Nordmenderadio 200-9 aus dem Jah 1952
Ausstellung im Obermoscheler Radiomuseum

2Bilder

Obermoschel. Seit November schon steht im Radiomuseum von Hermann Nagel am Obermoscheler Marktplatz ein zeitlos schönes und vom Design einzigartiges Rundfunkgerät im Mittelpunkt der Ausstellung: Das Nordmende-Radio 200-9 aus dem Jahr 1952. Das Gehäuse ist aus Bakelit (Kunststoff)) und nach einer aufwändigen Reparatur und Sanierung spielt das Radio wieder ohne Probleme zu machen, so Nagel. Nicht jeder konnte sich damals das 198 Mark teure Radiogerät sieben Jahre nach Kriegsende schon leisten. Das Nordmende-Radio konnte sowohl mit Wechselstrom als auch mit einem Gleichstromnetz, was damals noch in vielen Gemein- den vorhanden war, betrieben werden und wurde dabei richtig warm. Wegen der warmen Gehäuse wurde solche Radioempfänger oft auch als Dampfradios bezeichnet. Das Radiomuseum Obermoschel hat jeden zweiten Sonntag im Monat, das nächste Mal am Sonntag, 12. Dezember, 13 Uhr bis 17 Uhr geöffnet sowie an städtischen Veranstaltungen und gerne auch nach persönlicher vorheriger Vereinbarung unter Telefon 06362-8167 mit Hermann Nagel. Einlaß ist nur unter Beachtung der 2G-Regel möglich (moh).

Autor:

Arno Mohr aus Alsenz-Obermoschel

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen