BriMel unterwegs
Hobbybastler lässt Sehenswürdigkeiten von Bad Dürkheim leuchten

Hans-Günter Bletzer in seinem Bastelraum mit Modellen
43Bilder
  • Hans-Günter Bletzer in seinem Bastelraum mit Modellen
  • Foto: Brigitte Melder
  • hochgeladen von Brigitte Melder

Birkenheide. Am 3. Juli besuchte ich den 58-jährigen Hobbybastler Hans-Günter Bletzer in seinem Domizil. Er ist neben diesem Hobby als Modellbauer noch leidenschaftlicher Taucher, Inlineskater, fährt gerne mit seinem Motorrad durch die Gegend, bereist die Welt und sieht sie gerne von oben als Gleitschirmflieger (Paragliding), alles in allem also ein sportlicher Typ mit vielen Interessen, die er teilweise beim Tauchen, Reisen und Paragliding mit seiner Frau teilt. Die Basteleien sind nur etwas bei schlechtem Wetter, im Winter oder bei Leerlauf für ihn, denn das Hauptaugenmerk liegt bei dem Paar auf den vorgenannten Aktivitäten.
Vor 4 Jahren wurde Hans-Günter Bletzer von seinem Bruder aus Grünstadt mit dem Modellbau „infiziert“ und kommt nun nicht mehr davon los. Während sein Bruder jedoch die Welt der Modelleisenbahn im Blick hat, interessiert er sich für seine alte Geburtsstadt Bad Dürkheim und ihre Sehenswürdigkeiten. Alle bisherigen Arbeiten hat er in seinem Gartenhaus mit Plexiglashauben zum Schutz gegen Staub aufgebaut.

Sein allererstes Bad Dürkheimer Objekt war ein Schubkarrstand, dem das große Fass, die Saline, der Michaelsberg mit Kapelle, Teil von den Schubkarrständen und das Flaggentürmchen, das auch liebevoll Kaffeemühlchen genannt wird, folgten. Momentan bastelt er an der aktuellen Ansicht der Klosterruine Limburg. Hierfür nahm er seit Anfang März die Maße und fuhr zwei Wochen lang jeden Tag zur Burgruine hoch. Die Materialien bestehen aus Holz und Styrodur, was nach dem Zuschnitt mit Holzleim zusammengeklebt wird. Er schätzt, dass er ein Jahr daran arbeiten wird, denn es ist wie alle seine Modelle eine aufwendige detailgetreue Arbeit, zu der er jeden Klinkerstein bestellen muss. Hauptlieferant für seine Minifiguren ist jedoch ein Modellbaugeschäft in Oggersheim. Die Klosterruine Limburg wurde maßstabsgerecht 1:87 gebaut, zum Vergleich hat die Eisenbahngröße HO, der Schubkarrstand ist mit 1:22,5 größer, da man hier mehr darstellen kann. Zum besseren Transport hat er seine großen Platten zweigeteilt, die exakt wieder drangeschoben werden können.

Während wir im Gartenhäuschen waren, machte er das Licht aus, um mir die Beleuchtung der Modelle vorzuführen. Er hat aber auch an alles gedacht. Sogar das Schubkarrständchen hatte 20 Sekunden Blasmusikuntermalung wie original auf dem Wurstmarkt üblich. Sogar eine Miniatur-Getränkekarte mit Stromzähler brachte er an. Sein Neffe hat normalerweise einen Stand auf dem Wurstmarkt, der dieses Jahr leider ausfällt, deshalb hat er einen besonderen Einblick in das Geschehen. Die detailgetreue Arbeit ist faszinierend, so machte er mich auf die extrem filigranen Weintrauben an einem Weinstock aufmerksam. Die Zeltdächer sind abnehmbar. Zuerst hatte er die Dächer festgeklebt, es dann aber sein lassen, damit man auch hineinschauen kann. Nun sind sie abnehmbar. Die Szenerie an der Saline könnte mitten aus dem Leben sein mit Familien aller Nationalitäten, einem urinierenden Mann an der Hecke und den vielen Touristen. Die Isenach fließt gemächlich durch den Park und ein Zusatzteil kann auch noch als Verlängerung fungieren. Nur für die Saline hatte er 450 Arbeitsstunden gebraucht, aber auch die anderen Modelle nehmen fast genauso viel Zeit in Anspruch bis auf das Kaffeemühlchen, das ging etwas schneller von der Hand. Die Schubkarrstände im Aufbau sind nur zum Teil dargestellt, denn normalerweise sind es 36 Stände. Auch hier wieder filigranste Teile wie die Weinkiste, in der winzige Weinflaschen zu sehen sind, und Mülleimer; er hat einfach an alles gedacht, sogar an den angebrachten Blitzableiter. Die Fahnen hat er am PC ausgedruckt, ausgeschnitten und bemalt, alles hier in Handarbeit.

Er denkt noch nicht daran, seine Modelle zu verkaufen, denn sein Herz hängt an jedem einzelnen. Er möchte sie momentan nur ausstellen, falls jemand daran Interesse hat, denn so hat er die Möglichkeit, dass er sie sich immer wieder anschauen kann. (mel)

Autor:

Brigitte Melder aus Böhl-Iggelheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Ausflugstipp für Urlaub in der Naheregion: Im Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre (Rheinland-Pfalz) bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein können Kinder und Erwachsene eigene Experimente durchführen und dabei viel Wissenswertes rund um das Thema Wasser erfahren. Abkühlung verspricht der nahe gelegene Wasserspielplatz.
  6 Bilder

Ausflugstipp: WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre
Wasser ist Leben

Steinbachtalsperre bei Kempfeld. Zu Coronazeiten suchen viele nach Ideen für ihren Urlaub in der Region. Ein besonderer Ausflugstipp für die ganze Familie ist das Naheland in Rheinland-Pfalz - hier gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel das Besucher- und Informationszentrum WasserWissensWerk an der Steinbachtalsperre bei Kempfeld in der Nähe von Idar-Oberstein.  Wasser kann man nicht nur trinken, sich damit duschen oder Feuer löschen: Wasser kann viel mehr! All das macht das Besucherzentrum...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Urlaub daheim - und das zum Anfassen: Im Edelsteinland können die Besucher zu Schatzjägern werden
  7 Bilder

Ausflugstipps im Naheland
Schatzsuche im Edelsteinland bei Idar-Oberstein

Edelsteinland bei Idar-Oberstein. Urlaub daheim ist das Motto der diesjährigen Sommer- und Ferienzeit, denn Reisen ins Ausland sind mit großen Risiken verbunden. Also warum in die Ferne schweifen, wenn es auch in Rheinland-Pfalz familienfreundliche Alternativen gibt? Wir haben unsere besten Ausflugstipps aus dem Naheland für euch zusammengestellt: Ein Pflicht-Ziel ist das Edelsteinland rund um Idar-Oberstein. Perfekt für kleine Forscher und alle, die es noch werden wollen. Neben Wissenswertem...

Online-Prospekte aus Bad Dürkheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen