Großreparatur in Germersheim
Auch die Altglasaufbereitungsanlage EURA läuft wieder

Nach sechs Wochen Großreparatur läuft die Altglasaufbereitungsanlage der EURA Glasrecycling GmbH in Germersheim wieder auf Hochtouren
  • Nach sechs Wochen Großreparatur läuft die Altglasaufbereitungsanlage der EURA Glasrecycling GmbH in Germersheim wieder auf Hochtouren
  • hochgeladen von Julia Lutz

Germersheim. Nach sechs Wochen Großreparatur läuft die Altglasaufbereitungsanlage der EURA Glasrecycling GmbH in Germersheim wieder auf Hochtouren. Mit neuester Sortiertechnik ausgestattet bereitet der Recyclingexperte täglich bis zu 800 Tonnen Altglas für die Weiterverarbeitung im Glaswerk der Ardagh Group auf.
Nach 1,5 Jahren Vorplanung war es Anfang April schließlich soweit: Die Produktion in der Germersheimer Altglasaufbereitungsanlage der EURA Glasrecycling GmbH wurde abgestellt. In den sechs Folgewochen brachte ein Expertenteam den Standort auf den neuesten Stand der Technik. Herzstück ist die neue Sortieranlage, die neben einer optischen Sortierung nun mit modernster Röntgentechnik ausgestattet ist. Das Altglas kann damit ab sofort noch genauer sortiert werden. „Präzision ist bei unserer Arbeit das A und O“, weiß Fredrik Prinner, Geschäftsführer bei EURA. „Je sortenreiner das Altglas für die Weiterverarbeitung sortiert wird, desto wertvoller ist es.“ Weiter verfügt die Recyclinganlage nun über eine neue Prozessleitsteuerung, neue Transportbänder und auch die Niederspannungsversorgung wurde umgebaut. Das Probenlabor läuft nun vollautomatisch, neue Siloanlagen erhöhen die Produktsicherheit und erweitern zudem die Lagerkapazitäten.

Bei der Produktion neuer Behältergläser ist Altglas ein wichtiger Bestandteil. Je nach Glassorte macht das Recyclinggut 70 bis 90 Prozent aus. Die EURA Glasrecycling GmbH bereitet Altglas für die Wiederverwertung auf.  „Seit der Reparatur ist unsere Aufbereitungslage auf dem neuesten Stand“, sagt EURA-Geschäftsführer Prinner. „So sind wir für die Zukunft gewappnet und können dafür sorgen, dass der größte Teil des Altglases auch weiter verarbeitet werden kann.“ Doch obwohl mit modernster Technik bereits kleinste Fehlpartikel in der Altglasmischung aufzuspüren sind, beginnt der Recyclingkreislauf beim Bürger. „Wir appellieren an alle, ihr Altglas sauber zu trennen und nur das im Container zu entsorgen, was auch wirklich dort hinein gehört. Es gibt für jede Glasfarbe eigene Container. Blaues Glas kommt übrigens zum Grünglas“, erklärt Prinner weiter. „Nur, wenn alle mitmachen, kann der Recyclingkreislauf auf Dauer funktionieren.“

Die EURA Glasrecycling GmbH & Co. KG in Germersheim wurde 1993 gegründet. In ihr bündeln sich die Kompetenzen ihrer beiden Gesellschafter: der Remondis-Gruppe als Logistik- und Entsorgungsdienstleister sowie der Ardagh Group als Hersteller von Glasbehältern und Metallverpackungen.

Autor:

Julia Lutz aus Germersheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.