senken. Somit ist eine Photovoltaikanlage eine...

RatgeberAnzeige
Physiotherapeut Jürgen Weber ist Inhaber der Physiotherapie-Praxis Medifit in Kaiserslautern

Physiotherapie bei Medifit Kaiserslautern
Erfahrungsschatz meets Innovation

Kaiserslautern. Medifit-Inhaber Jürgen Weber weiß in seiner Physiotherapie-Praxis ein starkes Team hinter sich. Immer wieder gelingt es ihm hervorragende Mitarbeiter zu gewinnen und ein glückliches Händchen bei der Auswahl seines Teams unter Beweis zu stellen. „Nur so funktioniert ein solcher Betrieb auf Dauer“, betont Weber. Wichtig ist ihm, alle für seinen therapeutischen Weg – Physiotherapie in Kombination mit dem richtigen Training – zu begeistern. „Jeder im Praxisteam setzt das genauso um...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen