TU Kaiserslautern ehrt ihre besten Auszubildenden des Abschlussjahrgangs 2018
Auszeichnung für sehr gute Prüfungsergebnisse

Vorne von links: Liese Theato (Jugend- und Auszubildendenvertretung), Eric Benneward (Personalrat), Christian Klamm, Florian Link, Matthias Hassel, Prof. Dr. Helmut J. Schmidt (TUK-Präsident), zweite Reihe: Henning Braß (Leiter Zentrale Elektronik), Friedrich Witthaus (Leiter Zentrale Metallwerkstätten), Alexandra Bastian (Ausbildungsangelegenheiten), Jürgen Buch (Ausbilder für Fachinformatiker), Christian Render (Ausbilder für Industriemechaniker), Martin Krauß (Ausbilder für Elektroniker, Geräte und Systeme)  Foto: Thomas Koziel
  • Vorne von links: Liese Theato (Jugend- und Auszubildendenvertretung), Eric Benneward (Personalrat), Christian Klamm, Florian Link, Matthias Hassel, Prof. Dr. Helmut J. Schmidt (TUK-Präsident), zweite Reihe: Henning Braß (Leiter Zentrale Elektronik), Friedrich Witthaus (Leiter Zentrale Metallwerkstätten), Alexandra Bastian (Ausbildungsangelegenheiten), Jürgen Buch (Ausbilder für Fachinformatiker), Christian Render (Ausbilder für Industriemechaniker), Martin Krauß (Ausbilder für Elektroniker, Geräte und Systeme) Foto: Thomas Koziel
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

TUK. Universitätspräsident Professor Dr. Helmut J. Schmidt hat am 5. Dezember die drei besten Auszubildenden des Abschlussjahrgangs 2018 an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) für ihre sehr guten Prüfungsergebnisse geehrt. Zuvor hat bereits die Industrie- und Handelskammer (IHK) Pfalz die Auszubildenden als Kammerbeste ausgezeichnet.
Mit großem Erfolg hat Matthias Hassel seine Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme durchlaufen. Weiterhin hat Florian Link seine Ausbildung zum Industriemechaniker, mit Schwerpunkt Feingerätebau, erfolgreich absolviert. Mit einem sehr guten Ergebnis hat schließlich auch Christian Klamm seine Abschlussprüfung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung abgeschlossen.
Die TUK ist mit rund 2.400 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber der Region. Sie bietet Ausbildungsplätze in 17 verschiedenen Berufsfeldern wie etwa Bürokaufmann, Werkstoffprüfer, Gärtner, Fachangestellter für Medien- und Informationstechnik oder auch Fachkraft für Veranstaltungstechnik. Aktuell befinden sich insgesamt 98 junge Menschen an der TU Kaiserslautern in Ausbildung.ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen