Hoher Würdenträger aus Österreich feiert Marien-Gottesdienst im Park
Kardinal Schönborn besucht Caritas-Hospiz

Dekan Karl Jung, Pater Paul und Diakon Winfried Trinkaus und Kardinal Schönborn.  Foto: PS
  • Dekan Karl Jung, Pater Paul und Diakon Winfried Trinkaus und Kardinal Schönborn. Foto: PS
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Mannheim/Ilvesheim. Hohen katholischen Besuch hat das Hospiz St. Vincent Süd in Ilvesheim erhalten: Christoph Kardinal Schönborn, OP, Erzbischof von Wien, Vorsitzender der österreichischen Bischofskonferenz, Mitglied der Theologenkommission in Rom und Redaktionssekretär des Weltkatechismus besuchte zunächst privat seine Cousine im Hospiz des Caritasverbands Mannheim. Danach feierte er gemeinsam mit ihr, Hospizgästen, etlichen Bewohnerinnen und Bewohnern des Regine-Kaufmann-Hauses und weiteren Gläubigen im Garten der angrenzenden Heinrich-Vetter-Stiftung einen Festgottesdienst, mit dabei auch Ilvesheims Bürgermeister Andres Metz.
Auf Vorschlag des Kardinals hin wurde in dem Gottesdienst auf das tags zuvor gefeierte Mariä Himmelfahrt Bezug genommen. Die Organisatoren beschafften zahlreiche Kräutersträuße, die der Kardinal segnete und später an die Bewohnerinnen und Bewohner des Caritas-Hauses verteilte. An dem Gottesdienst wirkten auch Mannheims Dekan Karl Jung, Pater Paul und Diakon Winfried Trinkaus mit.
Schönborn griff in seiner Ansprache die Intention des Marien-Feiertages auf und verband diesen mit Worten der Zuversicht, des Trostes und der gläubigen Hoffnung im Blick auf das Lebensende. An die Messfeier schlossen persönliche Gespräche und ein gemeinsames Essen bei der Heinrich-Vetter-Stiftung an. „Durch den Besuch des Kardinals hat das Hospiz eine große Wertschätzung erfahren. Dafür sind wir außerordentlich dankbar“, sagte Roland Hartung, Vorsitzender des Fördervereins St. Vincent Hospiz.
„Dass eine hohe kirchliche Leitungspersönlichkeit mit sicher vollem Terminkalender sich die Zeit nimmt, seine Verwandte in unserem Hospiz zu besuchen, zeichnet den Kardinal aus. Er ist ein Seelsorger geblieben“, sagte Regina Hertlein, Vorstandsvorsitzende des Caritasverbands Mannheim. „Dafür waren auch alle Hospizgäste und Heimbewohnerinnen dankbar, denn Caritas und Seelsorge gehören einfach zusammen.“ Am Folgetag feierte Kardinal Schönborn noch einen Gottesdienst in der Kirche St. Aegidius in Seckenheim.jk

Autor:

Christian Gaier aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.