Wochenblatt macht Helden des Alltags zu VIPs
VIP-Karten für Loge zu gewinnen

Sozial engagiert: Ralf Langkammer, Jürgen Jüllig und Bernhard Otto konnten das Heimspiel gegen Fortuna Köln aus der Layenberger-Loge erleben  Foto: Jens Vollmer
  • Sozial engagiert: Ralf Langkammer, Jürgen Jüllig und Bernhard Otto konnten das Heimspiel gegen Fortuna Köln aus der Layenberger-Loge erleben Foto: Jens Vollmer
  • hochgeladen von Jens Vollmer

Soziales Engagement. Ralf Langkammer ist mit viel Spaß schon sieben Jahre bei „Mama/Papa hat Krebs“ in Kaiserslautern ehrenamtlich aktiv. Seit 2012 ist er dort Schatzmeister, hilft aber auch in der Buchhaltung der Krebsgesellschaft, bei Veranstaltungen oder Spendenaktionen. „Kinder, die an Krebs erkranken, sind versorgt, doch Kinder, deren Eltern an Krebs erkrankt sind, standen bisher alleine da. Für den Verein sind Berater und Pädagogen tätig. Mit gemeinsamen Unternehmungen können wir den Kindern eine Ablenkung bieten. Mittlerweile sind leider schon Eltern verstorben, so dass wir auch eine Trauergruppe gegründet haben. Hier können sich Betroffene austauschen und gegenseitig Kraft geben“, erläutert Langkammer die Aktivitäten des Vereins, für den sich auch FCK-Spieler schon seit Jahren einsetzen.
Der zweite Logenkarten-Gewinner, Jürgen Jüllig, arbeitet zusammen mit seinem Betze-Begleiter Bernhard Otto in einem Altenheim in Landau. Jüllig erlebte die klassische Laufbahn im sozialen Beruf: Er begann als „Zivi“, absolvierte anschließend eine Ausbildung zum Altenpfleger, danach wurde er Mentor, stieg zur Wohnbereichsleitung auf. Nach einer Bandscheiben-OP wechselte er in das Büro und ist nun Residenzberater. „Die alten Menschen bleiben länger in ihren eigenen Räumen und kommen mittlerweile erst später - meist bei Verlust der Mobilität und Eigenständigkeit - zu uns“, erzählt er vom Wandel in der Altenpflege. Ehrenamtliche seien immer schwerer zu finden. „Die Älteren hören irgendwann auf und die Jüngeren finden für solch einen Dienst an der Gesellschaft weder Zeit noch Überzeugung“, klagt Jüllig und hofft, dass gerade solch eine Aktion wie diese Vorstellung den ein oder anderen zum Umdenken anregt. jv

Aktion:
Das Wochenblatt stellt in dieser Saison zu jedem FCK-Heimspiel in allen pfälzischen Ausgaben Menschen vor, die ehrenamtlich oder in einem sozialen Beruf tätig sind. „Das Ehrenamt ist eine wichtige Stütze unserer Gesellschaft. Deshalb präsentiert der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) seit Jahren die ’Woche des bürgerschaftlichen Engagements’. Die Wochenblätter, die Stadtanzeiger und der Trifelskurier der SÜWE sind jährlich mit Artikeln aus den Lokalredaktionen beteiligt, um das Ehrenamt an der Basis zu unterstützen. Mit dem Unternehmen Layenberger haben wir einen starken Partner gefunden, dieses Engagement auszuweiten“, erklärt Chefredakteur Ulrich Arndt.
Vor jedem Heimspiel können sich ab sofort sozial engagierte Menschen um einen Aufenthalt in der Layenberger&Fans-Loge während eines FCK-Heimspiels bewerben. „Menschen in sozialen Berufen und Ehrenamtlern wird in unserer Gesellschaft viel zu wenig Respekt gezollt. Darauf möchte ich im Rahmen meiner Möglichkeiten hinweisen und auf meine Art für deren Engagement ’Danke’ sagen“, betont Harald Layenberger.

Bewerbungen:
Wer selbst im Ehrenamt oder einem sozialen Beruf tätig ist, kann sich unter dem Betreff „Ehrenamt“ bei der Mailadresse gewinnen@suewe.de bis zum 28. September 2018 für das nächste FCK-Heimspiel am 29. September gegen Sportfreunde Lotte um einen Aufenthalt in der Layenberger-Fan-Loge bewerben. Es gibt pro Spiel 2x 2 Karten zu gewinnen. Eine Kurzinfo über die Tätigkeit, eine Telefonnummer und eine Adresse werden benötigt. Das Los entscheidet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen