Bürgermedienpreis geht nach Kaiserslautern
Produzent Stefan Schröder mit Publikumspreis ausgezeichnet

2Bilder

Der Publikumspreis des Bürgermedienpreises 2019 geht an Stefan Schröder und seine Sendung „1. Horst Eckel Gala“. Der Preis wird immer für Sendebeiträge aus dem Vorjahr vergeben. Im Publikumsvoting konnte Schröder mehr als 250 Stimmen für sich gewinnen und sich somit den Preis sichern. Im Rahmen des heutigen OKTV Tages in Ingelheim am Rhein nahm der Produzent aus dem Raum Ramstein-Miesenbach den Preis entgegen. So eine Auszeichnung ist für den 29-Jährigen nicht selbstverständlich, denn Schröder ist auf ein Cochlea-Implantat angewiesen.

Zusammen mit der Auszeichnung kann der junge Produzent einen Scheck von 600 Euro mit nachhause nehmen. Die mit dem Preis verbundene Anerkennung für seine Arbeit, freut Stefan Schröder ungemein: „Das Produzieren und Bearbeiten von Videobeiträgen ist meine Leidenschaft, die ich stets mit großem Herzblut und Engagement durchführe.“

Trotz Einschränkungen in die Mediengestaltung

Das ist allerdings nicht immer einfach. Schröder trägt seit seinem 3. Lebensjahr ein Cochlea-Implantat mit dem er jahrelang und mühevoll das Hören und Sprechen gelernt hat. Eine zusätzliche Sehbehinderung schränkt sein Sehvermögen stark ein. Keine leichten Voraussetzungen für die Mediengestaltung!

Trotzdem hat Schröder, der seit 2015 als Produzent im OK Kaiserslautern registriert ist, bereits über 125 Sendebeiträge eingereicht. Sein nun ausgezeichneter Beitrag „1. Horst Eckel Gala“ war dabei ein besonderes Highlight, das er auch als Höhepunkt seiner mediengestalterischen Laufbahn ansieht: „Ein unvergessener Abend, den ich nicht vergessen werde. Ich bin dankbar dafür, dass ich Horst Eckel persönlich kennenlernen durfte und freue mich auch darauf, wenn es hoffentlich eine 2. Gala gibt, wieder mit dabei sein zu dürfen.“

Ein Highlight für FCK-Fans

Die von Schröder filmisch dokumentierte Horst Eckel Gala fand bereits im Mai 2019 in Morbach, zugunsten der Horst-Eckel-Stiftung, statt. Schröder begleitet in seinem Beitrag den Abend mit der Kamera, fängt Stimmen der Besucher*innen ein und setzt die beeindruckenden Show-Acts in Szene. Dabei übernimmt der 29-Jährige alle wichtigen Rollen eines Filmteams selbst: Er recherchiert, dreht, schneidet und spricht auch die Offtexte ein – und das alles ehrenamtlich.

Dankbar ist Stefan Schröder auch für die Möglichkeiten, die ihm der Offene Kanal Kaiserslautern bietet. Schröder lobt die unkomplizierten Abläufe und die große Auswahl an Equipment.

Natürlich zeigt sich auch der Vereinsvorsitzende des Offenen Kanals, Dieter Stichler, begeistert: „Wir freuen uns, dass mit dem Publikumspreis in diesem Jahr wieder eine Auszeichnung nach Kaiserslautern geht und gratulieren Stefan Schröder herzlich!“
Neben dem Publikumspreis wurde am heutigen Tag auch der Bürgermedienpreis in den Kategorien „Semiprofessionell“ und „Ehrenamt“ und der BZBM-Preis (Bildungszentrum Bürgermedien) verliehen.

Weitere Preise verliehen

Der jährliche OKTV-Tag ist das „Familientreffen“ der großen aktiven Bürgermedienszene in Rheinland-Pfalz. Auch in Ingelheim diente das Event dazu, besondere Leistungen der Ehrenamtlichen, aber auch der FSJ-Absolvent*innen und der Azubis an den OKTV-Standorten zu prämieren.

Den Preis des Bildungszentrums Bürgermedien für herausragende ehrenamtliche Leistungen erhielt in diesem Jahr das Team des Wormser Montagsmagazins. Das hohe Niveau, auf dem in den OKTV-Sendern produziert wird, bewiesen neun Sendebeiträge, die in Ingelheim mit Bürgermedienpreisen in den Kategorien „Ehrenamt“ und „Semiprofi“ ausgezeichnet wurden.
(Mit Material aus der Pressemitteilung der Medienanstalt RLP)

Übrigens: Schon gewusst?
Im Offenen Kanal kann sich jede*r Bürger*in technisches Equipment ausleihen, Filme und Videos drehen und schneiden und vor allem auch im Fernsehen senden! Alle Infos unter https://www.ok-kl.de/mitmachen/

Bildunterschrift: (v.l.n.r.) Dr. Marc Jan Eumann (Direktor der Medienanstalt RLP), Preisträger Stefan Schröder und Albrecht Bähr (Vorsitzender der Medienanstalt RLP) und Markus Appelmann (Moderation)

Autor:

Offener Kanal Kaiserslautern aus Wochenblatt Kaiserslautern

Webseite von Offener Kanal Kaiserslautern
Offener Kanal Kaiserslautern auf Facebook
Offener Kanal Kaiserslautern auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Obwohl die Bundesregierung die hohe Einspeisevergütung seit 2012 schrittweise zurückgefahren hat, lohnt sich eine Photovoltaikanlage auch heute noch

Experten für Solaranlagen: Organic Energy aus Kaiserslautern
Strom vom eigenen Dach

Organic Energy. Photovoltaikanlagen sind nach wie vor gefragt. Obwohl die Bundesregierung die hohe Einspeisevergütung seit 2012 schrittweise zurückgefahren hat, lohnt sich die Erzeugung von Solarstrom auch heute noch. "Entscheidend ist der Eigenverbauch an Strom", erklärt Thomas Nagel, Geschäftsführer von Organic Energy in Kaiserslautern. "Denn wer von dem selbst erzeugten Strom möglichst viel selbst nutzt, kann seine Stromrechnung deutlich senken. Somit ist eine Photovoltaikanlage eine...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen