VfR Hundheim II – SpVgg Schrollbach 2:1
Blamable Vorstellung

Schrollbach. Im ersten Auswärtsspiel der Saison unterlag Schrollbach nach einer blamablen Vorstellung dem Gastgeber mit 2:1. Schrollbach trat ersatzgeschwächt auf und musste auf N. Hallauer, Ch. Schmitt sowie K. Britton wegen Urlaub und Krankheit verzichten. Von Beginn an machte der Gastgeber Druck und übernahm die Initiative. Schrollbach wirkte unsicher, zum Glück stand Abwehrchef L. Becker zur Verfügung und bügelte öfters Fehler der eigenen Mitspieler aus. Erst in der 21. Minute hatte Schrollbach die erste gute Freistoßchance aus 18m, aber sie wurde kläglich vergeben. Im Gegenzug traf M. Gailing aus 16m den Querbalken. Zudem gab es ständige Unterbrechungen durch zahlreiche Fouls auf beiden Seiten. An einen Spielfluss war gar nicht zu denken. Eine Bindung zwischen Mittelfeld und Angriff fand soviel wie gar nicht statt. Der Gastgeber störte schon frühzeitig und brachte Schrollbach aus dem Rhythmus, konnte aber ebenfalls nicht viel nach vorne ausrichten. Kurz vor der Pause kam dann etwas Leben ins Spiel. Zunächst hatten die Gastgeber in der 40. Minute eine gute Chance durch N. Petrowski, die knapp vorbei ging. In der 45. Minute wurde M. Lamparth im Strafraum gefoult, den fälligen Strafstoß verwandelte F, Bartz sicher zum 0:1 für Schrollbach. In der Nachspielzeit ein Angriff der Gastgeber über links und in der Mitte stand M. Gailing ungedeckt und schob das Leder aus 10m vorbei an Torhüter M. Pfaff zum 1:1 Pausenstand. Nach der Pause verstärkten die Gastgeber ihre Angriffsbemühungen und Torhüter M. Pfaff musste einige Male Kopf und Kragen riskieren und war in dieser Phase der große Rückhalt. In der 61. Minute erhielt dann L. Becker nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte. Schrollbach musste umstellen und S. Heinz übernahm die Rolle von L. Becker. Der VfR witterte seine Chance und startete einen Angriff nach dem anderen. Die wenigen Angriffe der SpVgg Schrollbach verpufften an der Strafraumgrenze, hier fehlte klar das Durchsetzungsvermögen. Zwei Minuten trennten Schrollbach von einem Punktgewinn, da passierte in der 88. Minute ein unnötiger Eckball und der VfR nutze die Chance durch einen Kopfball von A. Lerge zum 2:1 Führungstreffer aus. Diese Führung war bis dahin nicht unverdient, denn der VfR investierte einfach mehr und hatte in der Nachspielzeit noch zwei hochkarätige Einschussmöglichkeiten.

Vorschau: Am Samstag, 17. August, erwartet die SpVgg Schrollbach zum Kerwespiel die Gäste vom TV Grumbach. Spielbeginn: 16 Uhr. Reserve: 14.15 Uhr. hel

Autor:

Stephanie Walter aus Wochenblatt Landstuhl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.